Header image
Header image
Header image
Header image
Header image
Header image
Header image
Header image
Header image
Header image
Behinderten-
beauftragte

Die Behindertenbeauftragte berät Studierende mit Behinderung/chronischer Krankheit im Vorfeld des Studiums und bei behinderungsspezifischen Fragen während des Studiums.

Sie ist Ansprechpartnerin für Nachteilsausgleich. Bei Bedarf kann eine Unterstützung durch studentische Hilfskräfte (Studienassistenz) vermittelt werden.

Die Behindertenbeauftragte ist nicht zuständig bei Problemen in anderen Lebensbereichen, bei Fragen der Zulassung zum Studium und bei rechtlichen Beratungsbedarf.

Weitere Unterstützung erhalten Sie auch von gleichbetroffenen Studierenden. Informationen hierzu finden Sie  im Begrüßungsschreiben [PDF, ca. 185 KB].

Weitere Informationen zum Studium mit Beeinträchtigungen an der PH Heidelberg erhalten Sie im Flyer "Behindertenbeauftragte - Studieren mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen" [PDF, ca. 350 KB].

Studieren mit Beeinträchtigung – Wer gehört dazu?

Das Erklärvideo "Studieren mit Behinderungen [MP4 Video File, ca. 19.000 KB] zeigt, welche Beeinträchtigungen ein Studium erschweren können.

Hinweise für eine barrierearme Onlinelehre

Gemeinsamer Brief von Behindertenbeauftragter und Gleichstellung [PDF, ca. 170 KB]

Hinweise für barrierearme Videokonferenzen [PDF, ca. 300 KB]

Sprechstunde in der Vorlesungszeit nach Anmeldung per E-Mail:

Dienstag 13 bis 14 Uhr, Altbau 226, telefonisch oder als Videochat

Weitere Termine sind nach Vereinbarung per E-Mail möglich.

Auslandsstudium und Auslandspraktikum mit Behinderungen/chronischer Erkrankung

Aber ja! Haben Sie einen GdB >50%, gibt es Sondermittel! Bitte wenden Sie sich dazu an das Akademische Auslandsamt.