Informationen für Studierende

Berufsfeldpraktikum

Sekundarstufe I

  • BP/BFP/PP-Info - Wie ist es organisiert? Wie funktioniert die Anmeldung?

Die Info-Veranstaltung (Termine) ist verpflichtend zu besuchen (Voraussetzung für die Anmeldung  und den Praktikumsantritt). 

BFP-Organisation

  • Vierwöchiges Vollzeitpraktikum, wird im Block in der vorlesungsfreien Zeit absolviert, frühestens im Anschluss an das dritte Semester.
  • Inhalte der Info-Veranstaltung (jeweils zu Semesterbeginn) werden bei Anmeldung / Durchführung vorausgesetzt.
  • Voraussetzungen: OSP und Vorprüfung (VOP) nachweislich bestanden
  • Gesamtumfang 180 Std.; davon mindestens 120 Std. Präsenzzeit in der Bildungsinstitution vor Ort (maximal 6 Std./Tag anrechenbar)
  • Selbstsuche an Schulen oder an Bildungsinstitutionen außerhalb der PH, deren Schwerpunkt die schulische Kooperation ist.
  • Individuelle Schwerpunktsetzungen in Absprache mit einem/r Dozierenden oder Lehrbeauftragten (alle Fächer), möglich ist eine Anbindung an Seminare, PH-Projekte oder  Wissenschaftliche Arbeiten (kein "Job"!)
  • Auslandspraktika sind ausdrücklich erwünscht. Bei Auslandspraktika ist immer ein detailliertes Gutachten der Bildungseinrichtung erforderlich.
  • Jedes Praktikum muss vor Antritt angemeldet und genehmigt werden. Die Anmeldung erfolgt in der Vorlesungszeit und mind. 14 Tage vor Antritt. Das vollständig ausgefüllte Anmeldeformular bitte persönlich im Praktikumsamt zu den Öffnungszeiten abgeben. 

Suchen Sie einen Praktikumsplatz?

Beratungsangebot:

  • Praxisnetzwerk
  • Führung des elektronischen Portfolios in den Schulpraktischen Studien

Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit
nach Vereinbarung (Raum 117 PH Altbau).

Dr. Dalibor Cesak
Projekt "heiEDUCATION"
cesak@heiedu.ph-heidelberg.de

Info-Veranstaltung

Jeweils zu Semesterbeginn. Nächste Info: Terminliste

Modulhandbücher PO 2015

Siehe Downloadcenter/Studium.

Verbundprojekt heiEDUCATION

Die Unterstützung Ihrer Suche nach einem Praktikumsplatz im Berufsfeldpraktikum wird durch das Verbundprojekt heiEDUCATION gefördert.

Bei der Führung des elektronischen Portfolios in den Schulpraktischen Studien erhalten Sie ebenfalls Unterstützung durch das Verbundprojekt heiEDUCATION.