Learning by Teaching

Idee des Learning by Teaching

  • Bei Learning by Teaching geht in erster Linie darum, den Mitgliedern die Möglichkeit zu geben, selbst Seminare zu konzipieren, die inhaltlich an die Qualifikationsarbeit angelehnt sind und dadurch die Selbständigkeit, Präsentationsfähigkeit und ihre Lehrfähigkeit zu stärken.
  • Learning by Teaching ist ein unbezahltes Angebot. Die Anerkennung von bezahlten Lehraufträgen, die im Rahmen der Mitgliedschaft in der Graduate School übernommen werden, ist möglich und wird von der Dekanerunde der PH Heidelberg auch ausdrücklich unterstützt (s. Dekanerunde vom 11.02.13).

Die Graduate School empfiehlt ihren Mitgliedern im Laufe ihrer Mitgliedschaft im Rahmen einer (eigenen oder vom Betreuer ausgerichteten) Lehrveranstaltung / eines Workshop folgendes erbringen:

  • 2 bis max. 3x Gestaltung einer Sitzung (insg. 4,5h) im Rahmen einer Lehrveranstaltung des Betreuers oder

  • 1 (eigenes) Workshop-Angebot (insg. 4,5h) im Rahmen des überfachlichen Qualifikationsprogramms der Graduate School oder bei BA- oder MA-Kursen

  • Äquivalenz-Anerkennung: Absolvierung von Modul 3 „Lehren und Lernen“ im Rahmen der Ausbildung „BaWü-Zertifikat für Hochschuldidaktik“

  • Andere Anerkennungen z.B. von Lehraufträgen während der Qualifikationsphase sind auf Anfrage möglich