Fakultät für Kultur- und GeisteswissenschaftenDeutsch
Das ist Felix

 

Felix Heizmann M.A.

Universität Heidelberg
Akademischer Mitarbeiter im Verbundprojekt heiEDUCATION
Assistent der heiEDUCATION-Professur ⋅ Cluster "Text und Sprache"

Heidelberg School of Education
Voßstraße 2 ⋅ Gebäude 4330
D - 69115 Heidelberg

Raum:     004
Tel.:        +49 6221 54 5249
Kontakt: heizmann@remove-this.heiedu.uni-heidelberg.de
Web:      Heidelberg School of Education

Sprechstunden nach Vereinbarung: heizmann@remove-this.heiedu.uni-heidelberg.de

 

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2016: 

  • Kann man Literatur "lehren"? Wissenschaftliche Grundlagen und praktische Erprobungen literaturdidaktischer Konzeptionen
    Montag, 16 - 18 Uhr, Romanisches Seminar der Universität Heidelberg (Seminarstraße 3), Raum: 020 
  • "Kein endgültiges Wort". Theorie, Didaktik und Methodik literarischer Unterrichtsgespräche (gemeinsam mit Yvonne Thösen M.A.)
    Dienstag 16 - 18 Uhr, Pädagogische Hochschule Heidelberg (Im Neuenheimer Feld 561), Raum: A 306

Beide Lehrveranstaltungen sind ein Angebot der Heidelberg School of Education (HSE) und können von Studierenden der Universität Heidelberg und der Pädagogischen Hochschule Heidelberg besucht werden.

 

Lehrveranstaltungen in vergangenen Semestern:

  • Colloq. (fw/fd): "Literarische Unterrichtsgespräche - Empirische Zugängen zu ihren Bedeutungspotenzialen (WiSe 2012/2013, gemeinsam mit Prof. Dr. Gerhard Härle)
  • S (fw/fd): "Didaktik des literarischen Lernens" (WiSe (2012/2013)
  • HS (fw/fd): "Das Heidelberger Modell des Literarischen Unterrichtsgesprächs: Theorie, Didaktik, Unterrichtspraxis"
    (SoSe 2012, gemeinsam mit Prof. Dr. Gerhard Härle)
  • Kompaktseminar (fd, PSY): "Gruppen und Gespräche leiten. Die Methode der Themenzentrierten Interaktion (TZI)"
    28.05.12 - 03.06.2012, Tagungshaus Zwickmühle (SoSe 2012, gemeinsam mit Prof. Dr. Gerhard Härle)
  • S "Lesesozialisation, Mediennutzung, Textverstehen" (WiSe 2011/2012)
  • Colloq. "Literarische Unterrichtsgespräche - Empirische Zugänge zu ihren Bedeutungspotenzialen" (WiSe 2011/2012, gemeinsam mit Prof. Dr. Gerhard Härle)
  • S "Lesesozialisation, Mediennutzung, Textverstehen" (SoSe 2011)
  • S "Lesesozialisation, Mediennutzung, Textverstehen" (WiSe 2010/2011)
  • Ü "Theoriegrundlagen der Literaturdidaktik" (SoSe 2010)
  • HS "Im Spiegel ein Anderer...". Theorie und Praxis des autobiographischen Schreibens" (WiSe 2009/2010, gemeinsam mit Prof. Dr. Gerhard Härle)
  • HS "Theorie und Praxis des Literarischen Unterrichtsgesprächs" (SoSe 2009, gemeinsam mit Prof. Dr. Gerhard Härle)
  • Kompaktseminar (fd, PSY): "Gruppen und Gespräche leiten mit TZI" (SoSe 2009, gemeinsam mit Prof. Dr. Gerhard Härle)
  • HS "Produktive Verfahren im Literaturunterricht" (WiSe 2008/2009, gemeinsam mit Prof. Dr. Gerhard Härle)
  • HS "Autobiographisches Schreiben - oder: Im Spiegel ein Anderer" (WiSe 2007/2008, gemeinsam mit Prof. Dr. Gerhard Härle)
  • HS "Literaturdidaktik aktuell" (WiSe 2006/2007, gemeinsam mit Prof. Dr. Gerhard Härle)

