Fakultät für Erziehungs- und SozialwissenschaftenInstitut für Sonderpädagogik

Spezielle Einrichtungen

 


Dem Institut für Sonderpädagogik sind folgende Betriebseinrichtungen zugeordnet:

 

Arbeitsstelle Pädagogische Audiologie und Gebärdensprache
Die Arbeitstelle Pädagogische Audiologie (APA) verfügt neben einer ausleihbaren Mediensammlung im Bereich hörgeschädigter Kinder und Jugendlicher und Kindern mit audi­tiver Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung (AVWS), überPC-Arbeitsplätze zur Erprobung von Lernsoftware und Internetzugang sowie über eine Audiometrie mit u. a. Hörtrainings- und Therapieprogrammen.

Für mehr Informationen besuchen Sie die Internetseiten der APAG.

Beratungsstelle LRS und Dyskalkulie
Die Beratungsstelle LRS und Dyskalkulie berät u. a. bei der Entwicklung förderdiagnostischer Konzepte in den Bereichen Lesen - Schreiben - Rechnen und der Umsetzung didaktisch-methodischer Varianten eines individualisierten Deutsch- und Mathematikunterrichtes. Sie fördert Schülerinnen und Schülern mit Lernschwierigkeiten in Mathematik und Deutsch, bietet Einzel- und Kleingruppenförderungen nach den Prinzipien der Anwendungs-, Entwicklungs- und Kompetenzorientierung die von Studierenden im Rahmen der Lehramstausbildung durchgeführt wird. Sie verfügt über Diagnosematerial welches im Rahmen des Angebots der LWI an Studierende ausgeliehen wird.  Auf den Internetseiten der Beratungsstelle erfahren Sie mehr.

Bibliothek der Blinden- und Sehbehindertenpädagogik
Die Fachbibliothek der Blinden- und Sehbehindertenpädagogik (SOB) der Pädagogischen Hochschule Heidelberg umfasst mehr als 6.400 Titel blinden- und sehbehindertenspezifischer Fachliteratur aus den Bereichen Didaktik, Pädagogik, Psychologie, Diagnostik und Medizin.

Besuchen Sie die Internetseiten der Fachbibliothek um mehr zu erfahren.


Lernwerkstatt Sonderpädagogik LWS
Aus der ehemaligen Lernwerkstatt Sonderpädagogik LWS (Räume 303, 304, 306, 308) am Institut für Sonderpädagogik und der ehemaligen Grundschulpädagogischen Arbeitsstätte GPA (Raum 112) am Institut für Erziehungswissenschaft wurde die Lernwerkstatt Inklusion LWI. Mit diesem Zusammenschluss ist die LWIdem Verbund der Didaktischen Werkstätten der PH Heidelberg zugehörig. Sie verknüpft die Bereiche Hochschuldidaktik, Schulpraxis und Forschung. Erweitert um die Räumlichkeit für die Montessorisammlung (Raum 301) erstreckt sich das Angebot der LWI an ausleihbaren Materialbeständen und -sammlungen teils auf die Räume 301, 303, 304, 306, 307, 308, 218a, 225a im Altbau. Informationen erhalten Sie künftig über die Internetpräsenz der Lernwerkstatt Inklusion LWI.

Die weiteren Einrichtungen der Sonderpädagogik
Sprachlernwerkstatt (Raum 218a)
Kontakt: sprachlernwerkstatt@remove-this.ph-heidelberg.de;
Arbeitsstelle Pädagogische Audiologie (Raum 225a)
Kontakt: apa@remove-this.ph-heidelberg.de;
Beratungsstelle für LRS und Dyskalkulie
(Raum 307)
Kontakt: lrsdysbe@remove-this.ph-heidelberg.de
bilden themenspezifisch Schnittstellen zur LWI. In diesen Räumen der Sonderpädagogik finden originär (Therapie)Sitzungen und Beratungsgespräche der Sopäd Fächer statt.

Aus dem Raum 112 Altbau der ehemaligen Grundschulpädagogischen Arbeitsstätte GPA wurde die Arbeitsstelle für Schul- und Unterrichtsforschung, das 'Grüne Zimmer', am Institut für Erziehungswissenschaft.