HochschuleStabsstelle Qualitätsmanagement

Projekt Verbleibstudie der Pädagogischen Hochschulen

Im April 2021 ist das Projekt der gemeinsamen Verbleibstudie aller sechs Pädagogischen Hochschulen in Baden-Württemberg – Freiburg, Heidelberg, Karlsruhe, Ludwigsburg, Schwäbisch Gmünd und Weingarten – gestartet.

Von 2012 bis 2021 führte das Statistische Landesamt Baden-Württemberg im Auftrag der Pädagogischen Hochschulen regelmäßige Absolvent:innenbefragungen durch. Mit Start des Projektes wird die ehemalige Absolvent:innenbefragung durch eine Verbleibstudie abgelöst und 2022 erstmalig in Eigenverantwortung der Hochschulen umgesetzt.

Verbleibstudien stelle eine zentrale Informationsquelle zum Zusammenwirken zwischen dem Studium an den Hochschulen und der Berufspraxis dar. Sie können aufzeigen, wie gut und schnell sich die Absolvent:innen in den Arbeitsmarkt integrieren und wie zufrieden sie mit ihrer aktuelle Berufstätigkeit sind. Gleichermaßen ermöglichen sie es, die Qualität von Studienangeboten als auch der Studienbedingungen zu sichern und zu verbessern. Auf diese Weise kann langfristig ein Beitrag zur Passung von geförderten Fähigkeiten und Fertigkeiten im Studium und den im Berufsfeld geforderten Kompetenzen geleistet werden.  

Um mehr über den Berufseintritt zu erfahren, werden alle Alumni der sechs Pädagogischen Hochschulen Baden-Württembergs, die innerhalb der Prüfungsjahre 2019 und 2020 einen Hochschulabschluss erworben haben, im Frühjahr 2022 zu ihren Erfahrungen online befragt.

Dabei sind folgende Fragestellungen zentral:

  • In welchen Berufs- und Tätigkeitsfeldern sind die Absolvent:innen der Pädagogischen Hochschulen tätig?
  • Gelingt der Übergang vom Masterstudium in die zweite Phase der Lehrer:innenbildung?
  • In welchem Verhältnis stehen die Anforderungen des Berufsalltags zu den im Studium erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten?
  • Wie zufrieden sind die Absolvent:innen in ihrem Beruf?

Die gewonnenen Ergebnisse werden im Anschluss in unterschiedlichen Berichtsformaten zielgruppenspezifisch aufbereitet und fließen in die Qualitätsmanagementsysteme der Pädagogischen Hochschulen ein.

 

Die Verbleibstudie nimmt Fahrt auf!

Nach zahlreichen Monaten der Planung, Abklärung aller datenschutzrechtlichen Aspekte, der Konstruktion eines auf die Bedürfnisse der sechs beteiligten Qualitätsmanagementsysteme abgestimmten und passgenauen Fragebogens, sowie einer umfangreichen Testung geht die Verbleibstudie in Phase zwei über: Die Befragung geht an den Start!

 Wer und Wann?

In den kommenden acht Wochen werden alle Absolvent:innen der sechs Pädagogischen Hochschulen in Baden-Württemberg per E-Mail oder per Post kontaktiert, die zwischen dem 01. Oktober 2018 und dem 30. September 2020 ihr Studium abgeschlossen haben.

Was sind die Themen?

Mit dieser Befragung wollen wir herausfinden, in welchen Berufs- bzw. Tätigkeitsfeldern unsere Absolvent:innen beschäftigt sind. Wie der Übergang in den Master, die zweite Phase der Lehrer:innenbildung, oder in den Beruf verlief und vor allem wie zufrieden unsere Alumni mit ihrer derzeitigen Tätigkeit sind.

 Was haben unsere Absolvent:innen davon?

Im Rahmen der Beantwortung des Fragebogens bekommen unsere Absolvent:innen die Möglichkeit Ihr Studium und Ihren Weg in den Beruf noch einmal zu reflektieren und ermöglichen es den Pädagogischen Hochschulen künftige Absolvent:innengenerationen auf Ihrem Weg in den Beruf noch zielgerichteter zu unterstützen.

 Wie lange dauert die Befragung?

Je nachdem welcher Weg nach dem Studium eingeschlagen wurde wird die Befragung 10 bis 25 Minuten in Anspruch nehmen. Die Befragung kann auch pausiert und fortgesetzt werden, wenn mehr Zeit ist.

 Und was passiert mit den Antworten?

Die Ergebnisse werden im Anschluss an die Befragung anonymisiert aufbereitet und verschiedenen Statusgruppen zur Verfügung gestellt. So werden diese innerhalb der Qualitätsmanagementsysteme der Pädagogischen Hochschulen genutzt, um der Frage nachzugehen, ob die Lehramtsabsolvent:innen in den Lehrerberuf eintreten oder anhand welcher Hürden ein Berufseintritt erschwert wird.

 

 

Ansprechpartner:innen der beteiligten Pädagogischen Hochschulen:

Dipl.-Päd. Christine Menzer, PH Freiburg
Lutz Schröder M.A., PH Heidelberg
Dr. Anette Meier, PH Karlsruhe
Tanja Scherer M.A., PH Ludwigsburg
Dr. Christina Barth, PH Schwäbisch Gmünd
Dr. Sherin Sadek, PH Weingarten

Aktuelles

Die Befragung im Rahmen der Verbleibstudie startet!

Befragungszeitraum: 16.03.2022 - 15.05.2022

Kontakt

Stephanie Cesca
E-Mail zur Verbleibstudie
Tel.: +49 6221 477-642
Raum: 119 (Altbau)

Postadresse:
Pädagogische Hochschule
Projekt Verbleibstudie
Stephanie Cesca
Keplerstraße 87
69120 Heidelberg