Institut für Erziehungswissenschaft (IfE)

Kuhn, Melanie (Prof. Dr. phil., Dipl. Päd.)

Funktion

Professorin für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Bildung und Ungleichheit

Beruflicher Werdegang

  • Seit 10 2017 Professorin für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Bildung und Ungleichheit an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg
  • 06 – 09 2017 Juniorprofessorin für Allgemeine Erziehungswissenschaften an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • 2013 – 2017 Oberassistentin am Departement Erziehungswissenschaften und am Zentrum für Frühkindliche Bildung Fribourg (ZeFF), Universität Fribourg, Schweiz
  • 2011 – 2013 Post-Doc im DFG-Sonderforschungsbereich 882 ‚Von Heterogenitäten zu Ungleichheiten', Teilprojekt ‚Ethnische Heterogenität und die Genese von Ungleichheit in Bildungseinrichtungen der (frühen) Kindheit', Universität Bielefeld
  • 2011 Promotion in Erziehungswissenschaft, Universität Bielefeld
  • 2008 – 2013 Vorstandssprecherin, Zentrum für Kindheits- und Jugendforschung, Universität Bielefeld
  • 2006 – 2011 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Fakultät für Erziehungswissenschaft, Bereich Migrationspädagogik, Universität Bielefeld,
  • 2003 – 2006 Pädagogische Fachkraft in der integrativen Kindertagesstätte der Behindertenhilfe Offenbach e.V.
  • 1998 – 2003 Studium der Erziehungswissenschaften, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt a.M.

Arbeitsschwerpunkte

qualitative, insbesondere ethnographische Kindheits-, Migrations-, Ungleichheits- und Professionsforschung

Projektbeteiligungen

01/2016 – 02/2018
  • 4. World Vision Kinderstudie. Was ist los in unserer Welt?
  • Mitzuständigkeit für die Qualitative Teilstudie
  • Leitung: Sabine Andresen, Sascha Neumann
  • gefördert von World Vision Deutschland e.V.
10/2015 – 03/2016
  • Institutional language policies in der Kindertagesbetreuung, Universität Fribourg
  • Co-Leitung, gemeinsam mit Sascha Neumann
  • gefördert vom Forschungspool der Universität Fribourg
09/2015 – 05/2017
  • Partizipation in der frühesten Kindheit. Ein ethnographiebasiertes Praxisprojekt zur Teilhabe von Kindern in der formellen außerfamilialen Betreuung in der Schweiz (PINKS), Universität Fribourg
  • Mitarbeit als Post-Doc, Leitung: Sascha Neumann
  • gefördert von der Stiftung Mercator Schweiz
01/2014 – 08/2015
  • Linguistic Landscapes in der schweizerischen Kindertagesbetreuung – Fallstudien zu pädagogischen Praktiken im Umgang mit Mehrsprachigkeit, Universität Fribourg
  • Co-Leitung, gemeinsam mit Sascha Neumann
  • gefördert als ZeFF-Projekt von der Stiftung Mercator Schweiz und der Jacobs Foundation
07/2011 – 08/2013  
  • Ethnische Heterogenität und die Genese von Ungleichheit in Bildungseinrichtungen der (frühen) Kindheit, Teilprojekt des DFG-Sonderforschungsbereichs 882: Von Heterogenitäten zu Ungleichheiten, Universität Bielefeld
  • Mitarbeit als Post-Doc, Leitung: Isabell Diehm
  • gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)

Publikationen

Monographie

Professionalität im Kindergarten: Eine ethnographische Studie zur Elementarpädagogik in der Migrationsgesellschaft. Wiesbaden 2013

Herausgeberschaft

Differenz – Ungleichheit – Erziehungswissenschaft. Verhältnisbestimmungen im (Inter-)Disziplinären. Wiesbaden 2017 (mit Isabell Diehm und Claudia Machold)

