Prävention und Gesundheitsförderung

Master Kommunale Gesundheitsförderung

Hinweis

Der Senat der Pädagogischen Hochschule Heidelberg hat der Einrichtung des Studiengangs zugestimmt. Die Zustimmung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg steht noch aus. Änderungen sind demnach vorbehalten (Stand: 05/2021).

Voraussetzung

Qualifizierter Hochschulabschluss - mindestens sechs Semester (mind. 9 LP gesundheitswissenschaftliche Kenntnisse; mind. 9 LP methodische Grundkenntnisse)

Hier finden Sie weitere Informationen zur Zulassungs- und Auswahlsatzung (PDF, ca.0,23). 

ZulassungsvoraussetzungQualifizierter Hochschulabschluss - mindestens sechs Semester 
Studienplätze30 
GebührenSemesterbeitrag* 171,75€/Semester (letzter Stand)
Studiendauer4 Semester Regelstudienzeit 
Studienbeginnjeweils zum Wintersemester
Bewerbungsfrist15. Mai (2021: 15. Juli)

* nähere Informationen zu den Semestergebühren

Regelstudienzeit und Studienumfang

Regelstudienzeit: 4 Semester Der Studienumfang umfasst 120 Leistungspunkte.

Ein Leistungspunkt entspricht rund 30 Stunden studentischer Arbeit (Präsenz, Vor- und Nachbereitung, Selbststudium, Prüfung).

Rechtliche Grundlagen

Studienaufbau und Inhalte

Human-ökologische Konzepte und Theorien

Kommune und Gesundheit

Politik - Verwaltung - Institutionenwissen

Aktuelle Entwicklungen

Transfer

Praxisorientierte Kompetenzen

Kommunales Transferprojekt I

Kommunales Transferprojekt II

Methoden in Forschung und Praxis

Forschungsmethoden I

Praxisorientierte Methoden in der kommunalen Gesundheitsförderung

Forschungsmethoden II

Masterarbeit 

Abschluss und Berufsperspektiven

Sie schließen den Master-Studiengang Kommunale Gesundheitsförderung mit dem "Master of Arts (M.A.)" ab. Absolvent:innen des Studiengangs arbeiten unter anderem in unterschiedlichen Lebenswelten (Betrieb/Behörden, Krankenhaus, Schule, Kita, etc.) mit besonderem Bezug zur Lebenswelt Kommune (z.B. Städte und Gemeinden) in leitender Funktion und planen bevölkerungs- oder gruppenbezogenen Maßnahmen. Mögliche Arbeitgeber:innen sind hierbei Sozialversicherungsträger, Fachbehörden des Bundesministeriums für Gesundheit bzw. entsprechende Landesministerien, der Öffentliche Gesundheitsdienst, Verbände und Vereine im Gesundheitsbereich, Einrichtungen der Stadt- und Gesundheitsplanung. Zudem liegen Handlungsfelder in der Gesundheitsberatung und Gesundheitsbildung von Individuen und Organisationen sowie in der gesundheitsbezogenen Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation.

Weiterqualifizierung

Der Master-Studiengang qualifiziert Sie auch für eine Promotion zum Beispiel mit Unterstützung durch die Graduate School der PH Heidelberg.

Beratung

Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Je nachdem, welche Fragen Sie haben, helfen Ihnen folgende Ansprechpartner*innen gerne weiter:

Fachberatung zum Studium Kommunale Gesundheitsförderung 
Prof. Dr. Jens Bucksch
Tel.: +49 (0) 6221-477- 334
Email: bucksch(at)ph-heidelberg.de

Bewerbungsverfahren und Zulassung 
(Studienbüro der Pädagogischen Hochschule)
Postadresse: Postfach 104240, 69032 Heidelberg
Telefonhotline: +49 (0) 6221-477- 555
Email: studisek(at)vw.ph-heidelberg.de