Institut für GesellschaftswissenschaftenAlltagskultur und Gesundheit

Vita

  • September 2018 Promotion zur Dr. päd. zum Thema „Essen und Essgenuss. Qualitative Untersuchung zur individuellen Bedeutung von Essgenuss, Genussfähigkeit und Genussorientierung im Essalltag - Chancen eines genuss- und sinnesorientierten Ansatzes für schulische Bildungsprozesse“
     
  • seit 2018 Akademische Rätinan derPädagogischen Hochschule Heidelberg, Fach Alltagskultur und Gesundheit
     
  • seit Dezember 2016 Doktorandin der Pädagogischen Hochschule Heidelberg
     
  • seit Oktober 2011 abgeordnete Lehrerin an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, Fach Alltagskultur und Gesundheit
     
  • seit September 2011 Lehrerin an der Thomas-Morus-Realschule Östringen
     
  • 2001-2011 Lehrerin an der Erich-Kästner-Realschule Stutensee mit den Fächern Mensch und Umwelt, Mathematik, Biologie und Englisch
     
  • 2008-2010 Diplomaufbaustudiengang in Erziehungswissenschaften an der PH Heidelberg mit Abschluss zur Diplompädagogin; Studienrichtung Schulpädagogik, Wahlpflichtfach Ernährung und Gesundheitsförderung; Titel der Diplomarbeit: „Schönheitsideale im Wandel der Zeit - Reflexionen zu Körper, Gesundheit und Esskultur heutiger Jugendlicher und deren Schulalltag“
     
  • 2005-2007 Lehraufträge an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg im Fachbereich Ernährungs- und Haushaltswissenschaften und ihre Didaktik
     
  • 2000-2001 Referendariat an der Realschule Hockenheim mit Abschluss des 2. Staatsexamens; Zusatzqualifikationen im Bereich des bilingualen Lehren und Lernens
     
  • August 2000 Unterricht an der Deutschen Schule Pretoria (Südafrika) in Mathematik und Biologie in englischer Sprache
     
  • 1995-1999 Studium an der PH Heidelberg für das Lehramt an Realschulen mit Abschluss des 1. Staatsexamens; studierte Fächer: Haushalt/Textil, Mathematik, Biologie

·      

 

·      

 

·