Beiträge in Zeitschriften und Sammelbänden

  • Die gesellschaftlichen Bedingungen Sozialer Arbeit erforschen. In: Bastian, Pascal/Lochner, Barbara (Hg.): Forschungsfelder der Sozialen Arbeit. Einführung in die Soziale Arbeit, Band 4. Hohengehren, S. 45-69
  • Die Multifunktionalität von Bildungsdokumentationen. Zur Materialität von Elterngesprächen im elementarpädagogischen Feld. In: Zeitschrift für Grundschulforschung. Bildung im Elementar- und Primarbereich (ZfG) 1/2018, S. 7-21 (mit Claudia Machold und Marc Schulz)
  • Die Qualitative Teilstudie: 12 Portraits von Kinderpersönlichkeiten. In: World Vision Deutschland (Hg.): Kinder in Deutschland 2018. 4. World Vision Kinderstudie. Weinheim, Basel 2018, S. 229-328 (mit Dilan Çınar und Sabine Andresen)
  • Zwischen Einschluss und Ausschluss. Diskursive Erzeugungen der anderen Eltern in der schweizerischen Kindertagesbetreuung. In: Thon, Christine/Menz, Margarete/Mai, Miriam/Abdessadok, Luisa (Hg.). Kindheiten zwischen Familie und Kindertagesstätte. Differenzdiskurse und Positionierungen von Eltern und pädagogischen Fachkräften. Wiesbaden 2018, S. 75-91
  • Differenz und Ungleichheit im Kontext von Mehrsprachigkeit. Raumanalytische Perspektiven auf Regulierungsweisen sprachlicher Praktiken im frühpädagogischen Feld. In: Diehm, Isabell/Kuhn, Melanie/Machold, Claudia (Hg.). Differenz – Ungleichheit – Erziehungswissenschaft. Verhältnisbestimmungen im (Inter-)Disziplinären. Wiesbaden 2017, S. 275-294 (mit Sascha Neumann)
  • Differenz und Ungleichheit in der Erziehungswissenschaft – einleitende Überlegungen. In: Diehm, Isabell/Kuhn, Melanie/Machold, Claudia (Hg.). Differenz – Ungleichheit – Erziehungswissenschaft. Verhältnisbestimmungen im (Inter-)Disziplinären. Wiesbaden 2017, S. 1-26 (mit Isabell Diehm und Claudia Machold)
  • ‚Weisst Du auch, wie das auf Deutsch heisst?‘ Zum frühpädagogischen Umgang mit sprachlicher Diversität in bilingualen Regionen der Schweiz. In: Stenger, Ursula/Edelmann, Doris/Nolte, David/Schulz, Marc (Hg.). Diversität in der Pädagogik der frühen Kindheit. Im Spannungsfeld zwischen Konstruktion und Normativität. Weinheim, München 2017, S. 253-270 (mit Sascha Neumann, Luzia Tinguely und Kathrin Brandenberg)
  • Ethnic Difference and Inequality. An Ethnographic Study of Early Childhood Education-al Institutions. In: Hunner-Kreisel, Christine/Bohne, Sabine (ed.). Childhood, Youth and Migration - Connecting global and local perspectives. Dordrecht, Heidelberg, New York, London 2016, p. 101-113 (mit Isabell Diehm, Claudia Machold und Miriam Mai, engli-sche Version von Diehm/Kuhn/Machold/Mai ZfPäd, 5/2013)
  • Kindergarten/Kindertageseinrichtung. In: Helm, Jutta/Schwertfeger, Anja (Hg.). Arbeitsfelder der Kindheitspädagogik – eine Einführung. Weinheim, Basel 2016, S. 102-119 (mit Sascha Neumann)
  • Ethnisierende Differenzierungen im Elementarbereich – Sprachstandserhebungsverfahren zwischen landes- und kommunalpolitischen Direktiven und situiertem eigenlogischen Vollzug. In: Geier, Thomas/Zaborowski, Karin (Hg.). Migration – Auflösungen und Grenzziehungen. Perspektiven einer erziehungswissenschaftlichen Migrationsforschung. Wiesbaden 2016, S. 115-132 (mit Miriam Mai)
  • Verstehen und Befremden. Objektivierungen des ‚Anderen‘ in der ethnographischen Forschung. In: Zeitschrift für Qualitative Forschung (ZQF), 16. Jg., 1/2015, S. 25-42 (mit Sascha Neumann)
  • Ethnische Differenz und Ungleichheit. Eine Studie zu Bildungsungleichheit im Kindergarten am Beispiel von Sprachstandserhebungen in Nordrhein-Westfalen. In: Erziehung & Unterricht. Österreichische Pädagogische Zeitschrift, H. 3-4/2015, S. 344-353 (mit Isabell Diehm, Claudia Machold und Miriam Mai, bearbeitete und gekürzte Version von Diehm/Kuhn/Machold/Mai ZfPäd, 5/2013)
  • Zwischen Adressierung und Inszenierung – Zur professionellen Kooperation von ErzieherInnen und LehrerInnen in Sprachstandserhebungsverfahren. In: Zeitschrift für Grundschulforschung. Bildung im Elementar- und Primarbereich (ZfG) 1/2015, S. 136-150 (mit Isabell Diehm)
