Beratungstage (BeTa)für Studienanfänger:innen

Frequently Asked Questions (FAQ) zum B.A. Bildung im Primarbereich

Was bedeutet die ECTS-Angabe bei meiner Prüfung?

Für jedes bestandene Modul wird am Ende des Semesters die gesamte Anzahl an ECTS gutgeschrieben, die für das Modul festgelegt ist. Die ECTS, die im Modulhandbuch für die Prüfung ausgewiesen sind, dienen als grobe Orientierung für den Workload.

ECTS ist die Abkürzung für: European Credit Transfer and Accumulation System

Was sind SWS?

SWS steht für Semesterwochenstunden. Semesterwochenstunden sind Anzahl der Stunden pro Woche, die für eine Veranstaltung über den Zeitraum eines Semesters vorgeschrieben sind; 2 SWS = eine Veranstaltung, die, bezogen auf ein Semester, 2 Stunden pro Woche umfasst. Die Zeiteinheit einer SWS beträgt 45 Minuten.

Weitere Begriffe sind in unserem Glossar hinterlegt. 

Was bedeutet BM/VM/AM?

BM = Basismodul
VM = Vertiefungsmodul
AM = Abschlussmodul

Basismodule studiert man zu Beginn des Studiums, die Vertiefungsmodule in der Mitte des Studiums und die Abschlussmodule - wie der Name schon sagt - als Abschluss zum Studium. Wie genau sich BM, VM und AM auf das Studium verteilen, kann man der Modulübersicht entnehmen. Die Modulübersicht ist im Modulhandbuch des jeweiligen Studienganges zu finden.

Weitere Informationen finden Sie unter isi.ph-heidelberg.de.

Was bedeutet Primar/Sopäd/Sek 1?

Die Begriffe sind Abkürzungen für unsere lehramtsbezogenen Studiengänge. Primar steht für Grundschule. Sopäd steht für die Sonderpädagogik und Sek I für die Sekundarstufe I.

 

Was bedeutet DaZ?

DaZ ist die Abkürzung für Deutsch als Zweitsprache. Deutsch als Zweitsprache ist im Primarbereich und in der Sonderpädagogik verpflichtender Bestandteil des ÜSB. Für Studierende der Sekundarstufe I ist DaZ Wahlpflicht.

Informationen zum ÜSB finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/uesb.

Was bedeutet LP und ECTS?

LP bedeutet Leistungspunkte. ECTS (European Credit Transfer System) oder CP (Credit Point) sind Synonyme für Leistungspunkte.

Für jedes Seminar/ Vorlesung und Prüfung gibt es eine bestimmte Anzahl von LP. Am Ende des Bachelorstudiums muss man alle LPs erreicht haben (heißt alle Seminare etc. wurden belegt und mit einer Prüfung abgeschlossen). Manchmal benötigt man auch eine bestimmte LP-Zahl im Studium, bspw. bei der Anmeldung der Bachelor-Arbeit. 

Ein Leistungspunkt (LP) entspricht einer erwarteten Arbeitszeit von 30 Zeitstunden (Präsenz, Vor- und Nachbereitung, Selbststudium, Prüfung). Pro Semester sollen i.d.R. 30 LP erreicht werden (ca. 900 Arbeitsstunden). Oft wird zusätzlich auch der Umfang der Semesterwochenstunden angege­ben, z.B. „Seminar 2 SWS – 3 LP“.


Zurück zur Übersicht "B.A. Bildung im Primarbereich"

Ihre Frage ist nicht dabei?

Schreiben Sie uns an beratungstage☞ Bitte fügen Sie an dieser Stelle ein @ ein ☜ph-heidelberg☞ Bitte fügen Sie an dieser Stelle einen Punkt ein ☜de. Wir bemühen uns, Ihnen so schnell wie möglich zu helfen.