Institut für Kunst, Musik und MedienMusik

Irina Kawerina

Ich bin im schönen Wolga-Tal in Russland geboren. Meine Eltern erkannten meine musikalische Begabung früh und ließen mich mit 10 Jahren eine Musikschule besuchen. Meiner Mutter gelang es, mich mit ihrer Begeisterung für das Akkordeon anzustecken. Als meine Eltern mich zum Akkordeon-unterricht schickten, ahnten sie nicht, dass wir - mein Akkordeon und ich - unzertrennlich werden würden. Nach der Musikschule besuchte ich das renommierte Wolgograder Kunst-College, das ich nach 4 Jahren mit Auszeichnung abschloss, so dass mir die Tür für das Sobinov-Konservatorium in der Provinzhauptstadt Saratov offenstand. Meine berufliche Karriere führte mich im Anschluss nach St. Petersburg, wo ich mein Akkordeonspiel verfeinern und weiterentwickeln konnte. Das „Venedig des Nordens“ mit seiner Geschichte, seiner Kultur und seinem Flair beindruckte mich nachhaltig und prägte mich als Künstlerin. Meine Freunde vom Rimski-Korsakow-Konservatorium und ich gründeten das Quartett „Meteor“. Mit unserem Programm russischer Folklore und klassischer Stücke kamen wir auch nach Deutschland. Hier legte meine erfolgreiche Teilnahme an zahlreichen Konzerten und Festivals den Grundstein für meine professionelle Karriere. Nach den Auftritten in Deutschland folgten Tourneen quer durch Europa, Australien und Neuseeland. Viele meiner SchülerInnen haben erfolgreich an renommierten Wettbewerben (u.a. Jugend musiziert) teilgenommen. Gerne nehme ich Anregungen der westeuropäischen Akkordeontradition und von meinen hiesigen Kollegen an. In meine neuen Projekte fließen meine international gewonnenen Eindrücke und Erfahrungen mit ein. Zurzeit fühle ich mich in Mannheim zu Hause und entdecke immer neue Tätigkeitsfelder wie das Unterrichten, musikalische Eröffnungen von Vernissagen und die Zusammenarbeit mit Lyrikern.