Header image
Header image
Header image
Header image
Header image
Header image
Header image
Header image
Header image
Header image
Institut für Erziehungswissenschaft (IfE)

Leitz, Iris (Dr.)

Funktion

  • Studiengangberatung PO 2011 Primarstufenlehramt/ Bildung im Kindesalter
  • Stellvertretende Modulverantwortliche des BA/MA-Lehramts 2015 Modul 3 (mit Hr. Dr. Müller)

Beruflicher Werdegang

  • Grundschullehrerin
  • Diplom-Pädagogin
  • Promotion

Arbeitsschwerpunkte

  • Beziehungsarbeit in der Grundschule/ Konstrukt „Klima im Klassenzimmer“
  • Anfangsunterricht
  • Kooperation Kindergarten-Grundschule
  • Schuleingangsdiagnostik
  • Elternarbeit in der Grundschule
  • Sexuelle Bildung
  • Begleitveranstaltung ISP (Primarbereich)

Publikationen (Auswahl)

  • LEITZ, I. (2008): Das Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom im Blickfeld von GrundschullehrerInnen. In: Lehren und Lernen, 34
  • LEITZ, I. (2009): Lernmotivation: Was Eltern tun können und was sie lassen sollten. In: Die Grundschulzeitschrift, 221, 10-15
  • LEITZ, I. & JÜNGER, W. (2009): Man nehme... Rezepte gegen Unterrichtsstörungen. In: Die Grundschulzeitschrift, 224, 4-9
  • LEITZ, I, & MÜLLER, J. (2009): Optimismus und Leistungsbereitschaft als Effekte der Positiven Fehlerkultur. In: Lehren und Lernen, 35
  • LEITZ, I. & JÜNGER, W. (2010): Fehler als Lernchance nutzen. Kreativitätsförderung und „Positive Fehlerkultur“. In: Die Grundschulzeitschrift, 235/236, 30-35
  • LEITZ, I. & JÜNGER, W. (2010): Was ist ein gutes Unterrichtsklima wert? Die Wirkung von Beziehungen im Unterricht. In: Die Grundschulzeitschrift 237, 7-11
  • LEITZ, I. & JÜNGER, W. (2011): Nähe und Distanz in Erziehung und Unterricht. In: Die Grundschulzeitschrift, 242/243, 8-13
  • LEITZ, I. (2011): Verhaltensregeln im Unterricht: Eine prozessorientierte Strategie. In: Die Grundschulzeitschrift, 245/246, 45-47
  • JÜNGER, W. & LEITZ, I. (2013): Motivation und Kooperatives Lernen aus neurowissenschaftlicher Sicht. In: H. WEHR & G.B. VON CARLSBURG (Hg.) Kooperatives Lehren und Lernen lernen. Augsburg: Brigg, 158-166
  • LEITZ, I. & JÜNGER, W. (2013): Quellen der Lernmotivation. In: Die Grundschulzeitschrift, 267, 17-21
  • LEITZ, I. (2015): Motivation durch Beziehung. Wiesbaden. Springer
  • LEITZ, I. (2016): Beziehungsarbeit als Gesundheitsförderung. In: Die Grundschulzeitschrift. 291, 4-8
  • LEITZ, I. & MÜLLER, J. (2016): Ist Offener Unterricht tatsächlich ineffektiv? Ein kritischer Blick auf die Hattie-Studie. In: Lehren und Lernen, 42
  • LEITZ, I. (2017): Die motivationale Kraft guter Beziehungen. In: Lehren und Lernen,43

Kontaktdaten

Pädagogische Hochschule Heidelberg
Institut für Erziehungswissenschaft
Keplerstraße 87
69120 Heidelberg

Raum: 014a (Altbau)
Tel.: +49 6221 477-554
leitz☞ Bitte fügen Sie an dieser Stelle ein @ ein ☜ph-heidelberg☞ Bitte fügen Sie an dieser Stelle einen Punkt ein ☜de

Sprechstunde

s. Sprechzeiten am IfE

Hinweise zu Prüfungen

s. StudIP-Veranstaltung Dr. Iris Leitz: „Informationen für PrüfungskandidatInnen“