Annelie-Wellensiek-Zentrumfür Inklusive Bildung

Aktuelles

8. Dezember 2021: Jahresbericht erschienen

Heute ist der Jahresbericht der Pädagogischen Hochschule Heidelberg erschienen: Darin können auf über 120 Seiten Entwicklungen in Verwaltung, Forschung, Studium und Lehre, Weiterbildung und anderen Bereichen nachvollzogen werden.

Das AW-ZIB ist erstmals mit einem eigenen Beitrag dabei! Dieser kann unter "Einblicke in Lebenswelten von Menschen mit Behinderungen" (PDF; ca. 1,5 MB) eingesehen werden. Den gesamten Jahresbericht finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/jahresbericht.

29. November 2021: Neue assoziierte Mitglieder

Bei der heutigen Mitgliederversammlung wurde die assoziierte Mitgliedschaft von den drei folgenden Personen bestätigt: Stephan Friebe (Fachschule für Sozialwesen der Johannes-Diakonie), Bürgermeisterin Stefanie Jansen (Stadt Heidelberg) und Winfried Monz (Lebenshilfe Heidelberg e.V.). Wir bedanken uns für die Unterstützung in der Vergangenheit und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit!

Weitere Informationen finden Sie unter "Netzwerk: (Assoziierte) Mitglieder".

19. November 2021: Simone Fischer ist neu im Beirat

Wir begrüßen heute ein neues Mitglied in unserem Beirat: Und zwar Simone Fischer, die neue Beauftragte der Landesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen in Baden-Württemberg.

Fischer folgt auf Stephanie Aeffner, die in den neuen Bundestag gewählt wurde. Wir danken Aeffner für ihre jahrelange Unterstützung! Für ihre neue Aufgabe im Bundestag wünschen wir ihr viel Erfolg und persönlich nur das Beste.

Wir freuen uns, dass mit Simone Fischer so eine tolle Nachfolgerin gefunden wurde! Sie hat lange in verschiedenen Bereichen, die Menschen mit Behinderungen betreffen, gearbeitet. Diese Expertise bringt Fischer nun in unseren Beirat ein.

Weitere Informationen zu Simone Fischer finden Sie unter sozialministerium.baden-wuerttemberg.de. Informationen zu unserem Beirat finden Sie unter "Über uns".

16. November 2021: Die vierte Ausgabe unseres Newsletters ist da

In unserer vierten Ausgabe feiern wir Geburtstag. In kurzen Videos blickt unser Leitungsteam, die Professorinnen Dr. Vera Heyl und Dr. Karin Terfloth sowie Geschäftsführer Dr. Klemens Ketelhut, auf das AW-ZIB "Gestern - Heute - Morgen". Über Träume, Vorurteile und den Mut, an sich zu glauben, spricht Bildungsfachkraft Thilo Krahnke. Freuen Sie sich außerdem auf einen Beitrag von Stephan Friebe, Projektleiter von "Inklusive Bildung Baden-Württemberg", und einen von Elke Berger, die die Geschäftsstelle "Inklusive Bildung" im Wissenschaftsministerium Baden-Württemberg leitet.

Sie können den Newsletter online lesen: 4. Quartal 2021 - November

Wenn Sie den Newsletter abonnieren möchten, finden Sie alle Informationen unter "Datenverarbeitung".

9. November 2021: Lernen Sie KuLo kennen

Seit Juli 2021 sind wir Teil des Projekts "KuLO - Kunst- und Kultureinrichtungen als lernende Organisationen". Im Modulbaustein "Accessability und Barrierefreiheit" nehmen wir spezifische Barrieren in den Blick, die sich etwa für Menschen, die als kognitiv beeinträchtigt gelten, ergeben.

Im November und Dezember 2021 haben Sie nun die Möglichkeit, in kurzen Online-Veranstaltungen mehr über das Gesamtprojekt zu erfahren: Auf Grundlage von vier Elevator Pitches entscheiden Sie sich für zwei Breakout-Räume, in denen Sie mehr über den jeweiligen Weiterbildungsbaustein erfahren. Sie erhalten zudem - unabhängig davon, ob Sie sich zu KuLO anmelden - Materialien zur Selbstlernzeit.

Weitere Informationen finden Sie unter "Weitere Projekte: KuLO" bzw. auf der offiziellen Projektseite unter kulo.info.

