Presse & Kommunikation

Auszeichnung

Studierende für herausragende Hausarbeiten im Sachunterricht gewürdigt

Das Institut für Sachunterricht der Pädagogischen Hochschule Heidelberg hat am 31. Januar 2019 bereits zum elften Mal besonders herausragende wissenschaftliche Arbeiten von Studierenden ausgezeichnet. Prämiert wurden Arbeiten, die thematisch in einer Fachdidaktik sachbezogenen Lernens in der Grundschule oder der auf diesen Lernbereich bezogenen Grundschuldidaktik angesiedelt sind. Das Preisgeld von je 200 Euro wird von einem privaten Spender gestiftet.

Die prämierten Arbeiten spiegeln den integrativen Charakter des Sachunterrichts wider und zeigen zugleich die vielfältigen Themen der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. So zeichnet sich zum Beispiel die Arbeit "Partizipation als Baustein des Demokratielernens" von Laura Rees durch einen starken Praxisbezug aus, den sie in einem vierwöchigen Praktikum an einer demokratischen Schule sammelte. Ähnlich praxisbezogen bietet die Arbeit von Lisa Wolff eine Lösung für Kinder mit kognitiven Beeinträchtigungen: Die Studentin entwickelte ein eigenes Rezeptbuch, mit dem sie einen überzeugenden Lösungsvorschlag liefert, der die Selbstständigkeit und die Selbstbestimmung von Kindern in der Nahrungszubereitung gewährleistet. Melanie Schiefer verbindet hingegen die Inklusion mit der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), indem sie in einer inklusiven Klasse eine eigene Durchführung der Methode "Concept Map" entwickelte und in ihrer schriftlichen Ausarbeitung eine starke sowie schlüssige Reflexion der Ergebnisse zeigte. Ebenfalls im Bereich BNE jedoch mit einem internationalen Bezug untersuchte Anja Wichern das Bildungspotenzial der Waldpädagogik und nahm dabei norwegische und deutsche Modelle in den Vergleich. Dem Thema Digitalisierung und Bildung widmete sich schließlich Mareike Blank: Sie ging der Frage "Virtual Reality - nur eine technische Spielerei?" nach und zeigte die Chancen, aber auch die Risiken von schulischem Lernen durch virtuelle Realitäten auf.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/institut-fuer-sachunterricht.

Presseverteiler

Sie sind Journalist und möchten regelmäßig aktuelle Informationen über unsere Hochschule erhalten? Dann schreiben Sie uns bitte - unter Angabe Ihrer Kontaktdaten, Ihrer Funktion sowie Ihrer Redaktion - eine E-Mail oder rufen Sie uns an unter
+49 6221 477-671.