Weiterbildung

Tanja Attree

  • Studium an der Johann Wolfgang-Goethe Universität in Frankfurt am Main mit 1. und 2. Staatsexamen für das Lehramt an Grundschulen.
  • Seit 2003 im Schuldienst als Klassen- und Fachlehrerin vornehmlich in den Fächern Mathematik, Sachunterricht, Deutsch, Englisch und Sport eingesetzt. Fachberaterin des Faches Mathematik.
  • Zwischen 2009 und 2013 Ausbildungslehrerin der Pädagogischen Hochschule Heidelberg in den Fächern Mathematik, Sachunterricht und Englisch. Lehraufträge im Fachbereich Erziehungswissenschaften der Pädagogischen Hochschule Heidelberg.
  • Seit August 2015 wissenschaftliche Mitarbeiterin mit berufsbegleitender Promotion im Drittmittelprojekt "Sonne ist Leben" der Pädagogischen Hochschule Heidelberg (Abteilung Physik) mit der VRD Stiftung für Erneuerbare Energien und der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). Darüber hinaus mehrere Jahre Erfahrung in der Jugendarbeit sowie als Familienhelferin für verschiedene Jugendämter und als Betreuerin im Kindergarten.

Wolfgang Bentzinger

  • Studium am Pädagogischen Institut Heidelberg.
  • 1. und 2. Dienstprüfung für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen. Daraufhin 33 Jahre Tätigkeit im Schuldienst (1958 - 1991) als Klassen- und Fachlehrer an verschiedenen Volksschulen, Alleinlehrer an einer einklassigen Dorfschule, Konrektor an einer Grund- und Hauptschule, Rektor an einer Grund-, Haupt- und Werkrealschule, Fachberater Mathematik.
  • 10 Jahre Tätigkeit in der Schulverwaltung (1991 - 2001)als Schulrat und Schulamtsdirektor beim Staatlichen Schulamt Mannheim.
  • Seit 2001 Lehrauftrag für Didaktik und Methodik der Mathematik an der PH Heidelberg. Mitarbeiter und Vorsitz in Lehrplankommisionen Mathematik für Grundschulen, Orientierungsstufen, Hauptschulen, Werkrealschulen. Mitherausgeber und Mitautor verschiedener Unterrichtswerke und von Materialien für die Lehrerfortbildung. Über viele Jahrzehnte tätig in der Lehrerfortbildung auf regionaler Ebene, an den Staatlichen Akademien und im Ausland.

Dr. Anke Buschmann

  • Studium der Psychologie in Marburg
  • 2001-2009 klinisch-psychologische und wissenschaftliche Tätigkeit im Sozialpädiatrischen Zentrum des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin am Universitätsklinikum in Heidelberg; berufsbegleitende Promotion an der Universität Frankfurt mit Abschluss 2009
  • 2003-2006 Entwicklung und Evaluation „Heidelberger Elterntraining zur frühen Sprachförderung“
  • 2009 Gründung FRIZ | Frühinterventionszentrum mit den Schwerpunkten Diagnostik und Beratung bei Entwicklungs-, Lern- und Leistungsstörungen, Elternberatung/-coaching und Fortbildung
  • 2010 bis 2012 Vertretung einer Professur für Entwicklungspsychologie mit Schwerpunkt Sprache an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg und seit 2012 Lehrbeauftragte an der PH für den Bereich Elternpartizipation in der Schule