9. November 2021: Geöffnete Gastvorträge der EH Ludwigsburg

Wir stehen in Kooperation mit der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg. Im Rahmen des Studiengangs Soziale Arbeit finden dort im aktuellen Wintersemester interessante Gastvorträge statt, die auch für Studierende und Kolleg:innen unserer Hochschule geöffnet sind. Weitere Informationen erhalten Sie nach Login oben links.

8. Oktober: Eines der besten Sozialunternehmen Europas

Das Kieler Institut für Inklusive Bildung, das die Qualifizierung von Menschen mit Behinderungen zur Bildungsfachkraft konzipiert hat, war beim Social Innovation Tournament erfolgreich. Die gGmbH gehört somit zu Europas besten Sozialunternehmen! Das mit dem 2. Platz verbundene Preisgeld soll unter anderem dafür verwendet werden, um an weiteren Standorten in Europa eine Qualifizierung zur Bildungsfachkraft durchzuführen.

Wir gratulieren unseren Kolleg:innen - und insbesondere unserem Beiratsmitglied Gesa Kobs - herzlich zu diesem tollen Erfolg und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit!

22. September 2021: Beitritt ins Netzwerk "Service User Involvement"

Das SUI-Netzwerk setzt sich dafür ein, dass sogenannte Service User - also Menschen, die persönlich Erfahrungen mit dem sozialen Hilfesystem gemacht haben - in die Ausbildung zukünftiger Fachkräfte Sozialer Arbeit einbezogen werden. Damit verbunden ist das Ziel, dass bereits Studierende die Bedarfe und Bedürfnisse ihrer zukünftigen Klient:innen kennen lernen.

Das AW-ZIB teilt dieses Ziel insbesondere in Bezug auf Menschen, die als kongnitiv beeinträchtigt gelten: Wir setzen uns dafür ein, dass sie als Expert:innen in eigener Sache unter anderem mit Lehramtsstudierenden über ihre Inklusions- und Exklusionserfahrungen sprechen.

Wir freuen uns daher sehr über den Austausch in dem deutschen SUI-Netzwerk!

16. September 2021: Beitritt zum Aktionsbündnis Teilhabeforschung

Wir sind als AW-ZIB dem Aktionsbündnis Teilhabeforschung beigetreten. Gemeinsam mit den rund 140 Mitgliedern arbeiten wir nun zum Beispiel daran, Wissen, das für eine inklusive Gesellschaft notwendig ist, bereitzustellen. Oder Menschen mit Behinderungen eine umfassende und gleichberechtigte Teilhabe zu ermöglichen. Und ganz wichtig: Forschungsergebnisse in die Praxis zu vermitteln und Fragen aus der Praxis aufzugreifen.

Weitere Informationen zu unserem Netzwerk finden Sie unter "Über uns".

15. September 2021: Maria Ritter ist unsere neue FSJ-Kraft

Wir haben heute ein neues Team-Mitglied begrüßt: Maria Ritter absolviert ab sofort ihr Freiwilliges Soziales Jahr bei uns. Auf Maria wartet eine spannende Zeit: Sie wird insbesondere die Bildungsfachkräfte in Lehre, Forschung und Transfer begleiten und so einmalige Einblicke in die inklusive Hochschulentwicklung erhalten.

Das nächste FSJ schreiben wir voraussichtlich im Frühjahr 2022 aus. Unter "Freiwilliges Soziales Jahr" finden Sie bereits jetzt weitere Informationen.

10. August 2021: Die dritte Ausgabe unseres Newsletters ist da

In unserer dritten Ausgabe nimmt Sie Bildungsfachkraft Helmuth Pflantzer mit auf Reisen quer durch Europa und berichtet von Herausforderungen, welchen er sich als Rollstuhlfahrer stellen muss. Um den Abbau von Barrieren in Kunst- und Kultureinrichtungen sowie im digitalen Bereich geht es in zwei spannenden Projekten, an denen das AW-ZIB beteiligt ist. Wo fand die erste Qualifizierung von Menschen, die als kognitiv beeinträchtigt gelten, statt und wie geht es mit der Entwicklung der Bildungsfachkräfte in Deutschland weiter? Erfahren Sie, wie sich die Bildungsfachkräfte des AW-ZIB auf Bildungsveranstaltungen vorbereiten und woran die Nachwuchsgruppe zurzeit forscht.