  • Das Sprechen über das Sprechen der Kinder. Zu den Thematisierungsweisen ‚ungesprochener‘ Mehrsprachigkeit im elementarpädagogischen Feld. In: Schnitzer, Anne/Mörgen, Rebecca (Hg.). Mehrsprachigkeit und (Un)gesagtes: Sprache als soziale Praxis im Kontext von Heterogenität und Differenz. Weinheim, Basel 2015, S. 109-130 (mit Isabell Diehm)
  • Vom Allgemeinen und Besonderen. Wissens- und differenzkritische Überlegungen zur Professionalisierung von kindheitspädagogischen Fachkräften in Migrationsgesellschaf-ten. In: Betz, Tanja/Cloos, Peter (Hg.). Kindheit und Profession. Konturen und Befunde eines Forschungsfeldes. Weinheim, Basel 2014, S. 130-144
  • Ethnic heterogeneity and the production of inequality in educational organisations from early childhood onward. In: Pedagogy – theory & praxis, nr. 8, 2013, p. 21-29 (mit Isabell Diehm und Miriam Mai) (pdf)
  • Ethnische Differenz und Ungleichheit? Eine ethnographische Studie in Bildungseinrichtungen der frühen Kindheit. In: Zeitschrift für Pädagogik (ZfPäd), 59. Jg. 5/2013, S. 644-655 (mit Isabell Diehm, Claudia Machold und Miriam Mai)
  • Ethnomethodologie und Ungleichheit? Methodologische Herausforderungen einer ethnographischen Differenzforschung. In: Budde, Jürgen (Hg.). Unscharfe Einsätze: (Re-)Produktion von Heterogenität im schulischen Feld. Neue Perspektiven auf Heterogenität. Wiesbaden 2013, S. 29-51 (mit Isabell Diehm und Claudia Machold)
  • Die Quadratur des Kreises? Formierungen von Gruppen und Machtverhältnissen in pädagogisch arrangierten Kreissituationen. In: neue praxis 1/2011, S. 19-34 (mit Veronika Magyar-Haas)
  • Vom Tanzen in 'Russland' und Lächeln in 'Japan' - Ethnisierende Differenzinszenierungen im Kindergartenalltag. In: Diehm, Isabell/Panagiotopoulou, Argyro (Hg.). Bildungs-bedingungen in europäischen Migrationsgesellschaften. Ergebnisse qualitativer Studien in Vor- und Grundschule. Kinder, Kindheiten, Kindheitsforschung, Bd. 2. Wiesbaden 2011, S. 141-157
  • Verstehen ethnographisch. Eine professionstheoretische Perspektive. In: Vogt, Franziska/Leuchter, Miriam/Tettenborn, Annette/Hottinger, Ursula/Jäger, Marianna/Wannack, Evelyne (Hg.). Entwicklung und Lernen junger Kinder. Münster, New York, München, Berlin 2011, S. 93-105
  • Die Schwierigkeit, ethnische Differenz durch Forschung nicht zu reifizieren – Ethnographie im Kindergarten. In: Heinzel, Friederike/Panagiotopoulou, Argyro (Hg.). Qualitative Bildungsforschung im Elementar- und Primarbereich. Bedingungen und Kontexte kindlicher Lern- und Entwicklungsprozesse. Reihe: Entwicklungslinien der Grundschul-pädagogik, Band 8. Hohengehren 2010, S. 78-92 (mit Isabell Diehm und Claudia Machold)
  • The Paradox of the Circle as a "Good" Educational Mode. In: Tchibozo, Guy (ed.). Proceedings of the 2nd Paris International Conference on Education, Economy and Society, Vol. 3, Strasbourg (France): Analytrics 2010, p. 7-15 (mit Veronika Magyar-Haas)
  • Children's Perspectives: Methodological Critiques and Empirical Studies. In: Andresen, Sabine/Diehm, Isabell/Sander, Uwe/Ziegler, Holger (Hg.). Children and the Good Life: New Challenges for Research on Children. Dordrecht 2010, S. 115-118 (mit Christine Hunner-Kreisel)
  • Der Umgang mit ethnischer Heterogenität im Anfangsunterricht. Prämissen und Implikationen Interkultureller Pädagogik und ihr anhaltendes Empiriedefizit. In: Gläser, Eva (Hg.). Sachunterricht im Anfangsunterricht. Lernen im Anschluss an den Kindergarten. Baltmannsweiler 2007, S. 177-191 (mit Isabell Diehm und Claudia Machold)
  • "Doing Race/Doing Ethnicity" in der frühen Kindheit. In: Otto, Hans-Uwe/Schrödter, Mark (Hg.). Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft. Sonderheft 8, neue praxis, 2006, S. 140-151 (mit Isabell Diehm)
  • Ethnische Unterscheidungen in der frühen Kindheit. In: Hamburger, Franz/Badawia, Tarek/Hummrich, Merle (Hg.). Migration und Bildung. Über das Verhältnis von Anerkennung und Zumutung in der Einwanderungsgesellschaft. Wiesbaden 2005, S. 221-231 (mit Isabell Diehm)

