Heidelberger Zentrum für Prävention und Gesundheitsförderung

Prävention und Gesundheitsförderung beforschen, lehren und umsetzen


Durch das HD:ZPG sollen Prävention und Gesundheitsförderung über die drei Säulen Forschung, Lehre und Transfer innerhalb und außerhalb der Hochschule nachhaltig weiterentwickelt werden. Leitend ist bei allen Vorhaben ein interdisziplinärer Blick auf die Frage, wie Gesundheit erhalten und Krankheiten vorbeugt werden können.

Zentrale Anliegen des HD:ZPG sind dementsprechend: 

  • die Entwicklung und Planung von theorie- und evidenzgestützten Interventionsmaßnahmen unter Einbezug individueller, sozialer und struktureller Rahmenbedingungen spezifischer Lebenswelten für verschiedene Adressatengruppen 
  • eine gelingende Implementierung/Anwendung von Interventionsmaßnahmen in der bevölkerungsweiten Praxis der Prävention und Gesundheitsförderung (Theorie-Praxis-Transfer).
  • Evaluation von Präventions- und Gesundheitsförderungsmaßnahmen
  • Integration von Prävention und Gesundheitsförderung als Querschnittsdimension in die Lehramtsausbildung
  • Weiterbildungs- und Beratungsangebote für die Praxis der Prävention und Gesundheitsförderung, um Kommunen, Organisationen, Betriebe, Schulen und Bildungsträger sowie Individuen in die Lage zu versetzen, ihre gesundheitsförderlichen Potenziale und Ressourcen zu stärken und auszubauen

Das HD:ZPG ist dabei auf folgende thematische Schwerpunkte spezialisiert:

  • Schule und Gesundheit
  • Alltag in Bewegung
  • Ressourcenorientierung und Empowerment
  • Prävention und Gesundheitsförderung in Lebenswelten
  • Förderung psychischer Gesundheit und Prävention psychischer Störungen

 

Direktor
Prof. Dr. Jens Bucksch
Professor für Prävention und Gesundheitsförderung
Homepage

stellv. Direktorin
Prof. Dr. Katja Schneider
Professorin für Ernährung, Gesundheit und ihre Didaktik
Homepage

Koordination
Lea Benz
Tel: +49 (0) 6221 477-424
E-Mail: lea.benz(at)ph-heidelberg.de