Sie können den Newsletter online lesen: 3. Quartal 2021 - August

Wenn Sie den Newsletter abonnieren möchten, finden Sie alle Informationen unter "Datenverarbeitung".

4. August 2021: Semesterrückblick

Wir blicken heute auf unser zweites Semester zurück: An den Bildungsveranstaltungen der Bildungsfachkräfte haben im Sommersemester 2021 zehn Hochschulen, eine Fachschule und damit über 1.100 Studierende teilgenommen. Hinter jedem Seminar und hinter jeder Vorlesung steht eine Begegnung zwischen Menschen mit und ohne Behinderung. Gemeinsam haben wir Bilder in unseren Köpfen reflektiert. Und hoffentlich etwas verändert, damit wir unserem Ziel für mehr Miteinander in einer inklusiven Gesellschaft immer näher kommen.

Weitere Informationen finden Sie unter "Lehre und Studium".

2. August 2021: Teilhabe ermöglichen

In der August-Ausgabe von news_on!, dem zentralen Newsletter unserer Hochschule, berichten wir ausführlich über das Praxisprojekt von Svenja Woitt, Studentin im Masterstudiengang E-Learning und Medienbildung (ELMEB). Wir berichten außerdem über unsere Teilnahme an dem Projekt "KuLO - Kunst- und Kultureinrichtungen als lernende Organisationen". Was Sonderpädagogin Noemi Heister über ihre Zusammenarbeit mit Bildungsfachkraft Helmuth Pflantzer sagt? Sie erfahren es unter
www.ph-heidelberg.de/newsletter.

27. Juli 2021: Barrieren abbauen und digitale Teilhabe ermöglichen

Svenja Woitt studiert an unserer Hochschule den Masterstudiengang E-Learning und Medienbildung. Ihr obligatorisches Praxisprojekt hat sie an unserem Zentrum absolviert. Ihr Ziel: Die Entwicklung eines digitalen Lernprogramms in Einfacher Sprache, das die Basisfunktionen von Zoom vorstellt und die Bedienung der Meetingplattform barrierearm anleitet.

Heute hat sie das fertige Projekt ihren Dozierenden und Kommiliton:innen vorgestellt. Wir waren im Senatsaal sowie im Home Office dabei. Und sind ziemlich stolz auf die Studentin: Sie hat tolle Arbeit geleistet und sich dabei bestens in unser Team eingefügt.

Weitere Informationen finden Sie nach Login unter "Weitere Projekte".

23. Juli 2021: Treffen des Vernetzungsforums "Lehre"

Vertreter:innen von elf Hochschulen bzw. Bildungseinrichtungen kamen heute zu unserem digitalen Vernetzungsforum zusammen. Wir haben über Aktuelles aus unserem Zentrum gesprochen sowie Details zur Bildungsarbeit vorgestellt.

Neu in diesem Format war ein Impulsvortrag zum Thema "Service-User-Involvement (SUI)", den Kolleg:innen der Hochschule Esslingen in Zusammenarbeit mit uns vorbereitet hatten. Nach der Vorstellung des Ansatzes und der Umsetzung in Esslingen haben wir gemeinsam diskutiert, welche Erkenntnisse auf das AW-ZIB übertragen werden können.

Das nächste Treffen wird voraussichtlich in sechs Monaten stattfinden.

21. Juli 2021: Kunst- und Kultureinrichtungen zukunftsfest machen

Die Vielfalt der Kunst- und Kultureinrichtungen in Baden-Württemberg zu erhalten und ihr Innovationspotenzial zu stärken, das ist Gesamtziel des im Juli 2021 an den Start gegangenen Projekts "KuLO - Kunst- und Kultureinrichtungen als lernende Organisationen". Wir sind Teil des Vorhabens: Im Modulbaustein „Accessability und Barrierefreiheit“ nehmen wir - zusammen mit dem Institut für Sonderpädagogik - spezifische Barrieren in den Blick, die sich etwa für Menschen, die als kognitiv beeinträchtigt gelten, ergeben.

Weitere Informationen finden Sie unter "Weitere Projekte". Die offizielle Pressemitteilungen finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/presse.