Vorträge

  • Frühpädagogische Professionalität im Kontext von Differenz und Ungleichheit. Fachtagung des Dachverbands zur Förderung von Mehrsprachigkeit in frühkindlicher Bildung und Erziehung e.V. (DMBE): Qualifizierte Fachkräfte im mehrsprachigen Kontext. Anforderungen, Herausforderungen und Chancen für kulturelle Heterogenität in der Frühpädagogik. Frankfurt 23.11.18
  • Im Spiel der Differenz. Reproduktion ethnischer Differenz im Kindergartenalltag. Ringvorlesung: Frühkindliche Bildung im Schnittfeld disziplinärer Perspektiven. Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, 12.12.18
  • Was Kinder über die Aufnahme geflüchteter Menschen in Deutschland denken -Ergebnisse der 4. World Vision Kinderstudie. Alumni-Vortragsreihe Hariolf Gymnasium Ellwangen 19.10.18
  • Soziale Ungleichheit aus Kindersicht – Ergebnisse der 4. World Vision Kinderstudie. Fachtagung „Riskante Kindheit? – Aufwachsen in sozialer Ungleichheit“ Fachhochschule Erfurt 25.9.18
  • Dabei sein ist alles? Teilhabe und das Differenzdilemma in ethnographischem Blick. Expert*innenhearing "Teilhabe - Förderung - Bildung. Grundbegriffe inklusiver Bildungsforschung", Stiftung Universität Hildesheim, 15.6.18
  • Kinder als Akteure? Zur Verschränkung von Selbstbestimmung und institutioneller Regulierung kindlicher Bewegung im Raum. Forschungsforum: Akteure in Bewegung – Bewegungen im Raum. Analysen der Bedeutung von Agency in (pädagogischen) Räumen. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft. Essen 19.3.18 (mit Nicole Hekel und Sascha Neumann)
  • PhD-Workshop Methoden der Kindheitsforschung II: Ethnographie. Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Zürich. Zürich 23.2.18
  • Diglossie zwischen Integrationsansprüchen und Bildungsaspirationen – Institutional language policies in der vorschulischen Kindertagesbetreuung. Kongress der Schweizerischen Gesellschaft für Bildungsforschung (SGBF): LernZeiten – Zeit für Bildung und Erziehung? Fribourg 26.-28.6.17 (mit Luzia Tinguely)
  • Frühkindliche Partizipation – in Grenzen. Workshop am 8. Dresdener Kita-Symposium: Fließende Grenzen in stürmischen Zeiten, Dresden 9.-10.6.17 (mit Luzia Tinguely)
  • Frühkindliches Wohlergehen in Kindertagesstätten erforschen. Kommentar im Kolloquium der Lehrstühle für Außerschulische Bildung und Erziehung (Rieker) und für Sozialpädagogik (Heite) am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Zürich 2.3.17
  • Die Herstellung von Differenz in Kindertagesstätten - Ethnographische Einblicke und ungleichheitsanalytische Ausblicke. Ringvorlesung: Forschung und Praxis in der frühen Kindheit, Kompetenznetzwerk Frühe Kindheit, Pädagogische Hochschule Thurgau 25.1.17
  • Zwischen Elternorientierung und gesellschaftlichen Integrationserwartungen. Institutionelle Sprachpolitiken in schweizerischen Kindertageseinrichtungen. Konferenz: Mehrsprachigkeit in der frühen Kindheit: Ideologien und Praxis, Luxemburg 13.10.16 (mit Sascha Neumann)
  • Mehrsprachigkeit in der Kita und im Vorschulbereich. Fachtag: Sprachbildung und Mehrsprachigkeit in der Kita, Dietzenbach 6.10.16
  • Die anderen Eltern – die anderen Fachkräfte. Diskursive Praktiken der Repräsentation im Kontext von Mehrsprachigkeit und sozialer Ungleichheit. Tagung: Fachkräfte und Eltern in Kindertagesstätten. Zu Relevanz von Differenzierungen nach Geschlecht, sozialer Herkunft und natio-ethno-kultureller Zugehörigkeit, Flensburg 03.-04.06.16
