Lesezentrum

 

 

Zur Geschichte des Lesezentrums:

1983

Gründung an der Pädagogischen Hochschule Reutlingen durch
Prof. Dr. G. Haas und Prof. Dr. B. Rank

1984-1987

Untersuchungen zum Lese- und Freizeitverhalten von Studierenden und zum Stand der Schulbibliotheken im Landkreis Reutlingen
Gründung des Arbeitskreises "Schule und Bibliothek -  in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Reutlingen
Wissenschaftlicher Mitarbeiter: Christoph Haas

1987

Neu etabliert an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg,
Leitung: Prof. Dr. Gerhard Haas

ab 1993

Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Dr. Cornelia Rosebrock

ab 1994

Leitung: Prof. Dr. Bernhard Rank

ab 1996

Zusammenarbeit mit dem Institut für Jugendbuchforschung an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt/M. und mit der Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteraturforschung


ab 1997

Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Dr. Sabine Keiner (in Vertretung von Dr. C. Rosebrock

ab 1999

Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Dr. Tatjana Jesch (in Vertretung von Dr. C. Rosebrock) 

2001

Einrichtung eines Kollegs für Forschungs- und Nachwuchsförderung: "Lesesozialisation, literarische Sozialisation und Umgang mit Texten"

ab 2001

Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Dr. Gina Weinkauff

2006

Umstrukturierung des Lesezentrums in drei Abteilungen:
- Forschungsschwerpunkt „Lesen als kulturelle Praxis“
- Zentrum für Kinder- und Jugendliteratur
- Veranstaltungsreihe „Literarisches Leben“