Institut für Erziehungswissenschaft (IfE)

Rohlfs, Carsten (Prof. Dr. phil. habil.)

Funktion

Professur für Schulpädagogik, Methoden der Bildungsforschung

Arbeitsschwerpunkte

  • Bildungseinstellungen und Schulerfolg
  • Mixed Methods in der empirischen Bildungsforschung
  • Kompetenzentwicklung
  • Lehrerprofessionalität im internationalen Kontext
  • Umgang mit Heterogenität im Kontext Schule
  • Soziale Ungleichheit und Bildungserfolg
  • Frühe Bildung im internationalen Vergleich

Akademischer Werdegang

  • seit 2011: Professur (W3) für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Schulpädagogik / Methoden der Bildungsforschung, Pädagogische Hochschule Heidelberg
  • 2010: Habilitation und Verleihung der venia legendi für das Lehrgebiet Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Empirische Bildungsforschung, Universität Bremen
  • 2008-2011: Vertretung eines Lehrstuhls für Schulpädagogik und Schulentwicklung, Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • 2006-2008: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Arbeitsgebiet Bildung und Sozialisation, Universität Bremen
  • 2004-2006: Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe Erziehungs- und Schultheorie, Universität Bielefeld
  • 05/2005: Promotion im International Education Doctorate Program, Universität Siegen
  • 2000-2004: Wissenschaftliche Hilfskraft im Arbeitsbereich Schulpädagogik und Didaktik, Universität Siegen
  • 1995-1999: Studium Erziehungswissenschaft, Mathematik, Deutsch, Gesellschaftslehre (Lehramt), Universität Bielefeld

Auslandsaufenthalte

  • 2019 Royal University of Bhutan, Paro College of Education, Bhutan
  • 2018 Royal University of Bhutan, Paro College of Education, Bhutan
  • 2016 Thomson Rivers University Kamloops, Canada
  • 2013 East China Normal University Shanghai, China
  • 2012 Stanford University, School of Education, Stanford, USA
  • 2011 East China Normal University Shanghai, China

Forschung

LECO | Lernen in der Corona-Pandemie

  • Projektlaufzeit: seit 10/2020
  • Forschungsprojekt an Brennpunktschulen zum Lernen im Homeschooling aus der Perspektive von Schüler*innen unter besonderer Berücksichtigung sozialer Ungleichheit

PISA-T | Teacher Perspectives in PISA

  • Projektlaufzeit: seit 07/2019
  • Forschungsprojekt zu Qualitätsmerkmalen von Schule und Unterricht aus der Lehrer*innenperspektive / Analysen der PISA-Datensätze 2000 – 2018 im internationalen Vergleich

Digitale Medien im Unterricht

  • Projektlaufzeit: 08/2014 – 07/2017
  • Fördergeber: Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (MWK)
  • Quantitativ und qualitativ ausgerichtetes empirisches Handlungsforschungsprojekt zur Entwicklung professionellen Wissens und professionsbezogener Einstellungen, Haltungen und Überzeugungen durch Coaching, im Rahmen des Graduiertenkollegs „Professionalisierung im Lehrberuf - Konzepte und Modelle auf dem Prüfstand“ (ProfiL)

SECU | Selbstwirksamkeitserwartung von Lehrerinnen und Lehrern zum Einsatz digitaler Medien im Unterricht

  • Projektlaufzeit: 10/2015 – 12/2016
  • Fördergeber: Pädagogische Hochschule Heidelberg
  • Forschungsprojekt zu Konzeption und Validierung eines Instruments zur Erfassung der Selbstwirksamkeitserwartung zum Einsatz digitaler Medien im Unterricht (SECU)

heiEDUCATION | Kooperative Lehrerbildung in Heidelberg

  •  Projektlaufzeit: 06/2015 – 12/2018
  • Fördergeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung
  • Verbundprojekt der Ruprecht-Karls-Universität und der Pädagogischen Hochschule Heidelberg zur Gestaltung und Beforschung einer kooperativen Lehrerbildung am Standort Heidelberg und Gründung einer Schools of Education

WissGem | Wissenschaftliche Begleitforschung Gemeinschaftsschule

  • Projektlaufzeit: 08/2013 – 07/2016
  • Fördergeber: Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (MWK)
  • Verbundprojekt der Eberhard Karls Universität Tübingen und der Pädagogischen Hochschulen Heidelberg, Weingarten, Schwäbisch Gmünd und Freiburg
  • Quantitativ und qualitativ ausgerichtetes empirisches, prozessbegleitendes Schulentwicklungsforschungsprojekt zur neu eingeführten Gemeinschaftsschule in Baden-Württemberg