  • Inklusiver Unterricht in differenz- und ungleichheitsanalytischer Perspektive. Kommentar in der Arbeitsgruppe Inklusiver Unterricht als Gegenstand ethnographischer Forschung. 25. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Kassel 14.-16.03.16
  • Sprache(n) ordnen. Zum ordnungsbildenden Potenzial frühpädagogischer Praktiken im Umgang mit Mehrsprachigkeit. Forschungsforum: Prozesse pädagogischer Ordnungsbildung im Kontext von Mehrsprachigkeit. Tagung Ethnographie der Praxis – Praxis der Ethnographie, Hildesheim 23.02.16 (mit Kathrin Brandenberg und Luzia Tinguely)
  • Reproduktion von Ungleichheit im Feld frühkindlicher Bildung – Methodologische Herausforderungen ethnographischer Ungleichheitsforschung. Vortragsreihe Spuren, Wege, Grenzen – Migrationsgesellschaftliche Arbeiten im Lichte ihrer Forschungsmethoden, Pädagogische Hochschule Karlsruhe 27.01.16
  • Ethnography, Schooling and Education. A guiding overview. International Exploratory Workshop: Varie-ties and Methodological Challenges in Ethnographic Research on Education, Pädagogische Hochschule Zürich 21.-23.01.16
  • Potenziale und Grenzen poststrukturalistischer Theorieperspektiven. 7. Theoriewerkstatt der DGfE-Kommission Pädagogik der frühen Kindheit, Köln 19.12.15 (mit Claudia Machold)
  • Über Sprache sprechen. Adressierungen von Kindern, Eltern und Fachkräften in bilingualen Kindertages-einrichtungen. Kolloquium am Institut Kinder- und Jugendhilfe der Hochschule für Soziale Arbeit, FH Nordwestschweiz, Basel 03.11.15 (mit Sascha Neumann und Luzia Tinguely)
  • Widerständige Praktiken? Frühpädagogische Monolingualisierungsstrategien im bilingualen Sozialraum. 32. Empirie AG der DGfE-Kommission Sozialpädagogik, Bielefeld 04.07.15
  • Diversität in gesellschaftlichen und pädagogischen Diskursen über Familie. Workshop auf der Fachta-gung Familie und Diversität - Eltern und Kinder im Sandwich (un)begrenzter Möglichkeiten, Freiburg 19.06.15 (mit Sascha Neumann)
  • „Weisst Du auch, wie das auf Deutsch heisst?“ Zum frühpädagogischen Umgang mit sprachlicher Diversität in bilingualen Regionen der Schweiz. Jahrestagung der DGfE-Kommission Pädagogik der frühen Kindheit, Köln 05.-07.03.15 (mit Sascha Neumann und Luzia Tinguely)
  • Transformation und Differenz – Beobachtende Blicke auf Differenzreproduktionen. Kommentar auf der Tagung Widersprüche gesellschaftlicher Integration. Zur Transformation Sozialer Arbeit. HBS-Promotionskolleg, Essen 29.-30.01.15
  • Ethnizität im Kindergarten. Zur Reproduktion von Ungleichheit im Elementarbereich. Ringvorlesung Doing Inequality – Prozesse sozialer Ungleichheit in pädagogischen Arrangements, Goethe-Universität Frankfurt a.M. 20.11.14
  • Normierte Kindheit und die Normalisierung von Elternschaft. Einblicke in ein wechselseitiges Bedingungsverhältnis. Symposion Normierte Kindheit, Fachgruppe Medical Anthropology Switzerland (MAS), Kommission der Schweizerischen Ethnologischen Gesellschaft (SEG), Zürich 25.10.14 (mit Sascha Neumann)
  • Phd-Workshop Reifizierung in erziehungswissenschaftlicher Forschung. Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Zürich 08.-10.10.14 (mit Claudia Machold)
  • Ethnisierende Unterscheidungspraktiken. Zum ungleicheitsreproduzierenden Potenzial von Sprachstandserhebungsverfahren im Elementarbereich. Kolloquium Entscheidungsprozesse bei schulischer und betrieblicher Selektion, Pädagogische Hochschule Fribourg 24.09.14