Sandra Henze

  • Studium der Gesundheitsförderung an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. Ergänzende Aus- und Weiterbildungen u.a. in systemisch-lösungsorientierter Beratung und Supervision, in mentalen Trainingsmethoden nach dem Heidelberger Kompetenztraining und im Medical Nordic Walking. Erfahrungen als Trainerin und Referentin auf Gesundheitstagen und Pädagogischen Tagen, als Dozentin in Weiterbildungsorganisationen sowie im Coaching.
  • „Ich begleite und unterstütze Menschen und Organisationen in Entwicklungsprozessen. Meine Arbeitsschwerpunkte liegen insbesondere in der gesundheitsfördernden Organisations- und Persönlichkeitsentwicklung mittels nachhaltiger ressourcenorientierter Motivations- und Lernprozesse. Ich bin begeisterte Gesundheits- und Potentialförderin. In meinen Workshops und Coachings motiviere ich Menschen, sich ihrer Potentiale und Möglichkeiten bewusst zu werden und diese kraftvoll zu nutzen, um persönliche Herausforderungen erfolgreich und zielorientiert zu meistern. Ich arbeite ganzheitlich, salutogenetisch und interdisziplinär mithilfe innovativer, wissenschaftlich fundierter und praxisorientierter Beratungs-, Coaching- und Trainingsmethoden."

Prof. Dr. Gerhard Hofsäß

  • Studium der Fächer Mathematik und Chemie an der Universität Stuttgart; 1. und 2. Dienstprüfung für das Lehramt an Gymnasien; Promotion zum Dr. rer. nat.
  • 1966 Assistent an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd, 1968 Dozent an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg.
  • 1970 - 2003 Professor für Mathematik und ihre Didaktik an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg.
  • Mitherausgeber und Mitautor bei vielen Schulbuchreihen: Denken, Rechnen, Handeln (Sonderschule), Mathematische Impulse und Mathe-Pilot (Grundschule), Ziel Mathematik und Kurs Mathematik (Sekundarstufe I).
  • Über viele Jahrzehnte tätig in der Lehrerfortbildung im In- und Ausland. Mitarbeit in Lehrplankommissionen.In der aktiven Zeit mehrfach Fachbereichsleiter und Dekan der mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät der PH Heidelberg.
  • Prorektor 1986 - 1990. Seit 2003 Vorsitzender der Vereinigung der Freunde der Pädagogischen Hochschule Heidelberg.

Ulrich Hollritt

  • Pädagoge und Kommunikationstrainer
  • Studium der Mathematik und Physik in Heidelberg mit erstem und zweiten Staatsexamen. Es folgten unter anderem Aus- und Weiterbildungen in Neurolinguistischer Programmierung und Gewaltfreier Kommunikation, zum Hypnotherapie-Coach und lizensiertem Leadership-Matrix-Trainer.
  • Parallel zum Studium Übernahme von Aufbau und Leitung der Abteilung Kommunikation in einem mittelständischen Unternehmen
  • Trainer und Coach um Menschen und Teams auf ihrem persönlichen und beruflichen Weg der Weiterentwicklung zu begleiten. 
  • Arbeitsschwerpunkte: ganzheitliche Kommunikation, Feedback-Kultur & -Techniken, Moderation, Coaching-on-the-job, Team- und Organisationsentwicklung, Projekt- & Prozessbegleitung sowie Konfliktmanagement.
  • „Mich begeistert es Menschen dabei zu unterstützen ihr eigenes (Kommunikations-) Potential voll auszuschöpfen und dadurch sich selbst, ein Team oder eine Organisation neu zu gestalten. Mir ist es wichtig einen wertschätzenden und konstruktiven Umgang miteinander zu entwickeln und damit effektiv und stress-resilient zu arbeiten. Der Sinn meiner Arbeit ist es, einen Beitrag für mehr Lebensfreude und eine höhere Arbeits-, Beziehungs- und Lebensqualität zu leisten.“

Sascha Lieneweg

  • Studium der Politischen Wissenschaft, der Geographie, der Germanistik und des Schulmanagements an der Universität Heidelberg und der Technischen Universität Kaiserslautern (Abschluss: Master of Art).
  • Ergänzende Weiterbildung u.a. in systemischem Coaching und im systemischen Führen von Bildungsorganisationen.
  • Referent für Evaluation am Landesinstitut für Schulentwicklung, Vorstandsmitglied der Finder-Akademie e.V. und Lehrbeauftragter am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Heidelberg.
  • "Ich begleite und unterstütze Menschen in schulischen Organisationen bei der Entwicklung innovativer, strukturverändernder Projekte. Meine Arbeitsschwerpunkte sind der Umgang mit den besonderen Herausforderungen beider Veränderung des Gymnasiums, die Lehrbarkeit und das Lehren einer professionellen pädagogischen Haltung, die Organisationsentwicklung und das Qualitätsmanagement in Schulen."