Migration und Schulübergänge

  • Projektlaufzeit: 08/2007 – 07/2010
  • Fördergeber: Senator für Bildung und Wissenschaft Bremen
  • Quantitativ und qualitativ ausgerichtetes empirisches Schulbegleitforschungsprojekt zu Übergängen im Schulsystem im Land Bremen, unter besonderer Berücksichtigung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund

Bildungseinstellungen

  • Projektlaufzeit: 07/2006 – 04/2010
  • Habilitationsprojekt in Anbindung an das Projekt „Schule macht sich stark“ (SMS), Bremen, in Kooperation mit dem Max-Planck-Institut für Bildungsforschung Berlin (MPIB), dem Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen Berlin (IQB) und der Universität Nürnberg-Erlangen
  • Quantitative empirische Studie zu den subjektiven Bedeutungen von Schule und formaler Bildung aus der Perspektive von Schülerinnen und Schülern an Schulen in benachteiligter Lage

Freizeitwelten von Grundschulkindern – eine qualitative Sekundäranalyse von Fallstudien

  • Projektlaufzeit: 09/2000 – 08/2004
  • Promotionsprojekt im International Education Doctorate Program, Universität Siegen
  • Qualitative empirische Studie zum Freizeitverhalten von Kindern im Grundschulalter

LISA & KO | Lernbiografien im schulischen und außerschulischen Kontext

  • Projektmitarbeit: 09/2000 – 08/2004
  • Fördergeber: Ministerium für Schule, Wissenschaft und Forschung (MSWF) des Landes Nordrhein-Westfalen und die Carl Richard Montag-Stiftung
  • Quantitativ und qualitativ ausgerichtete empirische Längsschnittstudie zur Entwicklung mathematischer und schriftsprachlicher Kompetenzen bei Schülerinnen und Schülern

Publikationen

Monografien | Herausgeberschaften

Harring, M., Rohlfs, C. & Gläser-Zikuda, M. (Hrsg.) (2021, in press). HandbuchSchulpädagogki (2., überarbeitete und aktualisierte Auflage). Münster, New York: Waxmann/UTB

Harring, M., Rohlfs, C. & Gläser-Zikuda, M. (Hrsg.) (2019). HandbuchSchulpädagogik. Münster, New York: Waxmann/UTB.

Wacker, A., Bohl, T., Immerfall, S. Kasüschke, D. Maier, U., Reinhoffer, B., Rohlfs, C. und Schönknecht, G. (Hrsg.) (2017-2019).Die Gemeinschaftsschule in Baden-Württemberg – Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitforschung. Buchreihe in acht Bänden.Münster: Waxmann.

Rohlfs, C., Harring, M. & Palentien, C. (Hrsg.) (2014). Kompetenz-Bildung: Soziale, emotionale und kommunikative Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen (2., überarbeitete und aktualisierte Auflage). Wiesbaden: Springer VS.

Gläser-Zikuda, M., Seidel, T., Rohlfs, C., Gröschner, A. & Ziegelbauer, S. (Hrsg.) (2012). Mixed Methods in der empirischen Bildungsforschung. Münster: Waxmann.

Rohlfs, C. (2011). Bildungseinstellungen: Schule und formale Bildung aus der Perspektive von Schülerinnen und Schülern. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Harring, M., Böhm-Kasper, O., Rohlfs, C. & Palentien, C. (Hrsg.) (2010). Freundschaften, Cliquen, Jugendkulturen: Die Peer Group als Sozialisations- und Bildungsinstanz. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Kiper, H., Miller, S., Palentien, C. & Rohlfs, C. (Hrsg.) (2008). Lernarrangements für heterogene Gruppen: Lernprozesse professionell gestalten. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Behnken, I., Boldt, U., Feil, C., Palentien, C. & Rohlfs, C. (Hrsg.) (2008). Friedrichjahreszeitschrift Schüler: Geld – Aufwachsen in der Konsumgesellschaft. Seelze: Friedrich Verlag.

Rohlfs, C., Harring, M. & Palentien, C. (Hrsg.) (2008). Kompetenz-Bildung: Soziale, emotionale und kommunikative Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Harring, M., Rohlfs, C. & Palentien, C. (Hrsg.) (2007). Perspektiven der Bildung: Kinder und Jugendliche in formellen, nicht-formellen und informellen Bildungsprozessen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Rohlfs, C. (2006). Freizeitwelten von Grundschulkindern: Eine qualitative Sekundäranalyse von Fallstudien. Weinheim: Juventa.

Panagiotopoulou, A. & Rohlfs, C. (Hrsg.) (2001). Lernbiografien im sozialen Kontext. Siegen: Universität Siegen.

 

Artikel in Fachzeitschriften (Auswahl)

Strehle, T., Rohlfs, C. & Harring, M. (2021). Demokratiebildung im Kontext des Globales Lernens. Schulische Demokratisierung zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Lehren und Lernen – Zeitschrift für Schule und Innovation aus Baden-Württemberg, 46(4), 11-16.

