Forschungsprojekt KI-Alter

Nutzung und Erleben von Sprachassistenten im Alltag älterer Menschen

Ein neues Forschungsprojekt der Pädagogischen Hochschule Heidelberg analysiert erstmals den Einsatz digitaler Sprach- und Gesichtserkennungssysteme, die auf Künstlicher Intelligenz (KI) basieren, im natürlichen Lebensumfeld älterer Menschen mit und ohne Behinderung.

Das interdisziplinäre Forscherteam erhofft sich insbesondere neue Erkenntnisse über den Einfluss KI-gestützter Sprach- und Gesichtserkennung auf die Lebensqualität und Teilhabe älterer Menschen. Im Fokus des Vorhabens "KI-gestützte Sprachassistenz für ältere Menschen mit und ohne Behinderung" (KI-Alter) stehen bereits verfügbare Systeme, die möglichst niederschwellig von der Zielgruppe genutzt werden können.

Förderung

Das Projekt wird für drei Jahre (10/2020 - 09/2023) von der Baden-Württemberg Stiftung im Rahmen des Forschungsprogramms "Verantwortliche Künstliche Intelligenz" gefördert.

Leichte Sprache

                  English

Kontakt

kialter@remove-this.ph-heidelberg.de

Koordination
Dr. Anna Schlomann
Raum 133
Bergheimer Str. 20
+49 6221 54 8109
E-Mail
Homepage

Kooperationspartner
Universität Heidelberg
Netzwerk Alternsforschung
Homepage