  • Views About Parents with an ‘immigration background’ – Analytical remarks from a professional theory standpoint. Conference „Being a parent today: Education, child-rearing and promotion of children and parenting education in western societies with increasing inequalities, Hannover 26.-28.06.14
  • Workshop Inklusion und Partizipation. Fortbildungsveranstaltungen für Kita-Fachkräfte im Qualitätsentwicklungsprozess im Auftrag des Qualitätsentwicklungsfonds des Verbandes Kibesuisse und der Jacobs Foundation. Zürich, 14.+30.4.14
  • Zwischen Adressierung und Inszenierung - Zur (multi-)professionellen Kooperation von ErzieherInnen und LehrerInnen in Sprachstandserhebungsverfahren. 24. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Berlin 10.-12.03.14 (mit Isabell Diehm)
  • Differenz und Professionalität. Überlegungen zur Professionalisierung von pädagogischen Fachkräften in Migrationsgesellschaften. Gastvortrag am LOEWE-Forschungszentrum IDeA, Goethe-Universität Frankfurt a.M. 23.01.14
  • From heterogeneity to social inequality: Migration and early childhood education. International Conference Childhood and Migration - Gendered and generational perspectives, Vechta 05.-06.12.13 (mit Isabell Diehm)
  • Das kontextualisierende Potential multilokaler und methodenpluraler Zugänge: Differenzierungspraktiken im elementarpädagogischen Feld. Forschungsworkshop auf der Tagung MultiPluriTrans: Emerging Fields in Educational Ethnography. International Conference on Ethnographic Research in Education and Social Work, Luxembourg 21.-23.11.13 (mit Miriam Mai)
  • Pädagogische Professionalität im Kindergarten. Zum Potenzial ethnographischer Zugänge für die Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonen. Tagung Ethnographische Schulforschung, Pädagogische Hochschule Zürich 23.9.13
  • Die Materialisierung von Einschließungen und Ausschließungen in der Sozialen Arbeit. Jahrestagung der Kommission Sozialpädagogik in der DGfE: Praktiken der Ein- und Ausschließung in der Sozialen Arbeit, Tübingen 30.05-01.06.13 (mit Thomas Ley)
  • Relationierung in der ethnographischen Differenz- und Ungleichheitsforschung. Tagung: Sozialwissenschaftliche Impulse für Schulforschung, Schulentwicklung und Lehrer/innenbildung. Zur Produktion von Differenz in Bildungssystemen, Wien 23.05.13
  • Ungleichheitsrelevante Unterscheidungspraktiken. Zur Bedeutung der Kategorie Ethnizität in Sprachstandserhebungsverfahren im Elementarbereich. Kolloquium des Departements für Erziehungswissenschaften, Universität Fribourg 30.04.13
  • Von Differenz(ierungs)praktiken zu Ungleichheit - Analytisches Potenzial und methodologische Beschränkungen ethnographischer Ungleichheitsforschung in der (frühen) Kindheit. Kolloquium Sozialpädagogik, Erziehungswissenschaftliches Institut der Universität Zürich 09.04.13
  • Ethnographische Forschungsprozesse – zwischen Reifizierung und kritischem Potenzial. Spring School: Erkenntnis durch Befremdung: Wissenschaftliches Arbeiten als Bildung des Forschungssubjekts, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Halle 05.04.13 (mit Claudia Machold)
  • Ethnographie und Differenz. Forschungsworkshop, Universität Flensburg 04.12.12 (mit Claudia Machold)