Wacker, A., Fend, H., Bohl, T., Rehm, M., Engel, J. & Rohlfs, C. (2020). Die Einheit der Bildungswissenschaften und die Vielfalt ihrer Disziplinen und Forschungsfelder. heiEDUCATION Journal, 3(6), 11-43.

Ding, K. & Rohlfs, C. (2020). Ursachenzuschreibungen eigener Unterrichts(miss)erfolge Lehramtsstudierender und ihr Zusammenhang mit einer Veränderung der Selbstwirksamkeitserwartung: Eine Mixed-Methods-Studie. Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung, 38(2), 274-291.

Ding, K., Rohlfs, C. & Spinath, B. (2019). Preservice Teachers´ Self-efficacy: Predicting Changes over Internship by Attributional Style and Implicit Theories of Intelligence. Zeitschrift für Bildungsforschung, 9(3), 329-344. [peer-reviewed: double-blind]

Kassis, W., Graf, U., Keller, R., Ding, K. & Rohlfs, C. (2019). The Role of Received Social Support and Self-Efficacy for the Satisfaction of Basic Psychological Needs in Teacher Education. European Journal of Teacher Education, 42(3),1-19. [peer-reviewed: double-blind]

Rohlfs, C. (2016). Lernszenarien im Kontext veränderter Lebenswelten. Der Wandel von Kindheit und seine Bedeutung für das Lernen heute. Labyrinth. Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für das hochbegabte Kind. 31(130), 26-29.

Dinse de Salas, S., Rohlfs, C. & Spannagel, C. (2016). Umgang mit digitalen Medien im Unterricht – Neue Kompetenzen durch Coaching entwickeln helfen. Pädagogik, 68(7-8), 34-37.

Rohlfs, C. (2016). Lernszenarien im Kontext veränderter Lebenswelten. Der Wandel von Kindheit und seine Bedeutung für das Lernen heute. Labyrinth. Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für das hochbegabte Kind. 31(130), 26-29.

Hertel, S., Rohlfs, C., Buhl, M., Sliwka, A. & Spinath, B. (2015). Studieninhalte und Beiträge der Bildungswissenschaften in der Gymnasiallehrerbildung am Standort Heidelberg. Lehren und Lernen – Zeitschrift für Schule und Innovation aus Baden-Württemberg, 41(7), 10-15.

Harring, M. & Rohlfs, C. (2014). Freundschaft und Zugehörigkeit – Grundbedürfnis, Entwicklungsaufgabe und Herausforderung für die schulische und außerschulische Bildungsarbeit. KU Praxis, Themenheft „Freundschaft“, 41(1), 6-11.

Wacker, A., Rohlfs, C, Rehm, M, Haupt-Mukrowsky, K., Hahn, E. & Trumpa, S. (2014). Methodenvielfalt und Vernetzung: Das Forschungsprojekt „Wissenschaftliche Begleitforschung Gemeinschaftsschule Baden-Württemberg“. Daktylos. Bildungswissenschaftliches Magazin der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, 19(1), 20-21.

Wacker, A. & Rohlfs, C. (2014). Gemeinschaftsschule – Gesamtschule – Integrierte Schule? Lehren und Lernen – Zeitschrift für Schule und Innovation aus Baden-Württemberg. 40(7), 4-8. [peer-reviewed: Herausgeber-Review]

Rohlfs, C. & Harring, M. (2014). Demokratisches Selbstverständnis als Ausdruck von Schulqualität. Die Vermittlung demokratischer Haltungen als schulpädagogische Aufgabe. Lehren und Lernen – Zeitschrift für Schule und Innovation aus Baden-Württemberg, 40(1), 24-28. [peer-reviewed: Herausgeber-Review]

Rohlfs, C. (2013). Die subjektive Bedeutung von Schule und formaler Bildung aus der Perspektive von Schülerinnen und Schülern an Brennpunktschulen. Zeitschrift für Bildungsforschung, 3(3), 195-218. DOI: 10.1007/s35834-013-0072-6. [peer-reviewed: double-blind]

Rohlfs, C. & Wacker, A. (2013). Wissenschaft im landesweiten Netzwerk: Die wissenschaftliche Begleitung der Gemeinschaftsschule Baden-Württemberg. Daktylos. Bildungswissenschaftliches Magazin der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, 18(1), 36.

