Institut für Kunst, Musik und MedienMusik

Prof. Dr. Stefan Zöllner-Dressler

Raum: Q104 (= 1. Stock Quinckestr.)
Zugang über Innenhof der PH
Postanschrift: Keplerstraße 87, 69120 Heidelberg

Tel.: 06221 477-415
E-Mail: zoellner@remove-this.ph-heidelberg.de

Sprechstunde im Wintersemester 2018/19
Freitag, 12:30-14:00 Uhr

Musikwissenschaft, Musikpädagogik, Musikdidaktik, Schulpraktika, wissenschaftliche Hausarbeiten, Studienberatung, akademische Weiterqualifizierung (z.B. Promotion, ggfs. Master), Konzertpädagogik

Stefan Zöllner-Dressler, 1965 in Gelsenkirchen geboren, Studium an der PH Heidelberg, Promotion bei Prof. Ludwig Finscher am Musikwissenschaftlichen Seminar der Universität Heidelberg (Dissertation: Orgelmusik im nationalsozialistischen Deutschland). Während dieser Zeit redaktioneller Mitarbeiter im Raabe-Verlag.

Seit 1997 Lehraufträge an der PH Heidelberg. Ab 1998 Lehrer, Konrektor, Mentor und Ausbildungslehrer. Im Sommersemester 2000 Professurvertretung an der PH Freiburg. 2004 bis 2006 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt zur didaktischen Analyse-Logik von Musik. Seit dem Sommersemester 2009 Professor für Musikwissenschaft und Musikpädagogik an der PH Heidelberg und Leiter des konzertpädagogischen Zentrums. Ab dem Wintersemester 2009/10 Prodekan der Fakultät für Kultur- und Geisteswissenschaften. Seit 2014 Sprecher der Landesfachschaft und seit 2017 Vorsitzender der Bundesfachgruppe Musikpädagogik (BFG).

Arbeitsschwerpunkte: Konzertpädagogik, W.A. Mozart, G. Mahler, Kirchenmusik der Klassik, Klangkunst im 20. und 21. Jahrhundert, Musik und Politik.

Publikationen (Auswahl)

  • Musik: wissenschaftlich - pädagogisch - politisch.
    Festschrift für Arnold Werner-Jensen zum 70. Geburtstag.
    Herausgegeben mit Christoph Khittl. Blaue Eule: Essen, 2014.
    Darin: Konzertierte Kontinuität - Forderungen an eine moderne Konzertpädagogik. S. 37-67.

  • Tonalität und Dissonanzwahrnehmung.
    Didaktische, theoretische und neurophysiologische Aspekte einer musikalischen Basiskompetenz.
    Gemeinsam mit André Rupp, Jutta Schnorbach und Valerie Sebold. In: Brunner, G.; Fröhlich, M.: Impulse zur Musikdidaktik. Festschrift für Mechtild Fuchs. Helbling: Innsbruck, 2014. S. 271-289.

  • Training exekutiver Funktionen im Instrumental- und Musikunterricht.
    Gemeinsam mit Darya Lenz. In: Kubesch, S. (Hg.): Exekutive Funktionen und Selbstregulation. Neurowissenschaftliche Grundlagen und Transfer in die pädagogische Praxis. Huber: Bern, 2014. S. 301-317.

  • Didaktisch orientierte Analyse von Musik
    Grundzüge und Beispiele einer subjekt- und emotionsintegrierenden Begegnung mit dem musikalischen Kunstwerk.
    OLMS-Verlag, Hildesheim ● Zürich ● New York 2009

  • Orgelmetaal versus ‚stalen romantiek’ – Orgels en orgelmuziek in het Dritte Reich
    In: Timbres (2/07), Amsterdam 2007.

  • Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins
    Kunstfilmanalyse unter besonderer Berücksichtigung der Filmmusik
    In: Pongratz, Gregor (Hg.): Spielfilminterpretation und ‚spielerische’ Film-Gestaltung mit Musik. S.491 – 510
    OLMS-Verlag, Hildesheim ● Zürich ● New York 2006.

  • Heinrich Spitta
    Artikel in der neuen MGG. Kassel 2006.

  • Hans Friedrich Micheelsen
    Artikel in der neuen MGG. Kassel 2004.

  • "Léon et le chant des mains" – Kunstklang im öffentlichen Raum
    In: RAAbits Musik. Impulse und Materialien für die kreative Unterrichtsgestaltung. Stuttgart 2003.

  • Von Conloninpurple zu Persimfans – Beispiele für die Wechselwirkung von neuer Musik und neuen Medien im Musikunterricht
    In: "Musik in der Schule" Heft 1/2002.

  • Klanginstallationen. Möglichkeiten einer Verbindung von neuer Musik und neuen Medien im Musikunterricht
    Ideen und Arbeitsmaterialien für den Musikunterricht (Schriftenreihe des vds) Karlsruhe 2001.

  • Leopold Mozart: Eine musikalische Schlittenfahrt. Musik aus Klang und Rhythmus
    In: RAAbits Grundschule. Impulse und Materialien für die kreative Unterrichtsgestaltung. Stuttgart 2001.

  • Bausteine der musikalischen Analyse (Klasse 5-10)
    In: RAAbits Musik. Impulse und Materialien für die kreative Unterrichtsgestaltung. Stuttgart 1999.

  • Musikalische Formen (Klasse 7-10)
    In: RAAbits Musik. Impulse und Materialien für die kreative Unterrichtsgestaltung. Stuttgart 1999.

  • Orgelmusik im nationalsozialistischen Deutschland
    Frankfurt am Main 1999.
    Rezensiert in:
    - Österreichische Musikzeitschrift (Heft 1, 2002)
    - Die Musikforschung (Heft 2, 2000)
    - Orgel International (Heft 6, 1999)
    - Musica Sacra (Heft 5, 1999)

  • Orgelwerke von J.G.Rheinberger und M.E. Bossi
    CD-Booklet zu: Martin Haselböck, Orgel; Philharmonisches Orchester der Stadt Heidelberg. Hamburg 1996.
Foto: Stefan Zöllner-Dressler
Prof. Dr. Stefan Zöllner-Dressler