Prof. apl. Dr. Nicole Marmé

Christian Mildenberger

  • Studium des Wirtschaftsingenieurwesens mit Schwerpunkt Energiewirtschaft (Master of Science)
  • 2011-2013 stellv. Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für die WIRSOL Solar AG, verantwortlich für den Bereich "Technische Kommunikation"
  • Seit 2014 Projektmanager bei StoREgio Energiespeichersysteme und Aufsichtsrat der Gemeindewerke Brühl.
  • Seit 2014 Lehrbeauftragter an der PH Heidelberg für Energietechnik und Produktionstechnik.
  • "Die Energiewende ist die Herausforderung unserer Zeit. Es braucht ein grundlegendes Verständnis von technisch-physikalischen, wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Funktionsweisen, um die Energiewende erfolgreich zu gestalten."

Jürgen Ripplinger

  • M.A. der Erziehungswissenschaften und systemischer Coach (BTS, SG), Weiterbildung in Projektmanagement
  • Verschiedene berufliche Stationen in der Bildungsarbeit, Konzeptentwicklung und Gestaltung von Lernarrangements in der sozialen Arbeit, in Schule, Schulverwaltung und in der Wirtschaft
  • Erfahrungen als Trainer, als Moderator von Tagungen, Klausuren und Workshops, als Fachberater und als Coach von Einzelpersonen und Gruppen
  • Thematische und fachliche Schwerpunkte: zielführende Gestaltung von Kommunikationsprozessen, Entwicklung von nachhaltigen Kooperationen zwischen unterschiedlichen Systemen und Denkwelten sowie systematische Förderung personaler und sozialer Kompetenzen in Schule und Arbeitsleben

Dr. Klaus Scheler

  • Studium der Fächer Mathematik und Physik an der Universität Bonn; Promotion zum Dr. rer. nat. in Physik
  • 1980 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Didaktik der Naturwissenschaften im Fach Physik an der Universität Köln, von 1988 bis 1990 am Institut für Datenverarbeitung/Informatik (IfD/I) an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg
  • 1990 - 2015 Dozent im Fach Physik und im Heimat- und Sachunterricht der Pädagogischen Hochschule Heidelberg
  • "Meine thematischen Schwerpunkte sind die Einführung und Vermittlung von physikalischen Fachbegriffen im Physikunterricht und die Entwicklung von Unterrichtsmaterialien zum Thema Gesundheitliche Risiken der Mobilfunkstrahlung erkennen, bewerten, minimieren."

Ina Schuchardt-Groth

  • Studium am Conservatoire de Musique Ancienne Genève, Hauptfach Blockflöte
  • Studium für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg mit den Fächern Musik, Deutsch und Anfangsunterricht
  • Unterrichtstätigkeit an verschiedenen Schulen in Hessen und Baden-Württemberg, Schwerpunkt „Interkulturelle Musikpädagogik im Brennpunkt“
  • Seit 2011 Lehraufträge an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg im musikpädagogischen Bereich. Tätigkeitsschwerpunkt: Klassenmusizieren, Arrangieren, Vernetzung Schule/Hochschule. Entwicklung und Etablierung des Fort- und Weiterbildungsnetzwerks „Musikwerkstatt“ an der PH Heidelberg. Seit 2010 Lehraufträge im Fach „Arrangieren“ an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt a.M.
  • 2013 Ernennung zur M.A. mit der Arbeit „Induktive Musikpädagogik – Klassenmusizieren im Zentrum des Musikunterrichts".
  • „Die Musikwerkstatt soll Musiklehrerinnen und Musiklehrern, die sehr häufig keine weiteren Musiker-KollegInnen in einer Schule haben, die Möglichkeit des Austauschs und der Vernetzung innerhalb der Region bieten. Außerdem steht der Gedanke dahinter, theoretische und praktische Aspekte der Musikpädagogik miteinander zu verbinden."