Wacker, A., Rohlfs, C. & Kramer, J. (2013). Sind Bildungsstandards Innovationsimpulse für Unterricht und die Leistungsbeurteilung? Ein Querschnittvergleich der Einschätzungen von Lehrerinnen und Lehrern zu zwei Messzeitpunkten. Zeitschrift für Bildungsforschung, 3(2), 119-136. DOI: 10.1007/s35834-013-0061-9. [peer-reviewed: double-blind]

Rohlfs, C. (2012). Kompetenzentwicklung durch Mentoring an Schulen: die Förderung von Soft Skills. Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, 7(2), 183-196. [peer-reviewed: double-blind]

Kaiser, A. & Rohlfs, C. (2009). Diagnosekompetenz als Zukunftsaufgabe: Zur Ausbildung von Diagnose- und Förderkompetenzen in der Lehrerbildung. Pädagogik, 62(12), 32-35. [peer-reviewed: Herausgeber-Review]

Rohlfs, C. (2009). Kindheiten heute: Zur Bedeutung kindlicher Freizeitwelten für Schule und Unterricht. LER-Info, 1, 44-45.

Rohlfs, C. (2008). Generation Flatrate: Zum Lebensgefühl einer neuen Jugendgeneration Friedrichjahreszeitschrift Schüler, 54-55.

Palentien, C. & Rohlfs, C. (2008). Man kann nicht nicht konsumieren: Kinder und Jugendliche als Akteure am Markt. Friedrichjahreszeitschrift Schüler, 6-7.

Palentien, C., Rohlfs, C. & Harring, M. (2008). „Pädagogisches“ Geld: Taschengelderziehung. Friedrichjahreszeitschrift Schüler, 28-30.

Rohlfs, C., Harring, M. & Palentien, C. (2008). Hauptsache in! Inszenierung durch Kleidung. Friedrichjahreszeitschrift Schüler, 60-62.

Behnken, I., Boldt, U., Feil, C., Palentien, C. & Rohlfs, C. (2008). Editorial. Friedrichjahreszeitschrift Schüler, 1.

Rohlfs, C. (2008). Kindheiten heute: Zur Bedeutung kindlicher Freizeitwelten für Schule und Unterricht. Neue deutsche Schule, 60(9), 24-25. [peer-reviewed: Herausgeber-Review]

Rohlfs, C. (2008). Lob der Demokratie: Über die Vereinbarkeit von Selbstbestimmung und Disziplin auch in der Schule. Die Grundschulzeitschrift, 22(214), 15-18. [peer-reviewed: Herausgeber-Review]

Rohlfs, C. & Palentien, C. (2008). Perspektiven der Partizipation: Vorüberlegungen zu der Tagung „Demokratische Grundschule: Mitbestimmung von Kindern über ihr Leben und Lernen“ an der Universität Siegen (Wiederabdruck). Offene Spielräume, 1, 9-11.

Rohlfs, C., Harring, M. & Palentien, C. (2008). Eigenverantwortung und Selbständigkeit von Kindern und Jugendlichen im Kontext veränderter Lebensbedingungen. Ein Plädoyer für die Senkung des Wahlalters. Meteorit, 13, 3-5.

Brügelmann, H. & Rohlfs, C. (2008). Die Grundschule als sozialer Lebens- und politischer Lernraum: Für die Demokratisierung von Schule und Unterricht (Wiederabdruck). Offene Spielräume, 1, 12-13.

Palentien, C., Harring, M. & Rohlfs, C. (2008). Bildung weiter denken: Informelle Bildungsprozesse zur Verringerung von Schulversagen. Lernende Schule, 11(41), 14-16. [peer-reviewed: Herausgeber-Review]

Harring, M. & Rohlfs, C. (2008). Schule entwickeln durch Jugendverbände. Lernende Schule, 11(41), 41-45. [peer-reviewed: Herausgeber-Review]

Rohlfs, C., Harring, M. & Palentien, C. (2007). Jugendliche können mehr! Kontur, 2, 6-7.

Brügelmann, H. & Rohlfs, C. (2007). Die Grundschule als sozialer Lebens- und politischer Lernraum: Demokratisierung von Schule und Unterricht. Neue deutsche Schule, 59(11), 14-15. [peer-reviewed: Herausgeber-Review]

Rohlfs, C./Harring, M./Palentien, C. (2007): Mut zur „frühen Demokratie“ – Wahlrecht ab 16. Politische Orientierung und soziales Engagement Jugendlicher im Kontext veränderter Lebensbedingungen. Deutsche Jugend, 55(11), 475-482. [peer-reviewed: Herausgeber-Review]

Rohlfs, C. & Palentien, C. (2007). Im Blickpunkt: Die überfachlichen Kompetenzen Auszubildender. Wirtschaft in Bremen, 88(8), 16. [peer-reviewed: Herausgeber-Review]

Rohlfs, C. (2007). Kindheit und Freizeit. Die Deutsche Schule, 99(1), 107-108. [peer-reviewed: Herausgeber-Review]

Rohlfs, C. (2006). Sehnsucht nach Freundschaft: Beziehungen als Ziel und Raum kindlichen Lernens. Friedrichjahreszeitschrift Schüler, 40-43. [peer-reviewed: Herausgeber-Review]

 

Beiträge in Sammelbänden (Auswahl)

Harring, M., Rohlfs, C. & Gläser-Zikuda, M. (2019). Bildung im schulischen Kontext – eine Einführung in die Thematik. In M. Harring, C. Rohlfs, C. & M. Gläser-Zikuda (Hrsg.), HandbuchSchulpädagogik. Münster, New York: Waxmann/UTB, 11-17.

