Forschung

Last call: KlarText-Preis für Wissenschaftskommunikation - noch bis 28. Februar bewerben

Informationsdienst Wissenschaft - idw - Pressemitteilung Klaus Tschira Stiftung gGmbH, Renate Ries, 04.02.2019 15:06

"Was hast Du da eigentlich gemacht in Deiner Doktorarbeit?" - Um die Antwort auf diese Frage geht es beim KlarText für Wissenschaftskommunikation der Klaus Tschira Stiftung. Bis zum 28. Februar können sich junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die 2018 eine sehr gute Doktorarbeit geschrieben haben und diese einem nicht-wissenschaftlichen Publikum erklären können, noch bewerben.

Heidelberg. „Was hast Du da eigentlich gemacht in Deiner Doktorarbeit?” – Um die Antwort auf diese Frage geht es bei KlarText, dem Preis für Wissenschaftskommunikation der Klaus Tschira Stiftung. Die Stiftung sucht junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die 2018 eine sehr gute Doktorarbeit geschrieben haben und einem nicht-wissenschaftlichen Publikum erklären, was sie da eigentlich gemacht haben, in ihrer Forschung. Und zwar in Form eines allgemein verständlichen Artikels, in deutscher Sprache.

Bis zum Donnerstag, 28. Februar 2019 können Promovierte aus den Bereichen Biologie, Chemie, Geowissenschaften, Informatik, Mathematik, Neurowissenschaften und Physik ihre Textbeiträge für die nächste KlarText-Runde einreichen. Ebenfalls willkommen sind Bewerbungen von Forschenden anderer Fachgebiete, die ihr Thema einem der sieben Bereiche zuordnen können.

Die Siegerinnen und Sieger können sich jeweils über 5000 Euro freuen. Außerdem werden ihre Beiträge in Zusammenarbeit mit Wissenschaftsjournalistinnen und -journalisten bearbeitet und in einem Magazin veröffentlicht. Dieses liegt einer Ausgabe der Wochenzeitung DIE ZEIT bei.

Das Besondere am KlarText-Preis: Jeder gewinnt. Denn alle Teilnehmenden erhalten die Möglichkeit – ganz unabhängig von ihrer Platzierung – an einem zweitägigen „Workshop Wissenschaftskommunikation” teilzunehmen (inklusive Übernachtung).

Jetzt sind Sie gefragt: Ermuntern Sie die Promovenden Ihrer Universität, Fakultät oder Ihres Forschungsinstituts zur Teilnahme oder bewerben Sie sich selbst!

Die genauen Teilnahmebedingungen und weitere Infos zur Bewerbung finden Sie
unter www.klartext-preis.de

Aktualisierung / Neueingabe von Forschungsprojekten und Publikationen

Hier finden Sie Informationen zur Aktualisierung / Neueingabe von Forschungsprojekten
und Publikationen.

Kontakt

Prorektor für Forschung, Medien und IT

Prof. Dr. Christian Spannagel
Telefon: +49 6221 477-167
E-Mail: spannagel@ph-heidelberg.de

Sekretariat des Prorektorats
Frau Ruth Schneider
Telefon: +49 6221 477-168
E-Mail: ruth.schneider(at)vw.ph-heidelberg.de

Geschäftsführerin Forschungsreferat und Leiterin der Graduate School

Dr. Nicole Flindt
Telefon: +49 6221 477-468
E-Mail: flindt(at)ph-heidelberg.de

Alle Kontakte und Zuständigkeiten.