Herzlich Willkommen!

Journalistische und crossmediale Kompetenzentwicklung für Studierende

Das Projekt „JOKER – Journalistische und crossmediale Kompetenzentwicklung für Studierende“, ist ein Entwicklungsprojekt der Pädagogischen Hochschule, unter Förderung der LFK, die Medienanstalt für Baden-Württemberg. Im Projektzeitraum, Oktober 2021 bis September 2024 werden Lehr- und Lernmaterialien entwickelt, die dazu beitragen die Nachrichten- und Informationskompetenzen von Studierenden zu stärken.

Relevanz

Das Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen ist durch die tägliche Beschäftigung mit Medien bestimmt. Laut JIM Studie (2020)[1] sind 89% der Jugendlichen täglich online. Knapp die Hälfte gibt an mit Falschinformationen, Verschwörungsmythen und extremen politischen Ansichten im Netz konfrontiert zu werden. Dass insbesondere jüngere Jugendliche und solche mit formal geringerer Bildung von diesen Phänomenen berichteten, lässt die Autor:innen der Studie vermuten, jene hätten größere Schwierigkeiten online erworbene Informationen klar einzuordnen und zu bewerten.

Aufbau & Inhalte

Das Projekt umfasst insgesamt drei Arbeitspakete. Zunächst geht es um gestaltungsorientierte Lerninhalte. Dabei sollen Lerneinheiten entstehen, die den Studierenden grundlegende Kenntnisse vermitteln, wie Nachrichten als solche erfasst, verstanden und eingeordnet werden können, was eine Nachricht beispielsweise von einer Meinung unterscheidet oder wie Nachrichten verifiziert werden können. Das zweite Paket fokussiert sich auf journalistische Kernkompetenzen. Die geplanten Lernmaterialien werden sich beispielsweise mit Themen, wie der Einschätzung der Vertrauenswürdigkeit einer Quelle, der Identifizierung von Fake News oder der Bewertung von Likes und Kommentaren in Sozialen Medien beschäftigen. Im dritten und letzten Paket geht es um die Funktionsweise sozialer Medien, die Rolle von Journalist:innen und den Umgang mit dem Gefühl der Überforderung durch Medien.

Zielgruppen

Das Angebot richtet sich an Studierende aller Fakultäten der Pädagogischen Hochschule Heidelberg mit der Hauptzielgruppe der Lehramtsstudierenden, die in ihrer Rolle als zukünftige Multiplikator:innen für die Vermittlung von Medienkompetenz eine besonders zentrale Position einnehmen. Die entstandenen Lehr- und Lerninhalte werden aber ebenso Studierenden außerhalb der Lehramtsstudiengänge, wie etwa im Masterstudiengang E-Learning und Medienbildung, zur Verfügung stehen.

Zudem soll das Angebot im Rahmen einer „Open Educational Resources“-Veröffentlichung (OER) kostenfrei zur Verfügung gestellt werden.

 

[1] Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (Hrsg.) (2020): JIM-Studie 2020. Jugend – Information – Medien, Basisuntersuchung zum Medienumgang 12- bis 19-Jähriger, Stuttgart, (75 Seiten), http://www.mpfs.de/fileadmin/files/Studien/JIM/2020/JIM-Studie-2020_Web_final.pdf (PDF, ca. 0,8 MB), abgerufen am 21.10.2021.

Kontakt

Pädagogische Hochschule Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 561
D-69120 Heidelberg

Ulla Hoppe
Raum: A335
Tel.: +49 6221 477-372 
E-Mail
Blog

Team

Prof. Dr. Marco Kalz (Leitung)
Stefan Ulrich
Kerstin Liesegang
Holger Meeh
Dr. Annette Schulz
Christian Mundt
Ulla Hoppe

Gefördert durch