Gräsel, C., Hertel, S., Rohlfs, C. & Fingerle, M. (2019). Adaptive Lernumgebungen. In M. Harring, C. Rohlfs, C. & M. Gläser-Zikuda(Hrsg.), HandbuchSchulpädagogik. Münster, New York: Waxmann/UTB, 464-472.

Bohl, T., Rohlfs, C. & Wacker, A. (2019). Gemeinschaftsschule. In M. Harring, C. Rohlfs, C. & M. Gläser-Zikuda (Hrsg.), HandbuchSchulpädagogik. Münster, New York: Waxmann/UTB, 162-178.

Rohlfs, C. (2018). Paradoxien und Illusionen der Bildung. In T. Sansour, O. Musenberg & J. Riegert (Hrsg.), Bildung und Leistung – Differenz zwischen Selektion und Anerkennung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 140-151.

Ding, K., Rohlfs, C. & Spinath, B. (2018). Selbstwirksamkeitserwartungen und Attributionsstile von Lehramtsstudierenden. In M. Rothland & I. Biederbeck (Hrsg.), Praxisphasen in der Lehrerbildung im Fokus der Bildungsforschung. Münster, New York: Waxmann, 57-68.

Rohlfs, C. (2017). Pierre Bourdieus Theorie der Sozialen Praxis. Die Illusion der feinen Unterschiede. In B. v. Carlsburg (Hrsg.), Denk- und Lernkulturen im wissenschaftlichen Diskurs - Cultures of Thinking and Learning in the Scientific Discourse (S. 173-198). Frankfurt a.M.: Lang.

Rohlfs, C. (2017). Bildungsfragen. Facetten und Kontroversen des aktuellen Bildungsdiskurses. In G. Zenkert (Hrsg.), Bildungskonzepte und Bildungsorganisation. Zur Dramaturgie der Wissensgesellschaft (S. 25-53). Heidelberg: Mattes Verlag.

Rohlfs, C. & Harring, M. (2016). Developing a Democratic School as an Educational Responsibility. In B. v. Carlsburg (Hrsg.), Strategies for Teacher Training: Concepts for Improving Skills and Quality of Teaching (pp. 159-171). Frankfurt a.M.: Lang.

Rohlfs, C. (2016). Schule aus der Perspektive von Schülerinnen und Schülern: Bildungseinstellungen an Brennpunktschulen. In M. Syring, T. Bohl & R. Treptow (Hrsg.), YOLO – Jugendliche und ihre Lebenswelten verstehen (S. 126-135). Weinheim u. Basel: Beltz.

Dinse de Salas, S., Rohlfs, C. & Spannagel, C. (2016). Coaching teachers in using technology. In Association for the Advancement of Computing in Education (Ed.), Proceedings of EdMedia: World Conference on Educational Media and Technology 2016 (pp. 921-928). Waynesville, NC: Association for the Advancement of Computing in Education (AACE).

Hertel, S., Fingerle, M. & Rohlfs, C. (2016). Gestaltung adaptiver Lerngelegenheiten in der Schule. In K. Rabenstein & B. Wischer (Hrsg.), Individualisierung schulischen Lernens. Mythos oder Königsweg (S. 64-75)? Seelze-Velber: Klett Kallmeyer.

Rohlfs, C. & Hertel, S. (2016). Informelles Lernen in Schule und Unterricht. In M. Harring, M.D. Witte, & T. Burger (Hrsg.), Handbuch informelles Lernen – Interdisziplinäre und internationale Perspektiven (S. 633-646). Weinheim: Beltz Juventa.

Haupt-Mukrowsky, K., Wacker, A., Rohlfs, C. & Bohl, T. (2016): Lernprozessdiagnostik und Leistungsbeurteilung. Analyse der Vorgehensweise im Kontext von Individualisierungsprozessen. In T. Bohl & A. Wacker (Hrsg.), Die Einführung der Gemeinschaftsschule in Baden-Württemberg (S. 275-295). Münster, New York, München, Berlin: Waxmann.

Hahn, E., Rohlfs, C., Wacker, A. & Bohl, T. (2016): Umgang mit Heterogenität. Eine quantitative Beobachtungsstudie zur Gestaltung von Unterricht auf Mikroebene. In T. Bohl & A. Wacker (Hrsg.), Die Einführung der Gemeinschaftsschule in Baden-Württemberg (S. 255-274). Münster, New York, München, Berlin: Waxmann.

