Beratungstage (BeTa)für Studienanfänger:innen

Frequently Asked Questions (FAQ) zum B.A. Bildung im Primarbereich

Was war damit gemeint "ein Seminar ist nicht vor der Vorlesung besuchbar"?

Das Seminar belegen Sie entweder nach dem Besuch der Vorlesungen oder parallel zu den Vorlesungen, aber nicht vorher.

Wie kann ich ein Drittfach studieren?

Ab dem Ende des zweiten Fachsemesters (im Bachelor) kann ein sog. Fach mit abweichendem Umfang  (FaU) zusätzlich belegt werden. für die Fächer Kunst, Musik und Sport wird eine Aufnahmeprüfung benötigt. 

Weitere Informationen zum FaU: www.ph-heidelberg.de/FaU

Es gibt neben den FaU auch besondere Erweiterungsfächer, wie bspw. Theaterpädagogik, die man zusätzlich belegen kann. Hier gibt es i.d.R. spezielle Zugangsvoraussetzungen. Informationen zu den besonderen Erweiterungsfächern gibt es unter www.ph-heidelberg.de/studienangebot

Wo sehe ich, ob mein Kurs benotet wird oder nicht?

Im Modulhandbuch finden Sie die Information unter Prüfungsumfang.

Wenn meine Veranstaltung um 10:00 Uhr endet und meine nächste Veranstaltung um 10:00 Uhr beginnt, kann ich das dann so wählen?

Im Hochschulkontext gibt es die sog. akademische Viertelstunde, das bedeutet, dass Veranstaltungen meistens mit gerade Uhrzeiten angegeben sind, aber eine Viertelstunde später beginnen und auch früher aufhören. Beispiel: Seminar xy findet von 8 - 10 Uhr statt, 8:15 Uhr bis 9:45 Uhr ist die konkrete Veranstaltungszeit.Das nennt man auch c.t. (vom lateinischen cum tempore).

Wenn bei einer Veranstaltung das Kürzel s.t. (sine tempore) angegeben ist, gelten genau die Zeiten, die angegeben sind.

Was muss ich tun, wenn ich bei einem Seminar/Vorlesung verhindert bin?

In kleineren Seminaren ist eine Benachrichtung, wenn man verhindert ist, sehr sinnvoll. Dann weiß der Dozierende, dass Sie nur einmalig ausfallen, aber noch generell an dem Seminar teilnehmen.

Bei größeren Vorlesungen müssen Sie sich nicht abmelden.

Finden die verschiedenen Veranstaltungen sowohl im Sommer- als auch im Wintersemester statt, so dass man sie notfalls direkt wiederholen kann?

Dies steht im Modulhandbuch unter "Turnus" wenn hier jedes Semester steht gibt es diese Veranstaltung auch jedes Semester. Steht hier nur Winter/Sommersemester gibt es dies nur im Sommer oder Wintersemester.

Warum soll ich ein Studienbuch führen?

Das Studienbuch ist der einzige Nachweis über die besuchten Veranstaltungen. Vom Prüfungsamt gibt es einen Nachweis über die bestandenen Modulprüfungen, aber es gibt kein Verzeichnis o.Ä. für besuchte Veranstaltungen.

Das Studienbuch bzw. der Nachweis über die Veranstaltungen kann wichtig sein, wenn man bspw. die Hochschule wechseln möchte, sich für ein Stipendium bewerben möchte. Das Studienbuch kann auch hilfreich sein für die Suche nach einem Betreuer für die Bachelor-Arbeit.

Für jede Veranstaltung wird ein einzelner Zettel ausgefüllt. Feedback muss man sich nicht in jeder Veranstaltung einholen. In größeren Veranstaltungen wird dies nur schwer möglich sein. Aber in kleineren Seminaren ist ein Feedback vom Dozierenden möglich. Einfach den Dozierenden ansprechen, wenn man ein Feedback haben möchte.

Sind Tutorien verpflichtend zu belegen?

Wenn Tutorien als Modulbestandteil im Modulhandbuch ausgewiesen sind, sind diese verpflichtend zu besuchen. Darüber hinaus gibt es weitere freiwillige zu belegende Tutorien, die nicht im Modulhandbuch als Modubestandteil ausgewiesen werden.

Ich will nach dem Semester zu einem anderen Studiengang wechseln. Was muss ich tun?

Der Wechsel eines Studienganges ist nicht zu verwechseln mit einem Fachwechsel. Für einen Studiengangwechsel muss man sich zum kommenden Semester neu bewerben. Aber Achtung: sowohl fürs erste als auch fürs höhere Semester gelten Zulassungsbeschränkungen.

Bei Fragen zu einem Studiengangwechsel entweder bei der Hotline anrufen oder die Studienberatung kontaktieren.

Wie kann ich mir Leistungen anrechnen lassen?

