Studium

FAQ zur Bewerbung in das erste Fachsemester

Suche

Kann ich mich für körperlich und motorische Entwicklung und emotionale und soziale Entwicklung bewerben?

Diese Fächer werden in Baden-Württemberg ausschließlich an der PH Ludwigsburg/Reutlingen angeboten.

Wieviele Bewerbungsanträge darf ich stellen?

Pro Person ist nur ein Online-Antragsformular erlaubt. Innerhalb dieses Antrages können Sie einen Hauptantrag und maximal zwei Hilfsanträge (jedoch nicht im gleichen Studiengang) stellen. Wenn Sie uns eine Änderung, Verbesserung oder Nachreichung zukommen lassen möchten, können Sie dies in schriftlicher Form formlos tun. Bitte stellen Sie dann keinen weiteren Antrag.

Welche Stelle kann amtlich beglaubigen?

Jede öffentlich rechtliche Stelle, die ein Dienstsiegel führt (Behörden wie Gemeinde-, Stadt- oder Kreisverwaltung oder Schulen, Notare, Gerichte ...). Auch Pfarrämter können amtlich beglaubigen. Alle Seiten müssen mit dem Beglaubigungsvermerk, der Unterschrift und dem Dienstsiegel versehen sein.

Welche Zulassungsquoten gelten?

Von den zur Verfügung stehenden Studienplätzen werden zunächst 
- 5 % an Härtefälle,
- 8 % an ausländische Bewerber,
- 2 % an Zweitstudienbewerber und
- 1 % an Bewerber mit Ortsbindung im öffentlichen Interesse vergeben.

Die verbleibenden Studienplätze werden dann zu 90 % nach dem Ergebnis eines Auswahlverfahrens und zu 10 % nach der Wartezeit vergeben.

Welche Studiengänge sind zulassungsbeschränkt?

Zulassungsbeschränkung bedeutet, dass der Hochschule eine gewisse Anzahl von Studienplätzen zur Verfügung steht.
Da unsere Bachelor-Studiengänge sehr nachgefragt sind, übersteigt die Anzahl der Bewerbungen die Anzahl der zur Verfügung stehenden Studienplätze zum Teil um ein Vielfaches. 

Zulassungsbeschränkungen bestehen für folgende Studiengänge:

  • B.A. Bildung im Primarbereich (Bezug Lehramt Grundschule)
  • B.A. Bildung im Sekundarbereich (Bezug Lehramt Sekundarstufe I)
  • B.A. Sonderpädagogik (Bezug Lehramt Sonderpädagogik)
  • Aufbaustudiengang für das Lehramt Sonderpädagogik
  • B.A. Frühkindliche und Elementarbildung
  • B.A. Gesundheitsförderung
  • Erweiterungsstudiengang Spiel- und Theaterpädagogik

Für den konsekutiven Masterstudiengang zum Gewerbelehrer (Ingenieur-Pädagogik) und die konsekutiven Masterstudiengänge bestehen spezielle Zulassungsbeschränkungen. Das Bewerbungs- und Zulassungsverfahren ist bei der Studiengangsübersicht beschrieben.

Wie ist das Zulassungsverfahren für die Bachelor-Studiengänge/Aufbaustudium an der PH?

  • Sie bewerben sich bis zum 15.01. bzw. zum 15.07. für einen Studienplatz
  • Die Durchschnittsnote der Hochschzugangsberechtigung wird in eine Punktzahl umgerechnet, die pädagogisch relevanten Tätigkeiten werden ebenfalls bewertet und es wird eine Gesamtpunktzahl ermittelt
  • Bildung einer Rangliste entsprechend der Gesamtpunktzahl nach der die Studienplätze vergeben werden
  • Studienplatzvergabe und Versand der Zu- und Ablehnungsbescheide (bis ca. Ende Februar bzw. Ende August)
  • Die Zugelassenen müssen sich innerhalb der im Zulassungsbescheid genannten Frist an der PH einschreiben. Die Einschreibefrist liegt ca. eine Woche nach Erhalt des Zulassungsbescheides.
    Bitte achten Sie darauf, in dieser Zeit persönlich erreichbar zu sein!
  • Die zurückgewiesenen Bewerber können bei einem evtl. stattfindenden Nachrückverfahren unter Umständen noch zum Zuge kommen. der Nachrückplatz ist auf dem Ablehnugnsbescheid vermerkt. Ob ein Nachrückverfahren stattdindet, ist vom Annahmeverhalten der Zugelassenen abhängig.

Bitte bachten Sie, dass bei Bewerbungen für Master-Studiengänge und bei einer Bewerbung im höheren Fachsemester der Ablauf sich unterscheidet!

Wie bewerbe ich mich und welche Unterlagen benötige ich?

