Forschungs- und Nachwuchskolleg

Das interdisziplinäre Forschungsprojekt „Effektive Kompetenzdiagnose in der Lehrerbildung“ (EKoL) an den Pädagogischen Hochschulen Heidelberg und Ludwigsburg untersucht empirisch Professionalisierungsprozesse in der Lehrerbildung. Die Forschungsschwerpunkte liegen dabei auf der Bestimmung von wesentlichen Bedingungen des fachdidaktischen Wissens und Könnens und auf der Untersuchung von Entwicklungsprozessen im Vorbereitungsdienst.

Das Projekt wird im Rahmen eines Forschungs- und Nachwuchskollegs in zwei aufeinander folgenden Phasen durchgeführt. In der ersten Phase von 2013 bis 2016 wurden zunächst standardisierte vignettengestützte Testverfahren entwickelt und querschnittlich eingesetzt. In der aktuellen zweiten Phase (2016–2019) werden die Testinstrumente in einer Befragung in der zweiten Phase der Lehramtsausbildung eingesetzt, um die gewonnenen Erkenntnisse zur Professionalisierung im Verlauf der beiden Phasen der Lehrerbildung zu erweitern. Daneben soll das Potenzial von (videografierten) Unterrichtsvignetten für die Ausbildung professionellen Wissens und Könnens in der Hochschullehre durch die Entwicklung und Evaluation von Interventionen in den verschiedenen Domänen ermittelt werden.

Ein besonderes Anliegen von EKoL ist die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Das Kolleg setzt daher auf einen gut strukturierten Promotionsweg, der mit einem systematisierten Angebot an Fortbildungsmaßnahmen verbunden ist.

In Kooperation mit:
Gefördert von: