Prävention und Gesundheitsförderung

Bewegende Methoden

Bewegende Methoden: bewegungsaktivierende Lehrmethoden für die Seminarpraxis

Laufzeit: 01.04.2020 –

Projektförderer: Eigenmittel

Projektleitung: Dr. Robert Rupp

Ziel des Projekts ist die Erforschung, Entwicklung und Etablierung bewegungsaktivierender Lehrmethoden und Prinzipien, die Lehr-Lernprozesse mit leichter (Mikro-)Bewegung, wie (Auf-)Stehen oder (Umher-)Gehen, lernzeitwahrend und unterrichtsnah zusammenführen. Übergeordnetes Ziel ist die Förderung einer „bewegten Hochschullehre“, die leichte körperliche Aktivität lernwirksam und gesundheitsförderlich in den Lehrprozess integriert.

Der Forschungsertrag des Projekts ist in zwei Richtungen angelegt. Einmal geht es um Grundlagenforschung zu einem noch kaum beforschten Themenfeld: Einsatz, Durchführbarkeit und Akzeptanz bewegungsaktivierender Lehrmethoden in der Hochschullehre. Darüber hinaus wird angestrebt, gesammelte Erkenntnisse im Sinne eines Theorie-Praxistransfers in Fachpublikationen mit methodisch-didaktischem Anspruch zu bündeln und dabei ein "Heidelberger Modell der bewegten Lehre" zu begründen. In diesem Zusammenhang sind bisher zwei Publikationen erschienen:

Rupp, R., Dold, C. & Bucksch, J. (2020). Bewegte Hochschullehre. Einführung in das Heidelberger Modell der bewegten Lehre. Wiesbaden: Springer.

Rupp, R. (im Druck). Online-Seminare bewegt gestalten. Mit Schwung durch den Online-Marathon. Wiesbaden: Springer.

Praxismaterialien: 
Methode Haltungswechsel: Bewegungsfiguren für Präsentationsfolien (PPT, ca. 0,165 MB)