Institut für SonderpädagogikBlinden- und Sehbehindertenpädagogik

Prof. Dr. Markus Lang

Pädagogische Hochschule Heidelberg
Institut für Sonderpädagogik
Lehreinheit Blinden- und Sehbehindertenpädagogik:
Didaktik und Pädagogik
(Schwerpunkt Lernen bei Blindheit)

Zeppelinstr. 1
69121 Heidelberg
Zimmer 107

Tel.: 06221 477-423
E-Mail: lang@remove-this.ph-heidelberg.de

Sprechzeiten im WiSe 2019/2020
Donnerstags von 12:00 bis 13:00

Bitte melden Sie sich zur Sprechstunde über Stud.IP an.

Ausbildung & Tätigkeiten

  • 1994 1. Staatsexamen Lehramt für Sonderschulen, Pädagogische Hochschule Heidelberg
  • 1996 2. Staatsexamen Lehramt für Sonderschulen, Staatliches Seminar für Schulpädagogik Heidelberg
  • 2002 Promotion, Pädagogische Hochschule Heidelberg
  • seit 2013 Professor für Blinden- und Sehbehindertenpädagogik

Forschungsschwerpunkte

  • Didaktik des Unterrichts für blinde und hochgradig sehbehinderte Schülerinnen und Schüler
  • Schriftspracherwerb blinder Kinder
  • Frühförderung blinder Kinder
  • Brailleschrift

Aktuelle Forschungsprojekte

Ausgewählte Publikationen

  • Lang, M., Hofer, U., Schweizer, M. (2016): Die Nutzung von Brailleschrift und assistiven Technologien durch blinde und hochgradig  sehbehinderte Menschen unterschiedlichen Alters. Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt "ZuBra" - Zukunft der Brailleschrift". Zeitschrift für Heilpädagogik 67, 465-473
  • Lang, M., Nettoevel, A., Laemers, F., Meyer, F., Gaberthüel, M. (2016): Punkt für Punkt. Ergebnisse eines Forschungsprojekts zur gemeinsamen Vorbereitung sehender und blinder Kinder auf den Schriftspracherwerb. Zeitschrift für Heilpädagogik 67, 38-46
  • Lang, M. (2015): Sehen. In: Hedderich, I., Biewer, G., Hollenweger, J., Markowetz, R. (Hrsg.): Handbuch Inklusion und Sonderpädagogik. Bad Heilbrunn, 234-240
  • Lang, M., Keesen, E., Sarimski, K. (2015): Prävalenz von Taubblindheit und Hörsehbehinderung im Kindes- und Jugendalter. Zeitschrift für Heilpädagogik 66, 142-150
  • Lang, M. (2014): Machen wir Schülerinnen und Schüler mit Sehschädigung digital dement? blind-sehbehindert 134, 33-38 
  • Lang, M. (2013): Auf der Taststraße zur Punktschrift. Fördermaterialien zur Vorbereitung blinder Kinder auf das Lesen der Brailleschrift. 3. Auflage, Hannover
  •  Lang, M. (2013): Vielfalt und Qualität: Perspektiven für die Blinden- und Sehbehindertenpädagogik. In: Verband für Blinden- und Sehbehindertenpädagogik e.V. (Hrsg.): Vielfalt und Qualität. Kongressbericht XXXV. Kongress für Blinden- und Sehbehindertenpädagogik. Würzburg, 72-84
  •  Lang, M., Hintermair, M., Sarimski, K. (2012): Belastung von Eltern behinderter Kleinkinder – eine vergleichende Studie an Frühförderstellen für geistig behinderte, hörgeschädigte und blinde bzw. sehbehinderte Kinder. Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete (VHN) 81, 112-123
  • Lang, M., Hofer, U., Beyer, F. (Hrsg.) (2011): Didaktik des Unterrichts mit blinden und hochgradig sehbehinderten Schülerinnen und Schülern. Band 2: Fachdidaktiken. Stuttgart

https://www.ph-heidelberg.de/

 

Veröffentlichungen

Aktuelle Forschungsprojekte