Informationen finden sie unter Anerkennung von Kompetenzen aus dem Hochschulbereich

Gibt es eine Anwesenheitspflicht?

Die Bachelor- und Masterstudiengängen der PH Heidelberg sind als Präsenzstudiengänge konzipiert, weshalb für den Erwerb der angezielten Kompetenzen eine Anwesenheit notwendig und sinnvoll ist. Eine Überprüfung der Anwesenheit erfolgt i.d.R. nicht, wobei es Ausnahmen gibt, die in den Prüfungsordnungen geregelt sind.

In meinem Stundenplan überschneiden sich Veranstaltungen. Was soll ich tun?

Generell kann bei der Fülle der möglichen Fächerkombinationen Überschneidungen von Veranstaltungen leider nicht ausgeschlossen werden.

Gleichzeitig gibt es aber auch Überschneidungen, die nicht sein dürfen (bspw. Veranstaltungen innerhalb eines Basismoduls, die nur einmal angeboten werden). Bei Fragen können Sie sich während der Stundenplanberatung gerne an die Tutorinnen und Tutoren wenden, sie helfen Ihnen gerne weiter.

Wie sind die Semesterzeiten?

Das Sommersemester geht von 1. April bis 30. September. Das Wintersemester beginnt am 1. Oktober und endet am 31. März.

Generell findet man auf den Seiten des Studienbüros eine Übersicht der Termine und Fristen:

www.ph-heidelberg.de/termine-und-fristen

Was ist der Unterschied zwischen einer Vorlesung und einem Seminar?

Bei einer Vorlesung sind meist mehrere Studierende anwesend und der Dozent/die Dozentin referiert über das Thema. Die Beteiligung der Studierenden ist gering.

Bei einem Seminar sind meist weniger (zwischen 20 und 30) Studierende anwesend. Es wird gemeinsam mit dem Dozenten/der Dozentin diskutiert und am Thema gearbeitet. Auch Referate sind möglich.

Was ist der Unterschied zwischen Pflicht und Wahlpflicht?

Pflicht bedeutet, dass bestimmte Bereiche, Vorlesungen oder Seminare besucht werden müssen. Bei der Wahlpflicht hat man innerhalb bestimmter Bereiche die Auswahl an verschiedenen Veranstaltungen. Oder innerhalb des ÜSB hat man eine Auswahl an verschiedenen Bereichen.

Was ist ein Modul?

Module sind kompakte, vergleichbare, inhaltlich und zeitlich abgeschlossene und lernzielorientierte Studieneinheiten. Module werden mit Modulprüfun­gen abgeschlossen. In der Regel sind Module ein- bis maximal zweisemestrig. In den lehramtsbezogenen Bachelor-Studiengängen gibt es Basis-, Vertiefungs- und Abschlussmodule. Alle in einem Studiengang zu studierenden Module sind im Modulhandbuch aufgeführt.

Wie hoch ist der Praxisbezug im Studium?

Alle lehramtsbezogenen Bachelor-Studiengänge haben ein Orientierungspraktikum (OSP) zu Beginn des Studiums. Studierende des Primarbereichs und der Sonderpädagogik haben im Bachelor noch das Integrierte Semesterpraktikum (ISP) im Studienplan. Studierende der Sekundarstufe I absolvieren im Bachelor das Berufsfeldpraktikum (BFP).
Informationen zu den Praktika finden Sie auf den Internetseiten des Zentrums für Schulpraktische Studien (ZfS).

Ansonsten wird grundsätzlich in den Veranstaltungen auf einen Theorie-Praxisbezug geachtet.

Kann man ÜSB 01 auch schon im ersten Semester belegen?

  • Im B.A. Sonderpädagogik wird das Modul ÜSB 01 laut Studienverlaufsplan im ersten Semester studiert.
  • In den B.A. Bildung im Primarbereich und B.A. Bildung im Sekundarbereich ist das Studium des Moduls im zweiten Semester vorgesehen und sollte in der Regel auch erst dann studiert werden. Unter Umständen kann das Modul allerdings auch vorgezogen werden. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass der empfohlene Workload / die empfohlene wöchentliche Stundenzahl nicht zu sehr überschritten wird.

Woher weiß ich, wann die Vorlesungen und Seminare stattfinden? Muss ich meinen Stundenplan selbst erstellen?

Ja, Sie erstellen Ihren Stundenplan selbst. Da viele Veranstaltungen mehrfach angeboten werden, kann ggf. zwischen verschiedenen Zeiträumen gewählt werden.

Alle angebotenen Veranstaltungen (aufgelistet nach den Modulen, im Rahmen derer sie besucht werden können) sind im Veranstaltungsverzeichnis LSF zu finden:
lsf.ph-heidelberg.de


Für die meisten Veranstaltungen muss man sich außerdem über Stud.IP anmelden (jeweils die Auswahl des richtigen Semesters beachten!):
studip.ph-heidelberg.de

Kann ich Veranstaltungen von höheren Modulen vorziehen und dann die Prüfung später schreiben, wenn die Basismodule abgeschlossen sind?

