Institut für Kunst, Musik und MedienMusik

6. Musik-Atelier

Freitag, 13. November 2020, 14 - 18 Uhr

Rhythm and Body

In jedem Semester veranstaltet das Fach Musik in Zusammenarbeit mit der Professional School das Musikatelier, eine schulartenübergreifende Fortbildung für Lehrkräfte und Studierende. Aufgrund der aktuellen Situation fand diese am 13. November 2020 von 14 bis 18 Uhr als Online-Workshop statt. Das Thema Body and Rhythm stieß auf reges Interesse: die 105 Teilnehmer*innen verfolgten die spannenden Beiträge vor ihren Bildschirmen z.T. aktiv mit Stimme, Bewegungen und Percussionsklängen mit.

Der Musikdozent Mathias Schillmöller hatte die Veranstaltung organisiert. Er gab Anregungen, den Arbeitsplatz coronatauglich kreativ zu gestalten - als Klangkörper, Bewegungsort und Multimediawerkstatt. Gemeinsam mit den Studierenden Anika Bischer und Annika Schlegel zeigte er Möglichkeiten, aktuelle Popsongs mit einfachen Beatboxelementen, Bodypercussion und Bewegungen zu begleiten und kreativ weiterzuentwickeln - auch im Homeschooling.

Die beiden Hauptreferenten vertieften diese Aspekte dann durch sehr konkrete und künstlerisch anregende Inputs: Murat Çoskun, bekannter Percussionist aus Freiburg, gab interessante Einblicke in die Welt der asymmetrischen Rhythmen und konnte auch über das Onlineformat seine persönliche Begeisterung beim Musizieren vermitteln. Ähnlich der Beatboxkünstler Johannes Jäck, der seine Kunst am Microphon vorführte und die Teilnehmer*innen immer wieder auch eigene rhythmische Bausteine erproben ließ. Insgesamt war es ein ergiebiger und trotz der vierstündigen Dauer kurzweiliger Workshop, der in beindruckender Anschaulichkeit zeigte, wie sehr die Musik gerade in schwierigen Pandemiezeiten für Lehrkräfte und Lernende aufbauend, belebend und bereichernd sein kann. Sie trägt entscheidend zum künstlerischen Lernen und zur Persönlichkeitsförderung der Schüler*innen bei und sollte immer wieder als elementarer Bestandteil des Unterrichts und des Schullebens verankert werden.