Heidelberger Kompetenztraining (HKT)

Aufgabe der HKT-Supervisoren

HKT-SupervisorInnen haben die Aufgabe, HKT-InstruktorInnen bei der Konzeption und Planung von HKT-Basisseminaren zu beraten.

  • Die Supervisanden erhalten beratende Unterstützung bei der Einführung des HKT in der eigenen Einrichtung.
  • Sie entwickeln dadurch mehr Sicherheit bei der Planung und Durchführung.
  • Nach der Durchführung der Bausteine haben die Supervisanden die Möglichkeit, ihre Erfahrungen mit den Supervisoren zu reflektieren und daraus Rückschlüsse für die weitere Vorgehensweise zu ziehen.

Ziele des Seminars

In dem Kompaktseminar werden die TeilnehmerInnen qualifiziert, Supervision mit der o.g. Zielsetzung durchzuführen. Grundsätzlich verfügen HKT-SupervisorInnen sowohl über Fach- als auch Prozesskompetenzen:

  • Die Supervisoren können Reflexionsgespräche moderieren und ein prozessbezogenes Feedback geben.
  • Sie erkennen Planungsprobleme und unterstützen bei der Lösung.
  • Sie haben einen Überblick über unterschiedliche Planungsformate für HKT-Prozesse und unterstützen bei der Planung.
  • Sie haben einen fachlichen Überblick über das Heidelberger Kompetenztraining und können selbstständig Fortbildungsimpulse in ihre Beratung einbauen.