  • Differenz(re)produktion im Anonymisierungsprozess qualitativer Daten. Workshop auf der Nachwuchs-tagung der Kommission Pädagogik der frühen Kindheit. Niedersächsisches Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung, Universität Osnabrück, 06.10.12 (mit Miriam Mai, Maike Lippelt und Lara Pötzschke)
  • Difference and the language screening method Delfin 4. The production of difference through artefacts - Different pedagogical practices in educational organizations. Auftaktkonferenz des Sonderfor-schungsbereichs 882 'Von Heterogenitäten zu Ungleichheiten', Bielefeld 20.-21.09.12 (mit Isabell Diehm, Claudia Machold und Miriam Mai)
  • Ethnic Heterogeneity and the Production of Inequality in Educational Organizations from Early Childhood Onward. 3rd International Conference in Early Childhood: Childhood Studies, Early Childhood and Early Childhood Education: Identifying the new research landscape, Ioannina Greece 11.-13.05.12, (mit Isabell Diehm und Miriam Mai)
  • Herrschaftskritische Perspektiven auf Diversity Konzepte in der Pädagogik. Potenzial und Grenzen. Bundesvorstand der Falken, Oer-Erkenschwick 28.04.12
  • Professionalisierung im Kontext von Migration. Tagung: Kindheit und Profession. Konzepte, Befunde und Konturen eines Forschungsprogramms. Kindheitspädagogische Beiträge, Frankfurt 29.-30.03.12 (mit Isabell Diehm)
  • Doing difference und Ungleichheit? – Methodologische Herausforderungen einer ethnographischen Differenzforschung im Elementarbereich. 23. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Osnabrück 12.-14.03.12 (mit Claudia Machold)
  • Ethnographie und Differenz – Methodologische Überlegungen zur Reifizierungsproblematik. Forschungsworkshop auf der Tagung Ethnographie und Differenz in pädagogischen Feldern, Erlangen 17.-19.11.11 (mit Claudia Machold)
  • Qualitative Forschung und Differenz. Vortrag im Rahmen einer Fortbildungsveranstaltung der DozentInnen des Lernfelds 'Einblicke in die Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen', Pädagogische Hochschule Zürich 07.12.10
  • The Paradox of the Circle as a "Good" Educational Mode. 2nd Paris International Conference on Education, Economy and Society, Paris, Frankreich 21.-24.07.10 (mit Veronika Magyar-Haas)
  • Geschlecht als Analysekategorie sozialer Ungleichheit. Workshop: Wohlfahrtsproduktion nach dem Tod des Sozialen auf dem 7. Bundeskongress Soziale Arbeit: Gerechtigkeit. Verantwortung. Sicherheit. Soziale Arbeit positioniert sich! Dortmund 24.-26.09.09
  • Verstehen in ethnographischem Blick. Tagung der Schweizerischen Gesellschaft für Lehrerinnen- und Lehrerbildung SGL: Lernen und Entwicklung junger Kinder, St. Gallen 28.01.09
  • "Doing Ethnicity" in Early Childhood Education. TiSSA PreConference of the PhD-Network: Migration, Minorities and Refugees – Social Work under the Condition of Diversity, Messina, Italy 26.-28.08.07

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen

Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)

  • Kommission Pädagogik der frühen Kindheit (Sektion 8, Vorstandsmitglied)
  • Kommission Interkulturelle Bildung (Sektion 3)
Foto Frau Kuhn
Prof. Dr. Melanie Kuhn

Kontaktdaten

Pädagogische Hochschule Heidelberg
Institut für Erziehungswissenschaft
Keplerstraße 87
69120 Heidelberg

Raum: 020c (Altbau)
Tel.: +49 6221 477-513
E-Mail: m.kuhn@remove-this.ph-heidelberg.de

Sprechstunde

s. Sprechzeiten am IfE

Hinweise für ExamenskandidatInnen

Informationen zu Prüfungsthemen (Stand 10/2018)