Institut für Erziehungswissenschaft (IfE)

Strehle, Thomas (Dr., M.A.)

Funktion

  • Organisation der fachinternen Vorprüfung (VoP EW 01), gemeinsam mit Prof. Dr. Rolf Göppel
  • Koordination des Bereiches Schulpädagogik in Modul EW 01 (insbesondere Reader-Textauswahl für die Seminare und Festlegung der Prüfungsfragen in diesem Bereich)
  • Leitung der Heidelberger Qualitativen Forschungswerkstatt für Studierende, gemeinsam mit Dr. Maja S. Maier und Prof. Dr. Melanie Kuhn

Beruflicher Werdegang

- Studium an der PH Heidelberg mit 1. Staatsexamen

- nach 2. Staatsexamen 11 Jahre Lehrer an zwei Haupt/Werkrealschulen in Mannheim Mitte und Mannheim Waldhof

In dieser Zeit:

  • Aufbau eines Berufswegeplans, damit Gewinn mehrerer Preise und Auszeichnungen
  • Tutor und Mentor für Praktikanten und Referendare
  • Mitorganisation und Durchführung von Fortbildungen im Schulamt Mannheim
  • Teilnahme an verschiedenen Workshops und Weiterbildungen für den Führungskräftenachwuchs in Baden-Württemberg
  • Berufsbegleitendes Studium der Erwachsenenbildung an der TU Kaiserslautern, Abschluss M.A.

- seit 2012 abgeordnet an das Institut für Erziehungswissenschaft der PH Heidelberg

Arbeitsschwerpunkte

  • Professionalität und Schulstruktur
  • Rekonstruktive Forschung im Kontext von Unterricht
  • Grundfragen der Schulpädagogik und Didaktik

Projekte in Arbeit

  • Unterrichtsvorbereitung als biografischer Prozess

Publikationen (Auswahl)

Monographien und Herausgeberschaften
Strehle, T.: Wandel der Schule – Wandel der professionellen Deutungsmuster? Eine qualitative Studie im Rahmen des Transformationsprozesses zur Gemeinschaftsschule in Baden-Württemberg. Bad Heilbrunn 2017
Kiehne, U./Strehle, T. (Hrsg.): Lehrerbildung im Kontext von forschendem Lernen, Inklusion und Interdisziplinarität. Berlin 2017
Aufsätze (chronologische Reihenfolge):
Strehle, T.: Anschlüsse schaffen – auch für Hauptschüler (2010)
Miotk, J./Strehle, T.: Open Space als Methode des forschenden Lernens in der LehrerInnenausbildung an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg- University of Education. In: Carlsburg, G.-B. von (Hrsg.): Strategien der Lehrerbildung - Baltische Studien zur Erziehungs- und Sozialwissenschaft Band 31. Frankfurt 2016, S. 399-408
Strehle, T.: Interdisziplinarität als hochschuldidaktische Aufgabe. In: Daktylos 2/2016, S. 36-37
Strehle, T.: Interdisziplinarität in der Lehrerbildung im Kontext des Theorie-Praxis-Diskurses. In: Kiehne, U./Strehle, T. (Hrsg.): Lehrerbildung im Kontext von forschendem Lernen, Inklusion und Interdisziplinarität. Berlin 2017, S. 33-48
Miotk, J./Strehle, T.: Interdisziplinarität ist, wenn man „nicht nur so dahockt, sondern eben auch mit seinen Kollegen sich austauscht“ – Forschungsperspektiven eines Projektseminars zur Bildung für Nachhaltige Entwicklung. In: Kiehne, U./Strehle, T. (Hrsg.): Lehrerbildung im Kontext von forschendem Lernen, Inklusion und Interdisziplinarität. Berlin 2017, S. 141-158
Strehle, T./Ehlen, N.-M./Ermarth, A.: Alternativer Stadtspaziergang durch Heidelberg – Umsetzungsmöglichkeiten der Konzepte in die Praxis. In: Kiehne, U./Strehle, T. (Hrsg.): Lehrerbildung im Kontext von forschendem Lernen, Inklusion und Interdisziplinarität. Berlin 2017, S. 159-175
Strehle, T.: Interdisziplinarität und fächerübergreifender Unterricht als problemfokussierendes Lehren und Lernen - Zum Zusammenhang einer Debatte im Kontext von Lehrerbildung. In: Carlsburg, G.-B. von (Hrsg.): Denk- und Lernkulturen im wissenschaftlichen Diskurs. Frankfurt 2017, S. 583-596
Strehle, T.: Professionelle (Selbst-)Deutungsmuster von Lehrkräften im Wandel der Schulstruktur in Baden-Württemberg. In: Lehren & Lernen 7/2018, S. 27-29
Strehle, T.: „Es geht nur über Beziehungen, gerade wenn man aus der Hauptschule kommt.“
Welche Zuschreibungen nehmen Lehrkräfte in Baden-Württemberg gegenüber der Schulform Gemeinschaftsschule vor? Erscheint im Frühjahr 2019 im Sammelband der Kommission Humanistische Pädagogik in der DGfE
Strehle, T.: Deprofessionalisierung und neue Lernkultur. Erscheint in Pädagogischer Korrespondenz 2/2019
Strehle, T.: Der Umgang mit Migration als didaktische Aufgabe im Kontext von (Ent)kategorisierung. In: Carlsburg, G.-B. von (Hrsg.): Komparative Erziehungswissenschaft – Transkulturelle Studien – Interkulturelle Pädagogik. Erscheint im Frühjahr 2019

Kontaktdaten

Pädagogische Hochschule Heidelberg
Institut für Erziehungswissenschaft
Keplerstraße 87
D- 69120 Heidelberg

Raum: 016 (Altbau)
Telefon: +49(0)6221 477-506
E-Mail: strehle@remove-this.ph-heidelberg.de

Sprechstunde

s. Sprechzeiten am IfE