Bohl, T., Wacker, A., Derscheid, S., Meissner, S., Merk, S., Prinz, E., Reinhoffer, B., Rohlfs, C. & Schönknecht, G. (2016). Zum Design des Teilprojekts 1. In T. Bohl & A. Wacker (Hrsg.), Die Einführung der Gemeinschaftsschule in Baden-Württemberg (S. 137-152). Münster, New York, München, Berlin: Waxmann.

Forschungsgruppe WissGem (2016). Zur Einführung der Gemeinschaftsschule in Baden-Württemberg. Zusammenfassung, Fazit und Empfehlungen. In T. Bohl & A. Wacker (Hrsg.), Die Einführung der Gemeinschaftsschule in Baden-Württemberg (S. 331-360). Münster, New York, München, Berlin: Waxmann.

Dinse de Salas, S., Spannagel, C. & Rohlfs, C. (2016). Lernen durch Lehren in Kombination mit Flipped Classroom: Erklärvideos in der Hochschule. In J. Haag, J. & C.F. Freisleben-Teutscher (Hrsg.), Das Inverted Classroom Modell. Begleitband zur 5. Konferenz Inverted Classroom and beyond 2016 (S. 35-42). Brunn am Gebirge: Ikon Verlag.

Rohlfs, C. (2015). Identität. In W. Thole, D. Höblich & S. Ahmed (Hrsg.), Taschenwörterbuch Soziale Arbeit (2., durchgesehene und erweiterte Auflage)(S. 137-139). Bad Heilbrunn: Klinkhardt/UTB.

Rohlfs, C. (2014). Die subjektive Bedeutung von Schule und formaler Bildung aus der Perspektive von Schülerinnen und Schülern. Eine empirische Untersuchung an Brennpunktschulen. In B. v. Carlsburg & T. Vogel (Hrsg.), Bildungswissenschaften und akademisches Selbstverständnis in einer globalisierten Welt (S. 199-226). Frankfurt a.M.: Lang.

Rohlfs, C., Harring, M. & Palentien, C. (2014). Bildung, Kompetenz, Kompetenz-Bildung. In C. Rohlfs, M. Harring & C. Palentien (Hrsg.), Kompetenz-Bildung: Soziale, emotionale und kommunikative Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen (2., überarbeitete und aktualisierte Auflage) (S. 11-19). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Hurrelmann, K., Harring, M. & Rohlfs, C. (2014). Veränderte Bedingungen des Aufwachsens: Jugendliche zwischen Moratorien, Belastungen und Bewältigungsstrategien. In C. Rohlfs, M. Harring & C. Palentien (Hrsg.), Kompetenz-Bildung: Soziale, emotionale und kommunikative Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen (2., überarbeitete und aktualisierte Auflage) (S. 61-81). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Rohlfs, C. (2013). Attitudes towards Education – an Empirical Survey at Schools in Disadvantaged Areas in Germany. In B. v. Carlsburg (Hrsg.), Bildungswissenschaft auf der Suche nach globaler Identität: Educational Science in Search of Global Identity (S. 323-344). Frankfurt a.M.: Lang.

Rohlfs, C. & Harring, M. (2013). Democratic Education and Promotion of Social Skills in School and the Classroom as Primary Prevention: An Overview of the Discourse in Germany. In N. Böckler, T. Seeger, P. Sitzer & W. Heitmeyer (ed.), School Shooting (S. 477-495). New York: Springer. [peer-reviewed: Herausgeber-Review]

Rohlfs, C. (2012). Freizeitwelten von Grundschulkindern. Eine Sekundäranalyse von Fallstudien. In A. L. Wagener (Hrsg.), Bill Gates, Kesha und Tom im Siegerland: Kinder und ihre Lernbiografien – Beiträge aus dem Projekt LISA&KO (S. 225-237). Siegen: Universität Siegen.

Rohlfs, C. (2012). Bildungseinstellungen im Kontext demokratischer Schulqualität. In W. Beutel, P. Fauser & H. Rademacher (Hrsg.), Jahrbuch Demokratiepädagogik (1. Band) (S. 181-193). Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag. [peer-reviewed: Herausgeber-Review]

Rohlfs, C. (2012). Identität. In W. Thole, D. Höblich & S. Ahmed (Hrsg.), Taschenwörterbuch Soziale Arbeit (S. 129-131). Bad Heilbrunn: Klinkhardt/UTB. [peer-reviewed: Herausgeber-Review]

Gläser-Zikuda, M., Seidel, T., Rohlfs, C.,Gröschner, A. & Ziegelbauer, S. (2012). Mixed Methods in der empirischen Bildungsforschung: Eine Einführung in die Thematik. In M. Gläser-Zikuda, T. Seidel, C. Rohlfs, A. Gröschner & S. Ziegelbauer (Hrsg.), Mixed Methods in der empirischen Bildungsforschung (S. 7-13). Münster: Waxmann.