15. Juli / 16. Juli 2021: reminder

Wir laden am Freitag, 16. Juli 2021 zu einem hochschulweiten Online-Austausch zur Inklusionsforschung ein. Für weitere Informationen loggen Sie sich bitte oben links ein.

2. Juli 2021: Teilhabe an Kunst und Kultur ermöglichen

Ebenfalls neu im Team ist Noemi Heister. Die Sonderpädagogin ist im Rahmen des Kooperationsprojekts "Kunst- und Kultureinrichtungen als lernende Organisation" (kurz KuLO) bei uns tätig. Heister wird sich insbesondere um den Modulbaustein "Accessability und Barrierefreiheit" kümmern und hierzu eng unter anderem mit Helmuth Pflantzer, Bildungsfachkraft am AW-ZIB, zusammenarbeiten. Informationen zu KuLO folgen in Kürze. Bereits heute freuen wir uns, Noemi Heister bei uns begrüßen zu dürfen.

2. Juli 2021: Herzlich willkommen im Team, Marlon Colbert

Wir durften heute einen neuen Kollegen begrüßen: Marlon Colbert unterstützt uns ab sofort als Arbeitsassistenz. Er assistiert in erster Linie Hartmut Kabelitz bei der Arbeiten am PC und beim Verfassen von Texten. Colbert wirkt zudem bei der Einhaltung von Arbeitsabläufen und Terminen mit. Herzlich willkommen im AW-ZIB!

Eine Übersicht, wer alles am AW-ZIB arbeitet, finden Sie unter "Team".

25. Juni 2021: Barrierearme Bildung für Nachhaltige Entwicklung

Wir waren gestern im Ökogarten unserer Hochschule und haben uns über ein aktuelles Projekt der Kolleg:innen informiert: Im Rahmen von "Klimatage im Ökogarten" werden Lehr- und Lernmaterialien zum Thema Nachhaltigkeit in Einfacher Sprache entwickelt. Dazu kommt ein neues Hochbeet, das mit dem Rollstuhl unterfahrbar ist.
Warum das wichtig ist? Weil es für Menschen mit Behinderung häufig schwierig ist, sich über die komplexen Zusammenhänge etwa von Klimaschutz und Biologischer Vielfalt zu informieren. Dank unserer Kolleg:innen ist genau das in Heidelberg ab sofort möglich.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/oekogarten.

9. Juni 2021: Gesundheitsfördernde Kommunen für alle Menschen

Das AW-ZIB ist interner Kooperationspartner des neuen Masterstudiengangs "Kommunale Gesundheitsförderung" der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. Dieser qualifiziert ab sofort dazu, Entwicklungsprozesse zu gestalten, die in Kommunen ein gesundheitsförderliches Leben für alle ermöglichen: Etwa über die Gestaltung von barrierefreien Grünflächen oder die Förderung von inklusiven Begegnungsräumen.

Wir freuen uns bereits jetzt darauf, mit den Studierenden ins Gespräch zu kommen und ihnen die Bedarfe von Menschen mit Behinderung im öffentlichen Raum näher zu bringen. Gemeinsam wollen wir daran arbeiten, bestehende Barrieren abzubauen und keine neuen entstehen zu lassen.

Eine Bewerbung für den Studienstart im Wintersemester 2021/2022 ist ab sofort und bis zum 15. Juli 2021 möglich. Weitere Informationen finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/gefoe.

7. Juni 2021: Neuer Studiengang Gebärdensprachdolmetschen

Die Pädagogische Hochschule Heidelberg bietet ab dem Wintersemester 2021/2022 den neuen Bachelorstudiengang Gebärdensprachdolmetschen an. Sie ist die erste Hochschule in Baden-Württemberg und die achte in Deutschland, an der Studierende dazu qualifiziert werden, kompetent zwischen gehörlosen und hörenden Menschen zu dolmetschen und zu übersetzen.

Wir finden das großartig: Denn die Absolvent:innen werden durch ihre Arbeit einen wichtigen Beitrag zur Inklusion leisten.

Eine Bewerbung für den Studienstart im Wintersemester 2021/2022 ist ab sofort und bis zum 31. Juli 2021 möglich. Weitere Informationen finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/ba-gsd.