Für die Bachelor-Studiengänge sowie den Aufbaustudiengang Lehramt Sonderpädagogik bewerben Sie sich zunächst online und schicken Ihre Unterlagen im Anschluss postalisch an uns.

Ihre Bewerbung für einen bestimmten Studiengang umfasst in der Regel folgende Unterlagen:

  • ausgedruckter Online-Antrag
  • amtl. beglaubigte Kopie der Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Abiturzeugnis)
  • Nachweis über den Studienorientierungstest 
  • ggf. aktuelle Nachweise über praktische Tätigkeiten in Kopie
    (aus den Unterlagen muss der zeitliche Umfang in Wochenstunden und die Dauer der praktischen Tätigkeit hervorgehen)
  • für Fächer mit Aufnahmeprüfung: Nachweis des Bestehens der Prüfung (in amtl. begl. Kopie)
  • optional: ausreichend frankierte und an Sie adressierte Postkarte, damit wir den Erhalt Ihrer Bewerbungsunterlagen an Sie bestätigen können

Die Vorlage weiterer Unterlagen können sich durch die besondere Situation ergeben, z. B. bei Sonderantrag, Zweitstudium, Vorstudienzeiten, Bewerbung in ein höheres Fachsemester. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Informationsbroschüre.

Ausländische Studienbewerber haben ein gesondertes Bewerbungsverfahren. Weiter Informationen finden Sie auf den Informationsseiten für ausländische Studienbewerber.

Sie adressieren Ihre Bewerbung bitte an:

Pädagogische Hochschule Heidelberg, Zulassungsstelle, Postfach 10 42 40, 69032 Heidelberg

Für die Master-Studiengänge gilt ein gesondertes Bewerbungsverfahren

Für Rückfragen stehen Ihnen die MitarbeiterInnen der Telefonhotline und des Studienbüros gerne zur Verfügung.

Welche Studiengänge bietet die PH Heidelberg an?

An der Pädagogischen Hochschule Heidelberg haben Sie die Möglichkeit zwischen grundständigen und weiterführenden Studiengängen zu wählen. 

  • Bachelor-Studiengänge
    •   Bildung im Primarbereich (Bezug Lehramt Grundschule), B.A.
    •   Bildung im Sekundarbereich (Bezug Lehramt Sekundarstufe I), B.A.
    •   Sonderpädagogik (Bezug Lehramt Sonderpädagogik), B.A.
    •   Frühkindliche und Elementarbildung, B.A.
    •   Gesundheitsförderung, B.A.
    •  

  • Weiterführende Studiengänge (Voraussetzung - abgeschlossenes Hochschulstudium):

    •    Aufbaustudium Lehramt Sonderpädagogik
    •    Erweiterungsstudium
    •    Ergänzungsstudium
    •    Promotion
    •    Master of Arts: Bildungswissenschaften
    •    Master of Science: Ingenieur-Pädagogik
    •    Master of Arts: E-Learning und Medienbildung

Wie hoch ist der NC in den Studiengängen?

An der PH Heidelberg werden im Auswahlverfahren nicht nur die Note Ihrer Hochschulzugangsberechtigung (HZB) berücksichtigt, sondern auch praktische pädagogische Tätigkeiten. Sowohl für Ihre Note der HZB als auch für Tätigkeiten erhalten Sie eine bestimmte Punktzahl. Die Punktzahlen werden addiert und aus allen Punktzahlen der Bewerber wird eine Rangliste gebildet, nach der die Studienplätze vergeben werden. Hier finden sie die aktuellen Grenzwerte.


Kann ich mit Fachhochschulreife an der PH Heidelberg studieren?

Grundsätzlich nein. Die FHR berechtigt nur für den Studiengang Frühkindliche und Elementarbildung. Wenn Sie einen anderen Bachelor-Studiengang studieren möchten, müssen Sie an der Deltaprüfung teilnehmen. Die FHR in Verbindung mit einem abgeschlossenem Fachhochschulstudium gilt als Zugangsberechtigung für die lehramtsbezogenen Bachelor-Studiengänge an den Pädagogischen Hochschulen in Baden-Württemberg.

Kann ich meine späteren Einstellungschancen in den Schuldienst durch die Wahl bestimmter Fächer beeinflussen?

Die studierten Fächer sind eines von mehreren Einstellungskriterien, da die Chancen für die Einstellung unter anderem von der Versorgungslage in den jeweiligen Fächer mitbestimmt wird. Das Ministerium für für Kultus, Jugend und Sport gibt jedes Jahr ein Informationsblatt zum künftigen Einstellungsbedarf in den Lehramstsstudiengängen heraus.

Beachten Sie jedoch, dass dieses Schreiben lediglich eine Prognose für den künftigen Versorgungsbedarf ist.