 

Biographische Stationen:

  • geboren 1983
  • 2004 - 2008: Studium für das "Lehramt an Grund- und Hauptschulen" (Schwerpunkt: Hauptschule) an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg (Abschluss: mit Auszeichnung)
  • 2008: Verleihung des Michael-Raubal-Preises der Pädagogischen Hochschule Heidelberg für die Zulassungsarbeit zum Ersten Staatsexamen "Alterität - dem Fremden auf der Spur. Fremdheitserfahrungen und literarisches Lernen" 
  • 2006 - 2010:  Magisterstudiengang "Fachdidaktik Deutsch" an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg (Abschluss: mit Auszeichnung)
  • 2007 - 2010: Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes
  • seit 2008: Akademischer Mitarbeiter im Forschungsprojekt "Das Literarische Unterrichtsgespräch" an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg (Leitung: Prof. Dr. Gerhard Härle)
  • Februar 2010 - März 2012: Grundausbildung in Themenzentrierter Interaktion (Zertifikat)

 

Arbeitsschwerpunkte:

  • Qualitativ-empirische Unterrichtsforschung
  • Literarisches Lernen durch Alteritätserfahrung
  • Literarische Unterrichtsgespräche in Schule und Hochschule
  • Literaturdidaktische Positionen

 

Publikationen:

  • Härle, Gerhard; Heizmann, Felix (2009): "In bröckelndem Lehm festgebissen". Franz Kafkas Studie Die Brücke: Bedeutungspotential und Perspektiven literarischen Lernens. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren
  • Heizmann, Felix (2010): Literarisches Lernen zwischen Fremdheit und Eigenheit. Eine explorative Studie zum Bedeutungspotential von Alteritätserfahrungen im Literarischen Unterrichtsgespräch. Magisterarbeit im Magisterstudiengang Fachdidaktik Deutsch [masch. Ms., Pädagogische Hochschule Heidelberg]
  • Heizmann, Felix (2011): Ästhetische Alteritätserfahrung in Literarischen Gesprächen mit Grundschulkindern. Ergebnisse einer explorativen Studie. In: Reden über Kunst. Fachdidaktisches Forschungssymposium in Literatur, Kunst und Musik. Hg. von Johannes Kirschenmann, Christoph Richter und Kaspar H. Spinner. München: kopaed, S. 93-119
  • Steinbrenner, Marcus; Mayer, Johannes; Rank, Bernhard; Heizmann, Felix (Hrsg.) (2014): "Seit ein Gespräch wir sind und hören voneinander". Das Heidelberger Modell des Literarischen Unterrichtsgespräch in Theorie und Praxis. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, 2., korrigierte und ergänzte Auflage
  • Heizmann, Felix; Steinbrenner, Marcus ([2011] 2014): Auswahlbibliographie "Gespräche im Literaturunterricht". In: "Seit ein Gespräch wir sind und hören voneinander". Das Heidelberger Modell des Literarischen Unterrichtsgesprächs in Theorie und Praxis. Hg. von Marcus Steinbrenner, Johannes Mayer, Bernhard Rank und Felix Heizmann. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, 2., korrigierte und ergänzte Auflage, S. 363-376
  • Heizmann, Felix ([2011] 2014): "... weil alles könnte gar keinen Sinn ergeben". Literarisches Lernen durch Erfahrungen mit Alterität im Gespräch mit Grundschulkindern. In: "Seit ein Gespräch wir sind und hören voneinander". Das Heidelberger Modell des Literarischen Unterrichtsgesprächs in Theorie und Praxis. Hg. von Marcus Steinbrenner, Johannes Mayer, Bernhard Rank und Felix Heizmann. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, 2., korrigierte und ergänzte Auflage, S. 305-336
  • Heizmann, Felix; Steinbrenner, Marcus (2014): Auswahlbibliographie "Gespräche im Literaturunterricht". In: Kein endgültiges Wort. Die Wiederentdeckung des Gesprächs im Literaturunterricht. Hg. von Gerhard Härle und Marcus Steinbrenner. Baltmannsweiler: Schneider Verlag, 3., korrigierte und erweiterte Auflage, S. 309-322 [EA 2004]
  • Heizmann, Felix (2014): Textforscher auf Spurensuche. Literarisches Lernen in Unterrichtsgesprächen mit Grundschulkindern. In: Daktylos, Jg. 19, S. 36-37
  • Heizmann, Felix (2015): Dem Sinn auf der Spur. Literarische Unterrichtsgespräche mit Gundschulkindern. In: Grundschule Deutsch, H. 48, S. 33-35

