Heidelberger Kompetenztraining (HKT)

HKT-Symposium „Menschen nachhaltig stärken“

Starke Schulen brauchen starke SchülerInnen und LehrerInnen

Nach langer Vorbereitung war es endlich soweit – das HKT-Symposium „Menschen nachhaltig stärken“ durfte beginnen! Nach drei Jahren Projektphase veranstaltete das HKT-Team um Prof. Dr. Knörzer mit den beteiligten Lehrkräften, HKT-Partnern aus der Region und der Schweiz ein Symposium. Die Experten des Symposiums waren die Lehrkräfte selbst, die gemeinsam Möglichkeiten entwickelten, um die Nachhaltigkeit im Projekt „StarkmacherSchule“ an den Schulen zu sichern. Mit Blick auf das nahende Projektende im Dezember 2014, wurden Impulse gegeben, wie die Grundidee des „StarkmacherSchule“-Projekts nachhaltig in das Schulprogramm integriert werden kann.

Nach dem Motto „wir fangen nicht die Fische, sondern lehren das Fischen“ wurden während des Projekts an den teilnehmenden Schulen jeweils 4 HKT-Instruktoren als Multiplikatoren ausgebildet, die das HKT-Training mit den eigenen Schülerinnen und Schülern durchführten. Die Lehrkräfte der Projektschulen sind vorrangig an Haupt-, Real-, Berufs- und Förderschulen tätig und unterrichten oftmals Jugendliche, die hinsichtlich ihrer beruflichen Chancen benachteiligt sind.

Mit dem Heidelberger Kompetenztraining wurden den Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten aufgezeigt, wie sie ihre Selbstwirksamkeit in Herausforderungssituationen wie dem Auftritt bei dem Schulmuscial „Streetlight“, Prüfungssituationen oder Bewerbungsgesprächen mit den Methoden des HKT stärken können. In der Phase vor und während der spannenden Projektwoche an den Schulen, wurde intensiv an der Umsetzung des HKT in den Klassen gearbeitet.

Auf dem Symposium wurde an die Phase nach der Projektwoche angeknüpft und erarbeitet, welche Möglichkeiten sich für die Implementierung des HKT in den Schulalltag bieten. Als wichtige Voraussetzung für eine starkmachende Schule, diskutierten die Teilnehmenden im Rahmen des Nachhaltigkeits-gedankens die zentrale Frage, wie die Lehrkräfte selbst gestärkt werden können, um im Schulalltag gesund zu bleiben. Alle Experten waren sich einig, dass man Schülerinnen und Schüler nur stark machen kann, wenn auch die Lehrerinnen und Lehrer im Schulalltag gesund bleiben und sich stark fühlen.

Nach einem Grußwort des Prorektors Prof. Dr. Lange der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, begrüßte der Institutsdirektor der Abteilung Sportwissenschaft und Sportpädagogik Prof. Dr. Neumann die Gäste und regte einführend zur Reflektion hinsichtlich der Nachhaltigkeit von sozialen Projekten an. Die Ergebnisse der Evaluation des Projekts wurden vorgestellt und Chancen und Problematiken von zeitlich befristeten Projekten aufgezeigt. Impulsvorträge verschiedener Referenten zu den Themen ressourcenorientierte Pädagogik, Nachhaltigkeit und Lehrergesundheit regten zum Erfahrungs-austausch in „starken“ Workshops an. Partner des HKT verschiedener Anwendungsfelder gewährten den Teilnehmenden Einblick in ihre praxiserprobten Konzepte mit dem Training und zeigten Wege auf, wie das HKT fest in den Schulalltag integriert werden kann. In Gruppenarbeiten wurden die Ziele einer ressourcenorientierten Pädagogik diskutiert und in Expertengesprächen Anregungen zur Umsetzung im Schulalltag gegeben.
Toolbox-Übungen zu den Bausteinen „Konzentration“ und „Stärken“ aktivierten die Teilnehmenden und boten die Möglichkeit neue Übungen und Methoden im Freien selbst auszuprobieren.

Bei einer Stadtführung durch die Heidelberger Altstadt und einem gemeinsamen Grillabend wurde die konstruktive und positive Atmosphäre des Symposiums durch anregende Gespräche und neue Ideen bereichert.

Mit dem Ziel, die Projektschulen auch über das Projektende hinaus bei der Implementierung des Heidelberger Kompetenztrainings zu unterstützen, plant das HKT-Büro an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg ein Kompetenzzentrum für starkmachende Schulen einzurichten. Die vielen wertvollen Kontakte, die im Laufe der drei Jahre an den Projektschulen in ganz Deutschland entstanden sind, haben sich zu einem wichtigen Netzwerk von Lehrkräften entwickelt, die eine ressourcenorientierte Pädagogik an ihren Schulen fördern möchten. Das geplante Kompetenzzentrum möchte die Lehrkräfte mit dem HKT und fachlicher Expertise zu erlebnispädagogischen Events auch in Zukunft tatkräftig dabei unterstützen.

Informationen zu dem Projekt erhalten Sie unter StarkmacherSchule.de