Besonderes ErweiterungsfachInformatische Bildung in der Schule

Besonderes Erweiterungsfach

Informatische Bildung in der Schule

Das Besondere Erweiterungsfach "Informatische Bildung in der Schule" (IBIS) richtet sich an Studierende, die ein besonderes Interesse an Informatik haben und dieses im Rahmen ihres Studiums vertiefen möchten, und zwar an

  • alle Studierenden der lehramtsbezogenen Bachelorstudiengänge mit Bezug zu den Lehrämtern Grundschule, Sekundarstufe I und Sonderpädagogik sowie
  • alle Studierenden der Masterstudiengänge Lehramt Grundschule, Sekundarstufe I und Sonderpädagogik

Mit diesem besonderen Erweiterungsfach erwerben Lehramtsstudierende eine zusätzliche Qualifikation, die sie als angehende Lehrer:innen  befähigt, Inhalte sowie Denk- und Arbeitsweisen des Fachs Informatik in ihrem Fachunterricht und darüber hinaus im Schulleben wirksam werden zu lassen. Die Lehrbefugnis für das Schulfach Informatik erhält man durch dieses Studium nicht.

Es hat einen Umfang von 36 Leistungspunkten und wird in vier Modulen studiert. Zugangsvoraussetzung ist, dass im lehramtsbezogenen Bachelorstudiengang mindestens 25 Leistungspunkte erfolgreich erworben wurden.

Es werden keine speziellen Voraussetzungen erwartet (zum Beispiel müssen nicht bereits Programmierkenntnisse vorliegen).

Kontakt

Pädagogische Hochschule Heidelberg
Institut für Mathematik und Informatik
Abteilung Informatik
Im Neuenheimer Feld 561/562
D-69120 Heidelberg

Kontaktperson bei Fragen
Prof. Dr. Christian Spannagel

Sekretariat
Gabi Förster