Hochschule

Beauftragte für Chancengleichheit

Die Beauftragte für Chancengleichheit berät das nicht-wissenschaftliche Personal (Frauen und Männer) zu Fragen der Vereinbarkeit von Familie beziehungsweise von Pflege und Beruf, zu Fort- und Weiterbildung.
Mitarbeitende können sich mir ihren Anliegen ohne Einhaltung des Dienstweges und während der Arbeitszeit an die Beauftragte für Chancengleichheit wenden.

Informationen zu:

Familie und Pflege

Leitfaden zum Mutterschutz des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Der Leitfaden informiert über wesentliche Aspekte rund um den Mutterschutz. Sie finden wichtige Regelungen zu Ihren Rechten und Pflichten, zum Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz wärend Schwangerschaft und Stillzeit, Kündigungsschutz und anderes mehr.

Broschüre zum Elterngeld, ElterngeldPlus und Elternzeit des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Broschüre zur Besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Die Broschüre informiert Sie über die Voraussetzungen und Möglichkeiten zur Inanspruchnahme von Pflegeunterstützungsgeld, Pflegezeit, Familienpflegezeit und zinslosem Darlehen.

Flyer des Pflegestützpunkts der Stadt Heidelberg

Flyer: "Zeit für Perspektiven", Unterstützung im Haushalt durch professionelle Dienstleistungen des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Dieser Flyer informiert darüber, wie Haushaltsnahe Dienstleistungen die Vereinbarkeit von Beruf und Sorgearbeit unterstützen können.

Kontakt

Sabine Franke
E-Mail

Tel: 06221 477-189

Chancengleichheitsplan

Hier finden Sie den aktuellen Chancengleichheitsplan der PH Heidelberg.

Personalentwicklungskonzept

Hier finden Sie das aktuelle Personalentwicklungskonzept (PDF, ca 378 KB) der PH Heidelberg.