Sie können theoretisch Veranstaltungen des Vertiefungsmoduls bereits besuchen, wenn Sie die Basismodule noch nicht abgeschlossen haben. Sie dürfen die Prüfung des Vertiefungsmoduls aber erst ablegen, wenn Sie das Basismodul erfolgreich bestanden haben.

Was kann ich tun, wenn sich meine Veranstaltungen überschneiden und somit Module nicht abgeschlossen werden können?

Solange Module zur gleichen Stufe gehören (Basis-, Vertiefungs-, Abschlussmodul) können Sie sie untereinander tauschen.

Wie melde ich mich für Veranstaltungen an?

Wie die Anmeldung zu einem Seminar erfolgt, steht in der Regel in LSF. Viele Dozierende nutzen Stud.IP zur Anmeldung. Ist nichts angegeben, kommen Sie einfach zur ersten Veranstaltung.

Wo findet man die Dokumentationsbögen für besuchte Seminare (Anlage zum Studienbuch)? Ist das verpflichtend?

Die Anlage zum Studienbuch ist im Download-Center der PH zugänglich; das Studienbuch ist der einzige Nachweis, welche Veranstaltungen Sie besucht haben. Insofern ist das Führen des Studienbuches von Vorteil.

Müssen Studien- und Prüfungsleistung zwingend dokumentiert werden – bzw. wird dies (im Laufe des Studiums) kontrolliert oder verlangt? Was bringt die Dokumentation, wenn in LSF die Notenübersicht heruntergeladen werden kann?

Die Selbstdokumentation ist nicht verpflichtend, ermöglicht Ihnen aber eine konkrete Dokumentation der besuchten Veranstaltungen. Die LSF Notenbescheinigung weist (lediglich) die Module auf.

Was kann ich machen, wenn Veranstaltungen schon voll sind?

Wenn die gewünschte Veranstaltung bereits voll ist, gehen Sie am ersten Termin zur Veranstaltung und Sprechen Sie mit dem/der Dozent/in. Oft ist es möglich, die Veranstaltung trotzdem zu besuchen dies klären Sie dann jedoch mit dem/der Dozent/in. 

Kann ich Module auch tauschen? Wenn es mir zum Beispiel besser in den Stundenplan passt?

Ja, Module können getauscht werden, sofern die Regelungen zur Reinfolge von Basis- und Vertiefungsmodul eingehalten werden.

Muss ich mich an die Reihenfolge der Module halten so wie sie im Modulhandbuch vorgegeben sind?

Nein. Einzige Voraussetzung ist, dass zuerst das Basismodul bestanden sein muss bevor das Vertiefungsmodul studiert werden kann. Genau so ist es auch mit Vertiefungs- und Abschlussmodul.

Laut Studienverlaufsplan soll ich Module abschließen, dessen zugehörige Seminare aber nicht angeboten werden. Was soll ich tun?

Manche Seminare (bspw. im Fach Biologie) werden nur im Sommersemester oder Wintersemester angeboten. Es kann also sein, dass von der im Studienverlaufsplan bzw. im Modulhandbuch angegebenen Modulabfolge abgewichen werden muss. Bitte beachten Sie hierzu auch die Informationen der einzelnen Fächer hierzu.

Wo findet man das Modulhandbuch?

Das Modulhandbuch können Sie im Downloadcenter der Homepage finden und herunterladen unter www.ph-heidelberg.de/studium/im-studium/downloadcenter.

Kann ich auch Lehrerin bzw. Lehrer werden, wenn ich nur den Bachelor mache?

Der Bachelorabschluss reicht nicht aus, um Lehrer oder Lehrerin zu werden. Für eine Tätigkeit als Lehrkraft müssen Sie einen Masterabschluss erlangen und anschließend den Vorbereitungsdienst an einem Seminar für Ausbildung und Fortbildung der Lehrkräfte sowie an einer Ausbildungsschule erfolgreich absolvieren.

Welche Berufe sind speziell mit dem Bachalorabschluss noch möglich?

Der Bachelorabschluss qualifiziert allgemein für die Erziehung und Bildung von Kindern und Jugendlichen.

Im Laufe des Bachelor-Studiums gibt es Informationsveranstaltungen zu diesem Thema.


Zurück zur Übersicht "B.A. Bildung im Primarbereich"

Ihre Frage ist nicht dabei?

Schreiben Sie uns an beratungstage☞ Bitte fügen Sie an dieser Stelle ein @ ein ☜ph-heidelberg☞ Bitte fügen Sie an dieser Stelle einen Punkt ein ☜de. Wir bemühen uns, Ihnen so schnell wie möglich zu helfen.