Berkessel, H., Beutel, W., Rohlfs, C., Stein, H.-W., Veith, H. & Weiss, M. (2011). Präventionsarbeit und Demokratiepädagogik – Praxisbeispiele und Forschungsansätze zum Wechselspiel von Rechtsextremismus bei Jugendlichen und demokratischer Schulentwicklung. In L. Ludwig, H. Luckas, F. Hamburger & S. Aufenanger et al. (Hrsg.), Bildung in der Demokratie. Beiträge zum 22. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (Band 2) (S. 229-260). Opladen: Barbara Budrich. [peer-reviewed: Herausgeber-Review]

Rohlfs, C. (2010). Freundschaft und Zugehörigkeit – Grundbedürfnis, Entwicklungsaufgabe und Herausforderung für die Schulpädagogik. In M. Harring, O. Böhm-Kasper, C. Rohlfs & C. Palentien (Hrsg.), Freundschaften, Cliquen, Jugendkulturen. Die Peer Group als Sozialisations- und Bildungsinstanz (S. 31-41). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Harring, M., Böhm-Kasper, O., Rohlfs, C. & Palentien, C. (2010). Peers als Bildungs- und Sozialisationsinstanzen – Eine Einführung in die Thematik. In Dies. (Hrsg.), Freundschaften, Cliquen, Jugendkulturen. Die Peer Group als Sozialisations- und Bildungsinstanz (S. 9-19). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Heyer, R., Harring, M., Bandorski, S., Rohlfs, C., Karakaşoğlu, Y. & Palentien, C. (2009). „Migration und Übergänge“ – zu Abwanderungstendenzen aus dem Bremer Stadtteil Osterholz an den Nahtstellen des Bildungssystems: Ausgangslage, Konzeption und erste Ergebnisse. In Landesinstitut für Schule Bremen LIS (Hrsg.), Jahrbuch Schulbegleitforschung (S. 63-67). Bremen: Landesinstitut für Schule LIS.

Rohlfs, C., Harring, M. & Palentien, C. (2009). Peer-Interaktionen und soziale Prozesse in Schule und Unterricht. In R. Hinz & R. Walthes (Hrsg.), Heterogenität in der Grundschule. Den pädagogischen Alltag bewältigen (S. 178-187). Weinheim u. Basel: Beltz.

Samu, Z. & Rohlfs, C. (2009). Demokratiepädagogik in der universitären Lehrerbildung. In W. Beutel et al. (Hrsg.), Demokratiepädagogik in Thüringen – Grundlagen, Schulentwicklung, Praxis, Service (S. 79-83). Bad Berka: Thüringer Institut für Lehrerbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM).

Rohlfs, C. (2008). Heterogenität unter veränderten Bedingungen des Aufwachsens – zur Relevanz der Kindheitsforschung für professionelles Handeln in Schule und Unterricht. In C. Rohlfs, H. Kiper, S. Miller & C. Palentien (Hrsg.), Lernarrangements für heterogene Gruppen. Lernprozesse professionell gestalten (S. 18-42). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Kiper, H., Miller, S., Palentien, C. & Rohlfs, C. (2008). Lernarrangements für heterogene Gruppen. Lernprozesse professionell gestalten. Eine Einführung in die Thematik. In H. Kiper, S. Miller, C. Palentien & C. Rohlfs (Hrsg.), Lernarrangements für heterogene Gruppen. Lernprozesse professionell gestalten (S. 7-16). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Palentien, C., Harring, M. & Rohlfs, C. (2008). Armutsbedingte Bildungsdisparitäten in der nachwachsenden Kinder- und Jugendgeneration. In R. Kock & H. Günther (Hrsg.), Lasst uns leben – lebt mit uns. Pädagogik der sozial Ausgeschlossenen (S. 145-164). Bern et al.: Peter Lang.

Harring, M., Palentien, C. & Rohlfs, C. (2008). Politische Orientierung und soziales Engagement Jugendlicher im Kontext veränderter Lebensbedingungen. In Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen (Hrsg.), Wahlrecht ohne Altersgrenze? Verfassungsrechtliche, demokratietheoretische und entwicklungspsychologische Aspekte (S. 169-185). München: Oekom.

Rohlfs, C. (2008). „Draußen ist mehr Platz!“ – Wider die These der Verhäuslichung. Extrakte. Auszüge aus der Wissenschaft: Das Kind hinter PISA. Wie die junge Generation fühlt, was sie denkt und wie sie lernt, 2008(4), S. 25-28.