Wie läuft eine Bewerbung in ein höheres Fachsemester ab?

Bewerber fürs höhere Fachsemester haben ein spezielles Bewerbungs- und Auswahlverfahren.
Verkürzte Vorgehensweise:
Sie bewerben sich bis zum 15.01. bzw. 15.07. auf einen Studienplatz im höheren Semester und legen Ihren Unterlagen Nachweise über Ihre bisher erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen bei.

Eine Anrechnung Ihrer Leistungen durch die Beauftragten zur Anerkennung ind den einzelnen Fächern muss nicht bei der Bewerbung vorgelegt werden. Die Anrechnung können Sie auch erst im Falle einer Zulassung durchführen.

Nach Ende der Rückmeldefrist wird geprüft, ob Studienplätze zur Verfügung stehen. Die Zulassungs- bzw. Ablehnungsbescheide werden ca. Ende August bzw. Ende Februar verschickt.

Bitte beachten Sie, dass auch die Studienplätze im höheren Fachsemester zulassungsbeschränkt sind!

Ausführliche Informationen: Bewerbung ins höhere Fachsemester

Ich bin Zweitstudienbewerber. Wo finde ich Informationen?

Ausführliche Informationen finden Sie im Anhang 1 der gemeinsamen Broschüre der Pädagogischen Hochschulen in Baden-Württemberg.

Kann ich an der Pädagogischen Hochschule Sprachheilpädagogik studieren?

Das Studium der Sprachheilpädagogik ist in Heidelberg in ein Lehramtsstudium integriert und führt nicht zu einer Kassenzulassung als Sprachheilpädagoge/-pädagogin.
Auf den Seiten der Fachverbände finden Sie eine Übersicht der Hochschulen die den entsprechenden Studiengang anbieten:
Deutsche Gesellschaft für Sprachheilpädagogik
Verband der akademischen Sprachtherapeuten 

Was muss ich bei der Fächerwahl beachten?

Je nach lehramtsbezogenem Bachelor-Studiengang gibt es unterschiedliche Vorgaben, welche Fächer belegt werden müssen. Im Studiengang B.A. Bildung im Primarbereich (Bezug Lehramt Grundschule) müssen Sie sowohl Deutsch als auch Mathematik belegen, eines als Fach, das andere als Grundbildung. Im Studiengang B.A. Bildung im Sekundarbereich (Bezug Lehramt Sekundarstufe I) wählen Sie zwei Fächer, es gibt keine Einschränkungen bei der Fächerwahl. Wenn Sie B.A. Sonderpädagogik (Bezug Lehramt Sonderpädagogik) studieren möchten, wählen Sie zwei sonderpädagogische Fachrichtungen sowie ein Uterrichtsfach.

Grundsätzlich spielt die Fächerauswahl bei der Vergabe der Studienplätze keine Rolle, da nur die Studiengänge, nicht aber die Fächer, zulassungsbeschränkt sind.
Lediglich für die Fächer Kunst, Musik und Sport muss eine Aufnahmeprüfung absolviert werden.

Informationen zu den Aufnahmeprüfungen erhalten Sie unter: Aufnahmeprüfung.

Wie kann ich meine Chancen auf einen Bachelor-Studienplatz verbessern?

Im Auswahlverfahren erhalten Sie für Ihre Abiturnote eine bestimmte Punktzahl, ebenso wie für praktische pädagogische Tätigkeiten.
Die Bachelor-Studiengänge an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg sind zulassungsbeschränkt. Um einen Studienplatz zu erhalten, benötigen Sie eine bestimmte Punktzahl. Beachten Sie, dass dieser Grenzwert (Numerus Clausus) nicht von uns festgelegt wird, sondern einen Wert darstellt, der das Verhältnis der Anzahl der Bewerber zur Anzahl der Studienplätze ausdrückt.
Je nachdem, welchen Abitur-Durchschnitt Sie haben, müssen Sie praktische Tätigkeiten nachweisen, um einen Studienplatz zu erhalten.
Ausführliche Informationen zum Grenzwert und zur Anrechnung von praktischen pädagogischen Tätigkeiten finden Sie unter: Bewerbungsverfahren, Grenzwerte

Generell erhöhen Sie Ihre Chance auf einen Studienplatz, wenn Sie sich an mehreren Pädagogischen Hochschulen parallel bewerben. Achten Sie jedoch auf das jeweilige Auswahlverfahren der einzelnen Hochschulen.

Wo finde ich noch mehr Informationen zur Bewerbung?

Alle Informationen zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, zu den Eignungsprüfungen der Fächer Kunst, Musik und Sport und zu den Zulassungsvoraussetzungen finden Sie auf den Seiten des Studienbüros.

Bitte beachten Sie auch unsere allgemeinen FAQ.