 

Unveröffentlichte Qualifikationsarbeiten:

  • Heizmann, F. (2012): "Die vier Faktoren der TZI und das Modell der partizipierenden Leitung: Selbstexplorative Reflexion eines Literarischen Unterrichtsgespächs an der Hochschule". Zertifikatsarbeit im Rahmen der Ausbildung "TZI für junge Erwachsene"
  • Heizmann, F. (2010): Literarisches Lernen zwischen Fremdheit und Eigenheit. Eine explorative Studie zum Bedeutungspotential von Alteritätsrfahrungen in Literarischen Unterrichtsgesprächen. Magisterarbeit im Studiengang "Fachdidaktik Deutsch" an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg
  • Heizmann, F. (2008): "Alterität - dem Fremden auf der Spur. Fremdheitserfahrungen und literarisches Lernen". Zulassungsarbeit zum Ersten Staatsexamen an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg

 

Vorträge:

  • Heizmann, F. (2009): Alteritätserfahrungen in literarischen Gesprächen mit Grundschulkindern. Vortrag auf dem Zweiten Heidelberger Symposion zum Literarischen Unterrichtsgespräch "Seit ein Gespräch wir sind und hören voneinander" an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, 23.09.2009
  • Heizmann, F. (2010): Alteritätserfahrungen in Literarischen Unterrichtsgesprächen mit Grundschulkindern. Vortrag und Diskussion im Rahmen des Forschungskolloqiums an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, 12.01.2010
  • Heizmann, F. (2010): Elemtente der Themenzentrierten Interaktion im "Heidelberger Modell des Literarischen Unterrichtsgesprächs". Vortrag im Rahmen des Internationalen Kongresses des Ruth C. Cohn Instituts "Lernen als emotionales und kognitives Abenteuer", Kongresszentrum Augsburg, 10.04.2010
  • Heizmann, F. & Härle, G. (2010): "Erfahrungsnahes Lernen in Stammgruppen. Ein hochschuldidaktisches Konzept für Großveranstaltungen". Vortrag auf dem "Tag der Lehre" an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, 08.06.2010
  • Heizmann, F. (2010): Alteritätserfahrungen in literarischen Gesprächen mit Grundschulkindern. Vortrag auf dem 18. Symposion Deutschdidaktik "Fachliches Lernen: Gegenstände klären - Kompetenzen entwickeln" an der Universität Bremen, 07.09.2010
  • Heizmann, F. (2010): Alterität in Lehr- und Lernprozessen. Vortrag auf dem Forschungssymposion "Reden über Kunst (Musik, Kunst, Literatur)" an der Akademie der Bildenden Künste München, 20.11.2010
  • Heizmann, F. & Härle G. (2011): Das Literarische Unterrichtsgespräch nach dem Heidelberger Modell. Grundlagen - Zielperspektiven - produktive Fragen. Vortrag und Diskussion im Rahmen des Literaturdidaktischen Kolloquiums an der Universität zu Köln, 05.07.2011 
  • Heizmann, F. (2011): Ästhetische Erfahrungen mit Alterität in Literarischen Unterrichtsgesprächen. Eine qualitativ-empirische Studie zum Bedeutungspotential von Fremdheitserfahrungen für literarisches Lernen. Vortrag und Diskussion im Rahmen
    - des Forschungskolloquiums an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, 19.07.2011