Dr. phil. Ute Sproesser

  • Studium an der PH Ludwigsburg und der Universität Stuttgart der Fächer Mathematik und Französisch für das Lehramt an Realschulen sowie Magister Fachdidaktik
  • Referendariat an der Realschule Schwieberdingen-Hemmingen, mehrjährige Tätigkeit als Realschullehrerin an der Dr. Johannes Faust GHRS in Knittlingen
  • Promotion an der PH Ludwigsburg (Inhaltsbereich Statistical Literacy), inzwischen Habilitation an der PH Heidelberg
  • Schwerpunkte: Entwicklung und Evaluation einer Lehrerfortbildung zum Umgang mit Lernschwierigkeiten beim Aufbau des Funktionalen Denkens.

Dr. phil. Veronika Strittmatter-Haubold

  • Studium der Erziehungswissenschaft, Psychologie und Erwachsenenpädagogik. Ergänzende Weiterbildungen in Arbeitsmethoden der Humanistischen Psychologie, Organisationsentwicklung und Systemisches Coaching
  • Geschäftsführerin der Professional School der Pädagogischen Hochschule und Vorstandsmitglied der Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg e.V.
  • "Ich begleite, unterstütze und lehre Menschen in ihren Entwicklungsprozessen und Veränderungsvorhaben seit vielen Jahren in dienstleistenden, betrieblichen, universitären und schulischen Organisationen. Die heutigen Schwerpunkte meiner Arbeit liegen in der systemischen Beratung von Arbeitsgruppen und Teams in ihren Entwicklungsprozessen. Wir arbeiten daran, Organisationserfahrungen mit lernwirksamen Settings zu verbinden. Aktuelle Arbeitsschwerpunkte sind Weiterbildungen und deren Konzeption, Führungstrainings und –coaching, Projekt- und Entwicklungsmoderation."

Dr. phil. Antje Tschira

  • Studium der Erziehungswissenschaft, Politikwissenschaft und Kunstgeschichte an der Universität Heidelberg, Promotion im Fachbereich Erziehungswissenschaft zur Frage von System und Umwelt im Lernprozess
  • Parallel dazu viele Jahre Erfahrung mit Gruppen, Lernsettings und konzeptioneller, pädagogischer Arbeit als ehrenamtliche Mitarbeiterin der Arbeiterwohlfahrt
  • Ausbildungen zur Systematischen Organisationsberaterin und zum Coach bei Simon, Weber & Friends, außerdem Fortbildungen zum Thema Gruppendynamische Trainingsgruppe, zu Organisationsaufstellungen im WISL (Wieslocher Institut für Systemische Lösungen) und Resilienz
  • Freiberuflich tätig in Beratung, Lehre und Coaching für Akteure in sozialen Systemen
  • Seit 2013 Lehrbeauftragte an der Evangelischen Fachhochschule Bochum in den Fachberichen Erziehung, Kultur und Bildung und Ästhetische Bildung.
  • "Ich verstehe Beratung und Lehre als Prozess, in dem neue Räume entstehen - Denk- und Handlungsräume!"

Prof. Dr. phil. habil. Karin Vogt

  • Lehramtsstudium Sekundarstufen I und II an den Universitäten Bielefeld, Lyon II und University of Ulster (Nordirland) mit der Fächerkombination Englisch und Französisch
  • Langjährige Erfahrung in der fremdsprachlichen Weiterbildung, Lehrtätigkeit an allgemeinbildenden und beruflichen Schulen, wissenschaftliche Assistentin an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg
  • seit 2005 Professorin für die Didaktik der englischen Sprache, Literatur und Kultur, seit 2008 in Heidelberg
  • Diverse Forschungsprojekte u.a. zum berufsorientierten Fremdsprachenlernen sowie zur Professionalisierung von fremdsprachlichen Lehrkräften
  • Leiterin der Professional School