Prävention und Gesundheitsförderung

Liebe Interessierte, liebe Studierende,

Prävention und Gesundheitsförderung haben sich in den letzten 10 Jahren als fester Bestandteil des Studienangebots und der Forschungsaktivitäten an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg etabliert.

Die Nachfrage nach Expert*innen in  Bereich der Prävention und Gesundheitsförderung  steigt stetig. Der demographische Wandel, die Zunahme chronisch-degenerativer Erkrankungen und sozial-bedingter, gesundheitlicher Ungleichheiten sowie die Verdichtung und Stressbelastung in Privat- und Berufsleben verdeutlichen u.a. die Notwendigkeit präventiv und gesundheitsförderlich zu handeln.

Unsere Abteilung Prävention und Gesundheitsförderung greift deshalb relevante Handlungsfelder auf, um evidenzbasierte und nachhaltige Lösungsansätze auf individueller und verhältnisbezogener Ebene zu entwickeln und in die Tat umzusetzen. Unser Bachelorstudiengang schlägt neben der Vermittlung breiter gesundheitswissenschaftlicher Grundkompetenzen im Bereich der Planung und Analyse auch die Brücke zur Praxisorientierung.

Studierende führen reale Transferprojekte sowie ein Semesterpraktikum durch und werden in das studentische und betriebliche Gesundheitsmanagement der Hochschule aktiv eingebunden.

Auf den folgenden Seiten finden Sie unter anderem Informationen zu unserem Studiengang, den Zuständigkeiten im Team und unserem Forschungsprofil.

Neuer Master

Zum Wintersemester 2021/2022 führen wir den Master "Kommunale Gesundheitsförderung" ein. Eine Bewerbung ist ab sofort und bis zum 15. Juli 2021 möglich.

Weitere Informationen unter "Studium".

Kontakt für Fragen bezüglich der Studiengänge

Koordinationsstelle nicht-lehramtsbezogene Studiengänge (NLS)

Tel.: +49 6221 477-505
Raum: 020a (Altbau)
E-Mail: nlskoord@remove-this.ph-heidelberg.de 

Postadresse:
Pädagogische Hochschule Heidelberg
Stabsstelle Qualitätsmanagement
Keplerstr. 87
69120 Heidelberg

oder:
Postfach 10 42 40
69032 Heidelberg