1. Juni 2021: Wir sind mehrfach in der Juni-Ausgabe von news_on!

Seit Dezember 2020 berichten wir regelmäßig im zentralen Newsletter unserer Hochschule über unsere Arbeit. In der Juni-Ausgabe sind wir gleich mehrfach vertreten: Zum einen wird über unseren Besuch beim Forschungspodcast der Hochschule berichten. In unserer eigenen Kategorie "AW-ZIB" fassen wir unter der Überschrift "Recht auf Teilhabe" zusammen, was in den letzten Woche bei uns los war. Der Newsletter informiert zudem darüber, dass wir eine Stelle als FSJ-Kraft zu vergeben haben. Auf diese kann man sich noch bis zum 30. Juni 2021 bewerben.

Die einzelnen Berichten finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/newsletter. Viel Spaß beim Lesen.

26. Mai 2021: Medienkompetenz wird Pflichtmodul

Die PH Heidelberg hat als eine von wenigen deutschen Hochschulen ein Pflichtmodul zu den Grundlagen der Medienbildung im Lehramtsstudium eingeführt. Belegen müssen es alle Studierenden, die ab dem Sommersemester 2021 ein lehramtsbezogenes Bachelorstudium beginnen.

Wir begrüßen die Entscheidung: Denn digitale Medien können gerade den inklusiven Unterricht besser machen. Weil dann Schüler:innen mit Behinderung etwa die Darstellungsgröße der Bildschirminhalte selbst bestimmen oder ihre Arbeit per Screensharing teilen können. Beides wichtige Beispiel für Teilhabe an Bildung!

Die vollständige Pressemitteilung der Hochschule finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/presse.

18. Mai 2021: Die zweite Ausgabe unseres Newsletters ist da

Es erwarten Sie in der zweiten Ausgabe spannende Themen: Bildungsfachkraft Thorsten Lihl wird zum Beispiel über sein Leben mit Behinderung berichten und in welchem Moment er keine Sekunde zögerte. Unsere professoralen Leiterinnen Dr. Vera Heyl und Dr. Karin Terfloth wagen einen Blick in die Zukunft. Lernen Sie die aktuellen Themenschwerpunkte der Bildungsfachkräfte kennen und erfahren Sie, in welchem Rahmen sie ihre Kompetenzen erworben haben. Und welche Aufgaben hat eigentlich unser Beirat?

Sie können den Newsletter online lesen: 2. Quartal 2021 - Mai

Wenn Sie den Newsletter abonnieren möchten, finden Sie alle Informationen unter "Datenverarbeitung".

11. Mai 2021: Neue Standards in der inklusiven Zusammenarbeit

Das AW-ZIB "setzt europaweit neue Standards in der Zusammenarbeit im Rahmen von Inklusion". Ein Satz, der uns sehr freut. Er kommt von Dr. Franziska Brantner MdB (Parlamentarische Geschäftsführerin und Sprecherin für Europapolitik), die uns heute gemeinsam mit Kathrin Rabus (Heidelberger Stadträtin) digital besucht hat. Brantner und Rabus sind Mitglied von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. Unsere Leitung, Vertreter:innen der Bildungsfachkräfte sowie unsere Koordinatorin haben ihnen die Arbeit des AW-ZIB vorgestellt. Im persönlichen Gespräch ging es dann primär um Inklusion als gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Vielen Dank für den spannenden Austausch und die positive Rückmeldung!

5. Mai 2021: Unsere Stimmen für Inklusion

Heute ist der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Wir beteiligen uns an der bundesweiten "Social Media"-Aktion und setzen auf unseren Kanälen ein entsprechendes Zeichen. Wir geben unsere Stimmen für Inklusion, damit

  • Menschen mit Behinderung frei wählen können, welchen Beruf sie ausüben.
  • Menschen mit und ohne Behinderung selbstverständlich miteinander arbeiten.
  • Hochschulen in ganz Deutschland unserem Beispiel folgen.

Mehr unter www.instagram.com/aw_zib und www.twitter.com/zib_aw.

29. April 2021: Die Dokumentation der Eröffnung ist online

Unser Zentrum wurde am 16. Oktober 2020 als wissenschaftliche Tagung und in Anwesenheit von Wissenschaftsministerin Theresia Bauer MdL eröffnet. Für die hybride Veranstaltung hatten wir darüber hinaus zahlreiche renommierte Forscher:innen gewinnen können, die ihre Arbeiten zum Thema "Inklusion" vorgestellt haben.