Rohlfs, C., Harring, M. & Palentien, C. (2008). Bildung, Kompetenz, Kompetenz-Bildung – eine Einführung in die Thematik. In C. Rohlfs, M. Harring & C. Palentien (Hrsg.), Kompetenz-Bildung. Soziale, emotionale und kommunikative Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen (S. 9-17). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Rohlfs, C. (2008). Kompetenzentwicklung. Zur Förderung sozialer, emotionaler und kommunikativer Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen durch Mentoring. In C. Rohlfs, M. Harring & C. Palentien (Hrsg.), Kompetenz-Bildung. Soziale, emotionale und kommunikative Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen (S. 289-306). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Rohlfs, C. & Palentien, C. (2008). Perspektiven der Partizipation. Vorüberlegungen zu der Tagung „Demokratische Grundschule: Mitbestimmung von Kindern über ihr Leben und Lernen“ an der Universität Siegen. In A. Backhaus, S. Knorre (Hrsg.), Demokratische Grundschule – Mitbestimmung von Kindern über ihr Leben und Lernen. Arbeitsgruppe Primarstufe/FB2 (S. 270-276). Siegen: Universität Siegen.

Rohlfs, C. (2007). Freizeitwelten von Grundschulkindern. Eine Sekundäranalyse von Fallstudien. In F. Heinzel, A. Garlichs & S. Pietsch (Hrsg.), Lernbegleitung und Patenschaften. Reflexive Fallarbeit in der universitären Lehrerausbildung (S. 193-207). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Rohlfs, C. (2007). Freizeitwelten und Schulwelten. Ergebnisse einer qualitativen Sekundäranalyse von Fallstudien. In K. Möller et al. (Hrsg.), Qualität von Grundschulunterricht entwickeln, erfassen und bewerten. Jahrbuch Grundschulforschung (Band 11) (S. 281-284). Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften. [peer-reviewed: Herausgeber-Review]

Rohlfs, C. (2007). Zukunft der Bildung. In M. Harring, C. Rohlfs & C. Palentien (Hrsg.), Perspektiven der Bildung. Kinder und Jugendliche in formellen, nicht-formellen und informellen Bildungsprozessen (S. 291-308). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Harring, M., Rohlfs, C. & Palentien, C. (2007). Perspektiven der Bildung – eine Einführung in die Thematik. In M. Harring, C. Rohlfs & C. Palentien (Hrsg.), Perspektiven der Bildung. Kinder und Jugendliche in formellen, nicht-formellen und informellen Bildungsprozessen. Wiesbaden (S. 7-14). VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Harring, M., Palentien, C. & Rohlfs, C. (2007). Jugend, Jugendkulturen und Gesundheit im Zeitalter der Globalisierung. Peer-Group-Orientierung und kompensatorischer Konsum in der Adoleszenz. In D. Villányi, M. D. Witte & U. Sander (Hrsg.), Globale Jugend und Jugendkulturen. Jugendliche im Zeitalter der Globalisierung (S. 375-393). Weinheim: Juventa.

Rohlfs, C., Topor, M. & Palentien, C. (2006). Demokratie im Klassenzimmer. In Arbeitsgemeinschaft Evangelische Schülerinnen- und Schülerarbeit e.V/Bildungswerk für Schülervertretungsarbeit in Deutschland e.V. (Hrsg.), Demokratie im Klassenzimmer. Dokumentation der Tagung vom 16. bis 18. Juni 2006 (S. 7-12). Berlin.

Rohlfs, C. & Palentien, C. (2006). Demokratie im Klassenzimmer – ein Plädoyer für mehr Mitbestimmung in der Schule. In Bildungswerk für Schülervertretungsarbeit in Deutschland e.V. (Hrsg.), Schule verändern. Gedanken zu Schülervertretungsarbeit in Deutschland (S. 12-19). Berlin: Bildungswerk für Schülervertretungsarbeit in Deutschland e.V.

Panagiotopoulou, A. & Rohlfs, C. (2001). Einleitung. In Dies. (Hrsg.), Lernbiografien im sozialen Kontext (S. 9-15). Siegen: Universität Siegen.

Panagiotopoulou, A. & Rohlfs, C. (2001). Fokussierung auf Schriftsprache und Mathematik: Gegenstandsbezogene Lernbiografien im schulischen und außerschulischen Kontext. In Dies. (Hrsg.), Lernbiografien im sozialen Kontext (S. 249-256). Siegen: Universität Siegen.

GEBF

Carsten Rohlfs ist Gründungsmitglied der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung. Weitere Informationen finden Sie unter www.gebf-ev.de

Kontaktdaten

Pädagogische Hochschule Heidelberg
Institut für Erziehungswissenschaft
Keplerstraße 87
69120 Heidelberg


Raum: 230 (Altbau)
Tel.: +49 6221 477-504
E-Mail: Rohlfs@remove-this.ph-heidelberg.de

Sprechstunde

s. Sprechzeiten am IfE