    - der Gesellschaft für Fachdidaktik e.V. in der Landesvertretung Schleswig-Holstein in Berlin, 30.08.2011
    - des Intensivworkshops "Empirisches Arbeiten in der Deutschdidaktik" des Nachwuchsnetzwerkes des Symposions Deutschdidaktik e.V. in Weimar, 15.09.2011
    - des 15. bundesweiten Workshops zur qualitativen Bildungs-, Beratungs- und Sozialforschung des Zentrums für Sozialweltforschung und Methodenentwicklung an der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg, 11.02.2012
  • Heizmann, F. (2012): Prozesse literarischen Lernens in Unterrichtsgesprächen mit Grundschulkindern (3. und 4. Klassen). Vortrag und Diskussion im Rahmen des "Tages des wissenschaftlichen Nachwuchses der Pädagogischen Hochschulen Baden-Württemberg" an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, 01.12.2012
  • Heizmann, F. (2013): Ästhetische Erfahrungen in Literarischen Unterrichtsgesprächen in der Grundschule. Eine qualitativ-rekonstruktive Studie zum Bildungspotential von Alterität für literarisches Lernen. Vortrag und Diskussion im Rahmen des 16. bundesweiten Workshops zur qualitativen Bildungs-, Beratungs- und Sozialforschung des Zentrums für Sozialweltforschung und Methodenentwicklung an der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg, 09.02.2013 (Gruppe: Dokumentarische Methode)
  • Heizmann, F. (2014): Qualitativ-empirische Rekonstruktion von Prozessen literarischen Lernens. Vortrag und Diskussion im Rahmen des Forschungskolloquiums an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, 28.02.2014
  • Heizmann, F. (2014): Ästhetische Erfahrung als Transformationsprozess. Vortrag und Diskussion im Rahmen der AG Literaturdidaktik (Symposion Deutschdidaktik) "Empirische Beobachtung ästhetischer Erfahrung" an der Georg-August-Universität Göttingen, 13.03.2014
  • Heizmann, F. (2014): Literarisches Lernen als Prozess. Empirische Rekonstruktionen von Orientierungsdynamiken in Unterrichtsgesprächen mit Grundschulkindern. Vortrag und Diskussion im Rahmen der Tagung "Die Ansprüche der Literatur und deren Vermittlung" an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, 24.04.2014
  • Heizmann, F. (2015): "ja aber dann äm dann hat das doch eigentlich keine beDEUtung". Literarisches Lernen als Prozess - empirische Rekonstruktionen von Orientierungsdynamiken in Unterrichtsgesprächen mit Grundschulkindern. Vortrag und Diskussion im Rahmen der Tagung "Inszenierungen literalen Lernens: kulturelle Anforderungen und individueller Kompetenzerwerb" (Universität Frankfurt) im Haus Bergkranz in Riezlern (Österreich), 21.09.2015 
  • Heizmann, F. & Härle G. (2015): Das Heidelberger Modell des Literarischen Unterrichtsgesprächs. Grundlagen - Zielperspektiven - Empirische Ergebnisse. Vortrag und Diskussion im Rahmen der Tagung "Reden über Literatur und Kunst" (Institut für Deutschdidaktik und Institut für Germanistik der Universität Klagenfurt und Institut für Österreichkunde [Wien]) im Bildungshaus St. Hippolyt in St. Pölten (Österreich), 28.11.2015  

     

     

  •