Die Grußworte sowie Präsentationen sind nun online unter "Eröffnung" verfügbar. Dort finden Sie zudem ein Video, das die Übergabe der Arbeitsverträge an die Bildungsfachkräfte zeigt - unser Highlight des Tages.

28. April 2021: Zu Gast beim Forschungspodcast "Bildungsplausch"

Wir haben mit "Bildungsplausch", dem Forschungspodcast unserer Hochschule, gesprochen: Dabei ging es um die Frage, was partizipative Forschung ist und wie wir sie am AW-ZIB umsetzen. Es wird aber vor allem eines deutlich: Wir wollen einen Beitrag leisten. Für eine Gesellschaft, an der Menschen mit Behinderung selbstverständlich teilhaben. Und die sie aktiv mitgestalten. Daran arbeiten wir. Dafür forschen wir.

Die Folge mit uns - die Folge Nummer 10 - finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/bildungsplausch. Weitere Veröffentlichungen über uns finden Sie übrigens gesammelt in unserem "Pressespiegel".

26. April 2021: FSJ-Kraft gesucht

Ein Freiwilliges Soziales Jahr? An einer Hochschule? Ja, da ist möglich. Und zwar am AW-ZIB.

Wir suchen ab sofort eine FSJ-Kraft, die uns ab September 2021 unterstützt: Wir bieten eine abwechslungsreiche Stelle, die sowohl einen tiefen fachlichen Einblick als auch eine enge Anbindung an das gesamte Team bereithält. Bewerbungsschluss ist der 16. Juli 2021.

Weitere Informationen finden Sie unter "Freiwilliges Soziales Jahr".

19. April 2021: Liste mit Themen für Abschlussarbeiten veröffentlicht

Für Studierende der Pädagogischen Hochschule Heidelberg gibt es vielfältige Möglichkeiten, Einblicke in unsere Arbeit zu bekommen und diese auch mitzugestalten. Ein Weg sind Bachelor- und Masterarbeiten. Eine Übersicht, welche Themen zurzeit angeboten werden, finden Sie seit heute auf unserer Homepage. Die Liste ist dynamisch; es empfiehlt sich daher, die Seite regelmäßig zu besuchen.

Weitere Informationen finden Sie unter "Abschlussarbeiten".

14. April 2021: Neues aus der Nachwuchsgruppe

Welche Wirkungen haben die Bildungsangebote der Bildungsfachkräfte auf Studierende? Dieser Frage gehen am AW-ZIB Christina Mechler, JProf. Dr. David Scheer und Prof. Dr. Vera Heyl nach. Nun ist der Startschuss für die Erhebung durch die Forscher:innen erfolgt: Dabei werden landesweit vorrangig Lehramtsstudierende zu ihren Sichtweisen auf Inklusion und Menschen mit Behinderungen befragt. 

1. April 2021: Inklusionsforschung – Inklusive Forschung?

"Nichts über uns ohne uns" gilt bei uns auch in Bezug auf die Forschung: Wir forschen nicht nur über Menschen mit Behinderung, sondern vielmehr für sie und vor allem mit ihnen. Die Bildungsfachkräfte gestalten den Forschungsprozess demnach mit. Wie kann unter diesen Bedingungen Inklusionsforschung aussehen? Und bietet sich hier die Chance, dass Forschung zu partizipativer Forschung wird?

In der aktuellen Ausgabe von news_on!, dem zentralen Newsletter unserer Hochschule, geben wir einen Überblick: www.ph-heidelberg.de/newsletter

31. März 2021: Wir stellen ein

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Arbeitsassistenz (50%; TV-L EG 3). Zu den Aufgaben gehören insbesondere Hilfeleistungen bei den Arbeitsausführung (zum Beispiel Assistenz bei Arbeiten am PC bzw. beim Schreiben oder Unterstützung bei der Einhaltung von Arbeitsabläufen und Terminen). Die Stelle ist befristet; Bewerbungsschluss ist der 30. April 2021.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/stellenangebote.

24./25. März 2021: Unser erste Klaustagung

Wir haben uns die letzten beiden Tage alle gemeinsam zu unserer ersten Klausurtagung getroffen - Corona-bedingt vollständig digital. Dabei ging es zum einen darum, was wir seit unserer Eröffnung im Oktober 2020 bereits erreicht haben. Und was wir uns insbesondere für das kommende Sommersemester vornehmen. Da unsere Hochschule gerade ihren Struktur- und Entwicklungsplan 2022 bis 2026 erstellt, haben wir uns außerdem über unsere langfristigen Pläne ausgetauscht.

