Gleichstellung
und Diversität

Vortrag: Ernährungsversorgung in Familien

 

Dr. Nina Klünder (Universität Gießen) stellt ihre Forschung zur Ernährungsversorgung in Familien vor. Dabei geht es natürlich auch um den Gender Care Gap. Denn nach wie vor wenden Frauen pro Tag im Durchschnitt 52,4 Prozent mehr Zeit für unbezahlte Sorgearbeit (Kindererziehung, Pflege von Angehörigen, Hausarbeit, Ehrenamt) auf als Männer.

Die notwendigen Informationen zum Vortrag in der Übersicht:

Was: Ernährungsversorgung in Familien: zwischen selbst Gekochtem, Thermomix und Schulverpflegung - Einblicke in die Zeitverwendungsforschung

Wann: 27.11.2019 / 16:15-17:45 Uhr

Wo: H002, Hörsaalgebäude PH

 

Veranstalter: Alltagskultur und Gesundheit in Kooperation mit dem Gleichstellungsbüro

Kontakt: k.schneider@ph-heidelberg.de

Vortrag: Maskulismus und Anti-Feminismus – Einstiegsdrogen in extrem rechtes Denken?

 

Die Diskriminierung von Männern in allen Lebensbereichen, verbunden mit der gezielten Zerstörung der „natürlichen“ Geschlechterordnung durch Staat, Wissenschaft und zivil-gesellschaftliche Gruppen: aus Sicht von Maskulisten und Antifeministen ist das längst Alltag. In den letzten Jahren hat sich eine Szene entwickelt, die zunehmend aggressiv auf die-se vermeintliche Bedrohung reagiert. Der Vortrag diskutiert prominente Strömungen und Argumentationsmuster sowie ideologische und personelle Anknüpfungspunkte in extrem rechtes Denken.

Termin: Donnerstag, 28.November 2019, 19:00 – 21:00 Uhr

Ort: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg, Außenstelle Heidelberg, Plöck 22, 69117 Heidelberg

Referentin: Carmen Karr, freiberufliche Trainerin in der politischen Jugend- und Erwachsenenbildung mit den Schwerpunkten Antidiskriminierung, Rechtsextremismusprävention, Demokratiebildung und geschlechterreflektierte Ansätze

Kosten: Der Eintritt ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich

Kampagne: Zieh einen Schlussstrich - Keine sexualisierte Diskriminierung und Gewalt an Hochschulen!

Die Kampagne: Zieh einen Schlussstrich. Keine sexualisierte Diskriminierung und Gewalt an Hochschulen! startet im Herbst 2019. Weitere Informationen finden Sie hier.

Flyer Studieren und Arbeiten mit Familie

Umsetzungsdienst an der PH Heidelberg

Seit dem Sommersemester 2013 beschäftigt die PH zwei Tutoren, die Texte für sehbehinderte Studierende aufarbeiten.

Mehr Informationen dazu findet ihr hier.

Antrag auf Erlass der Studiengebühren

Studierende der gebührenpflichtigen Studiengänge (Aufbaustudiengang Lehramt Sonderpädagogik und die Masterstudiengänge Bildungswissenschaften sowie E-Learning und Medienbildung) können ab sofort einen Antrag auf Teilerlass der Studiengebühren in Höhe von 50 % stellen, wenn

- sie ein Kind pflegen und erziehen, das zu Beginn des jeweiligen Semesters das vierzehnte Lebensjahr noch nicht vollendet hat,
- sich ihre Behinderung/chronische Krankheit im Sinne des § 2 des Neunten
   Sozialgesetzbuchs erheblich studienerschwerend auswirkt. 

Den Antrag findet ihr hier.

Kinderessen in der Mensa kostenlos

Im neuen Campus ist es zu lesen: Kinderessen in der Mensa sind kostenlos.

Auf der Seite des Studentenwerks Heidelberg könnt ihr es nachlesen. www.studentenwerk.uni-heidelberg.de

Das Gleichstellungskonzept ist jetzt online

Unter der Rubrik "Gleichstellungsplan" finden Sie absofort das aktuelle Gleichstellungskonzept zum Downloaden.

Antworten zu häufig gestellten Fragen

KONTAKT

E-Mail: gleichst(at)ph-heidelberg.de

Telefon: 06221 477-232

Die Tutor_innen Claudia Konrad und Wolfgang Schultz beraten euch gerne persönlich oder telefonisch (zu den Öffnungszeiten) im Büro (Altbau 019).

Öffnungszeiten im Wintersemester 19/20

Mo: 13:30-16:30 Uhr

Di: 10-12 u. 14-16 Uhr

Mi: 10-12 Uhr

Do: 11-14 Uhr

Achtung: Aufgrund von Krankheit fällt die Sprechzeit am Dienstag, den 10.12. von 14-16 Uhr aus.

Auch in der vorlesungsfreien Zeit könnt ihr uns jederzeit per Mail kontaktieren.

Gerne könnt ihr dann auch einen individuellen persönlichen Beratungstermin oder ein Telefongespräch mit uns vereinbaren.

Erste Antworten auf eure Fragen findet ihr auch unter den FAQs.

--> Kontakt Club Parentes hier
--> Ansprechpartner für männliche Lehrende und Studierende: Dr. Andreas Schnirch
--> Ansprechpartner/in für Fragen im Zusammenhang mit sexueller Belästigung: Beate Reis / Dr. Andreas Schnirch

Anschrift:
Raum 019
Keplerstr. 87
69120 Heidelberg
Postfach: 134

Aktuelles

Forschung

Graduiertenakademie: Abfrage zum neuen Format "Postdoc-Retreat"

"Liebe Postdocs,

in den kommenden Monaten organisiert die Graduiertenakademie zwei...