Institut für GesellschaftswissenschaftenAlltagskultur und Gesundheit

Dr. Thomas Schröder

Sozialwissenschaftler mit Schwerpunkt in den Bereichen Konsum, Nachhaltigkeit und Innovation.

schroeder2☞ Bitte fügen Sie an dieser Stelle ein @ ein ☜ph-heidelberg☞ Bitte fügen Sie an dieser Stelle einen Punkt ein ☜de

 

Dr. Thomas Schröder lehrt an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg im Fach Alltagskultur und Gesundheit (Institut für Gesellschaftswissenschaften) und am Weltethos-Institut Tübingen. Am Marburger Institut für Wirtschafts- und Sozialethik beschäftigte Schröder sich mit der Entwicklung und praktischen Anwendung von Methoden der Organisationsentwicklung und arbeitete zu Fragen neuer, emergenter Technologien und deren ethischer und regulatorischer Implikationen. Es folgten Lehr- und Forschungstätigkeiten an der Manchester Business School, am Institute of Innovation Research sowie am Sustainable Consumption Institute und eine Forschungs-Assoziation mit dem Tyndall Centre for Climate Change Research in Manchester.

Weiterhin arbeitete er als Gastwissenschaftler am Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung in Karlsruhe an einer Studie zum Konzept "Verantwortungsvolle Forschung und Innovation“ (Responsible Research and Innovation) als Ansatz für die Forschungs-, Technologie- und Innovationspolitik. Während seiner Forschungstätigkeit bei der Heidelberger Dr. Rainer Wild-Stiftung vertiefte Schröder seine Kenntnisse im Bereich der Ernährungssoziologie u.a. in den Themenfeldern Konsum und Nachhaltigkeit, Ernährungsverhalten, Gesundheit und Ernährung im Kontext sozialer Stratifikation, Verhaltensökonomie, Märkte und nachhaltige Produktion.

Nach dem Studium der Soziologie an der Universität Konstanz und an der Georg-August-Universität Göttingen absolvierte Schröder ein Qualifikationsprogramm an der Machester Business School, das er mit dem Ph.D. abschloss.