24. März 2021: Porträt von Hartmut Kabelitz jetzt online

"Hätten Sie´s gedacht?!?" Unter diesem Titel hat die Kommunale Behindertenbeauftragte der Stadt Heidelberg, Christina Reiß, mehrere Filmporträts umgesetzt. In einem Kurzfilm und einzelnen Porträts sind interessante Menschen mit Behinderungen aus Heidelberg zu sehen, die auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt tätig sind.

Als das Team von Frau Reiß uns letztes Jahr angefragt hat, haben wir gleich zugesagt. Immerhin sind wir die einzige deutsche Hochschule, die Menschen mit geistiger Beeinträchtigung in Lehre, Forschung und Transfer beschäftigt.

Durch die Zusammenarbeit ist ein einfühlsames und humorvolles Porträt von Hartmut Kabelitz entstanden, das jetzt online verfügbar ist: www.heidelberg.de

4. März 2021: Ausschreibung des Annelie-Wellensiek-Förderpreises

Die Pädagogische Hochschule Heidelberg und der ZONTA Club Heidelberg schreiben in diesem Jahr zum vierten Mal den Annelie-Wellensiek-Förderpreis aus. Der mit 2.000 Euro dotierte Preis erinnert an unsere Namensgeberin, die im Jahr 2015 verstorbene ehemalige Rektorin der Hochschule.

Er entspricht einem besonderen Anliegen von Professorin Wellensiek: der Förderung von Frauen auf ihrem Weg in die Wissenschaft. Anders als viele andere Preise wird dieser Förderpreis deshalb nicht nachträglich für fertige Abschlussarbeiten vergeben. Er will vielmehr aussichtsreiche Projekte unterstützen, die gerade erst in Angriff genommen werden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/wellensiek-foerderpreis. Bewerbunggschluss ist der 30. April 2021.

26. Februar 2021: Unser Beirat hat sich konstituiert

Gestern hat unser Beirat das erste Mal getagt: Die acht Expert:innen vertreten den Blick von außen und bringen ab sofort ihr Fachwissen bzw. ihre praktische Erfahrung beratend in das AW-ZIB ein.

Mit dabei sind die Landesbehindertenbeauftragte Stephanie Aeffner, Elke Berger von der Geschäftsstelle Inklusive Bildung im Wissenschaftsministerium, Danijel Cubelic (Stadt Heidelberg) sowie Thomas Stöppler vom Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung. Die Wissenschaft wird vertreten durch Dr. Jeanine Grütter (ab April: Professorin an der Uni Konstanz), Prof. Jo Jerg (EH Ludwigsburg) sowie von Prof. Dr. Karin Schweizer (PH Weingarten). Dazu kommt Gesa Kobs als Geschäftsführerin des Instituts für Inklusive Bildung in Kiel.

Allen Beiratsmitgliedern gilt unser Dank für ihre Ideen und ihr Engagement! Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und den weiteren Austausch.

Weitere Informationen finden Sie unter "Beirat".

22. Februar 2021: Die erste Ausgabe unseres Newsletters ist da

In dieser ersten Ausgabe kehren wir an den Anfang zurück: Erfahren Sie mehr über die Idee des Zentrums und über Gänsehautmomente im Rahmen der feierlichen Eröffnung am 16. Oktober 2020. Erinnern Sie sich gemeinsam mit Anna Neff, die als Bildungsfachkraft am AW-ZIB arbeitet, an ihr Ankommen und was es für sie bedeutet, auf dem ersten Arbeitsmarkt angestellt zu sein. Lernen Sie die Forschungsvorhaben kennen und wie wir partizipative Forschung planen. Und zu guter Letzt: bekommen Sie einen Eindruck, was für Neuigkeiten es noch gibt - sowohl am AW-ZIB als auch darüber hinaus.

Sie können den Newsletter online lesen: 1. Quartal 2021 - Februar

Wenn Sie den Newsletter abonnieren möchten, finden Sie alle Informationen unter "Datenverarbeitung".

