Institut für SonderpädagogikBlinden- und Sehbehindertenpädagogik

Umsetzungsdienst PH Heidelberg

Was ist der Umsetzungsdienst?

Der Umsetzungsdienst wird von zwei studentischen Hilfskräften durchgeführt und steht insbesondere blinden und sehbehinderten Studierenden sowie Studierenden im Praktikum zur Verfügung.

Der Umsetzungsdienst hat die Aufgabe, Arbeitsmaterialien, die im Rahmen von Seminaren und Vorlesungen benötigt werden, blinden- und sehbehindertengerecht umzusetzen (z.B. Fachaufsätze oder PowerPoint-Präsentationen). Zudem können Brailleschriftausdrucke, Quellkopien und 3D-Modelle hergestellt werden.

 

Wie läuft das genau ab?

Bei Bedarf kann der Umsetzungsdienst per E-Mail (umsetzungsdienst@ph-heidelberg.de) oder während der Sprechstunde telefonisch und vor Ort kontaktiert werden.

Die Auftragsdetails werden ermittelt (gewünschte Medienform, Schriftgröße, Auftraggeber etc.) und schriftlich festgehalten.

Das umzusetzende Medium kann - je nach Vorlage - per E-Mail zugesandt, in der Sprechstunde oder in der Fachbibliothek der Blinden- und Sehbehindertenpädagogik abgegeben oder in den Briefkasten der Zeppelinstraße 1 eingeworfen werden. Nach der Umsetzung kann das Medium in der Sprechstunde oder in der Fachbibliothek abgeholt oder per Mail verschickt werden.

Die Umsetzung erfolgt kostenlos.

 

Vorhandene Ausstattung vor Ort:

  • Brailleschriftdrucker für Kurz- und Vollschrift sowie Eurobraille
  • Tiger-Drucker
  • Fuser zur Herstellung von Quellkopien (Papier ist bei Herrn Lang erhältlich)
  • 3D-Drucker
  • Scanner
  • Schwarz-Schrift-Drucker bis A3

Downloads

  • Flyer
    Umsetzungsdienst PH-Heidelberg

Kontakt

Umsetzungsdienst
PH Heidelberg
Zeppelinstraße 1
69121 Heidelberg
Zimmer 105

Tel.:  06221 477-721 
E-Mail: umsetzungsdienst@remove-this.ph-heidelberg.de

Sprechstunde

Vorerst per Mail erreichbar. Individuelle Termine können vereinbart werden.