Preisträger:innen 2023

Der erste Preis, dotiert mit 2.500 €, ging an Dr.in Barbara Skorupinski für ihre Lehrveranstaltung „Verantwortung in der Zivilgesellschaft“ (Universität Freiburg), die sie zusammen mit Waltraud Ziegler und Jessica Stihl als Kooperationspartner:innen durchgeführt hat. Hier können Sie die Laudatio nachlesen (PDF).

Platz zwei wurde gleich zweifach vergeben:

Über 1.250 € durften sich Nils Aguilar und Paul Hofmann für die Veranstaltung „Aufbäumen für die Zukunft: Regenerative Agrikultur und Agroforstsysteme“ (Universität Tübingen) freuen. Hier können Sie die Laudatio nachlesen (PDF).

Auch Dr.in Sarah May und Lea Breitsprecher erhielten für ihre Lehrveranstaltung „Bioökonomie ins Bild rücken“ (Universität Freiburg) ein Preisgeld von 1.250 €. Hier können Sie die Laudatio nachlesen (PDF).

Impressionen von der Preisverleihung

Zur Veranstaltung

Das Heidelberger Zentrum Bildung für nachhaltige Entwicklung der Pädagogischen Hochschule Heidelberg hat zum dritten Mal den landesweiten Lehrpreis „Hochschulbildung für eine nachhaltige Entwicklung“ vergeben: Der Preis ist mit insgesamt 5.000 Euro dotiert und wurde in Kooperation mit dem Heidelberg Center for the Environment der Universität Heidelberg vergeben. Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst und das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg fördern die Auszeichnung.

Petra Olschowski, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, sagte: „Die Klimakrise, wachsende soziale Ungleichheiten und der Verlust der biologischen Vielfalt sind globale Herausforderungen, die uns alle betreffen. Deshalb ist Bildung für nachhaltige Entwicklung von ganz besonderer Bedeutung. Die Hochschulen leisten dazu einen entscheidenden Beitrag. Deshalb freue ich mich sehr, dass auch in diesem Jahr wieder besonders engagierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit dem landesweiten Lehrpreis ‚Hochschulbildung für eine nachhaltige Entwicklung‘ ausgezeichnet werden."

Professor Dr. Alexander Siegmund, Prorektor der Pädagogischen Hochschule Heidelberg und Geschäftsführender Direktor des BNE-Zentrums, betonte: „Die nunmehr dritte Verleihung des Lehrpreises verdeutlicht die Wichtigkeit der Bildung für nachhaltige Entwicklung und würdigt das Engagement der Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen in diesem Bereich.“ Rektorin Prof.in Dr.in Karin Vach ergänzte: „Für die dringenden notwendigen, gesellschaftlichen Transformationen braucht es kluge Köpfe, die nicht nur Bewährtes weitergeben, sondern auch neue Wege gehen. Die große Anzahl an überzeugenden Einreichungen für den BNE-Lehrpreis und insbesondere die drei ausgezeichneten Lehrveranstaltungen zeigen, dass wir hier in Baden-Württemberg auf dem richtigen Weg sind.“

Als Jury für den Lehrpreis fungierten Expert:innen aus Hochschullehre, Politik und Studierendenschaft.

Die Verleihung fand am Montag, 6. November 2023 online statt. Die Laudationes hielten die Jury-Mitglieder Prof.in Dr.in Angela Häußler, Dr.in Nicole Aeschbach und Lisanne Wolters.

 

Die Pressemitteilung finden Sie hier als Download (PDF).