22. Februar 2021: Ein Interview mit Vera Heyl und Karin Terfloth

Vor rund einem Jahr wurde das AW-ZIB vom Senat der Pädagogischen Hochschule Heidelberg gegründet. Aus diesem Anlass haben wir mit den Professorinnen Dr. Vera Heyl und Dr. Karin Terfloth nicht nur einen Blick zurück geworfen, sondern haben auch über die Zukunft gesprochen. Das persönliche Interview über Highlights und Herausforderungen wurde nun in news_on!, dem zentralen Newsletter unserer Hochschule, veröffentlicht.

Viel Spaß beim Lesen: www.ph-heidelberg.de/newsletter

16. Februar 2021: Präsentation jetzt online verfügbar

Am 4. Februar 2021 haben wir unsere Forschungsvorhaben erstmals öffentlich vorgestellt: Bei dem Vortrag "Gemeinsam forschen - forschend lernen" waren rund 60 Menschen mit ganz unterschiedlichen Hintergründen virtuell dabei. Die Diskussion, was jede:r unter partizipativer Forschung versteht, war nicht nur für uns sehr spannend: "Jetzt weiß ich, was partizipative Forschung ist. Und warum sie so wichtig ist", sagte eine Teilnehmerin. Und ein anderer Gast: "Es ist wegweisend, was Sie am AW-ZIB machen! Weiter so."

Die Folien von dem Vortrag sind jetzt online unter "Öffentliche Vorträge" verfügbar.

11. Februar 2021: Erster Newsletter kommt in KW 8

Wir arbeiten zurzeit mit Hochdruck an der ersten Newsletter-Ausgabe, die am 22. Februar online gehen soll. Wenn Sie mehr wissen wollen bzw. den Newsletter kostenfrei abonnieren möchten, dann schauen Sie doch mal im Bereich "Öffentlichkeitsarbeit" vorbei.

1. Februar 2021: Unser Team wächst weiter

Wir begrüßen heute Ute Raible in unserem Team. Die Lehrerin wird gemeinsam mit Nina Rudolph Koordinatonsaufgaben übernehmen und wird zudem an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg lehren. Wir freuen uns sehr, mit Raible jemanden gewonnen zu haben, die nicht nur fachlich so gut qualifiziert ist, sondern auch insbesondere in der Metropolregion Rhein-Neckar bestens vernetzt ist!

Eine Übersicht, wer alles am AW-ZIB arbeitet, finden Sie unter "Team".

28. Januar 2021: Bildung bitte!

In einer Woche halten wir unseren zweiten öffentliche Veranstaltung: Unter dem Titel "Gemeinsam Forschen - forschend lernen" stellen wir am Donnerstag, 4. Februar insbesondere unsere Forschungsvorhaben vor und zeigen, wie wir diese gemeinsam umsetzen (möchten). Darüber hinaus wollen wir mit den Teilnehmenden zum Thema "Partizipative Forschung" ins Gespräch kommen.

Veranstaltungsbeginn ist 16.00 Uhr; Sie können sich noch bis zum 4. Februar um 12.00 Uhr für den Online-Vortrag im Rahmen von Bildung bitte!, einer Veranstaltungsreihe der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, anmelden. Weitere Informationen finden Sie unter "Öffentliche Vorträge". Wir freuen uns auf Sie!

18. Januar 2021: Zwischen gestern, heute und morgen

Wir sind seit Kurzem fester Bestandteil des zentralen Newsletters der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. In der Januar-Ausgabe haben wir einen Blick zurück geworfen und reflektiert, was bei uns in den letzten Wochen alles passiert wird.

Was genau das ist, können Sie unter www.ph-heidelberg.de/newsletter nachlesen. Bleiben Sie gesund und starten Sie gut in ein erfolgreiches Jahr 2021!

Social Media

Sie finden uns auch auf Instagram und Twitter.

Aktuelle Termine

  • 10. Februar 2022
    Digitaler Vortrag im Rahmen der Reihe "Diversitätssensible Bildung"
  • 23. bis 25. Februar 2022
    Virtuelle Jahrestagung der Inklusionsforscher*innen

Weitere Informationen unter "Öffentliche Vorträge"

Kontakt

  • Verena Loos
    Pressesprecherin
    +49 6221 477-671
    E-Mail
    Homepage
  • Dr. Klemens Ketelhut
    Geschäftsführer
  • Nina Rudolph
    Koordinatorin

Archiv

2020