Presse & Kommunikation

Internationalisierung

Kooperationsvertrag mit Royal University of Bhutan unterzeichnet

Bild Delegation Bhutan

Die Pädagogische Hochschule Heidelberg und das Paro College of Education der Royal University of Bhutan haben eine Bildungskooperation vereinbart. Rektor Professor Dr. Hans-Werner Huneke und der Präsident des Paro College of Education Dr. Dorji Thinley unterzeichneten am 27. Mai 2019 ein entsprechendes Kooperationsabkommen. Dieses sieht eine intensive Zusammenarbeit in der Mobilität von Hochschulmitgliedern, in Studium und Lehre insbesondere im Bereich der Lehrerbildung sowie in Forschungsprojekten vor.

Bhutan ist bekannt für den Gross National Happiness (GNH) Index, der das Bruttonationalglück über das Bruttonationaleinkommen stellt. Zufriedenheit und Nutzen für die Bevölkerung haben dabei Vorrang vor unbegrenztem Wirtschaftswachstum: Förderung einer sozial gerechten Gesellschafts- und Wirtschaftsentwicklung, Schutz der Umwelt, Bewahrung und Förderung kultureller Werte sowie gute Regierungs- und Verwaltungsstrukturen sind die vier Pfeiler, auf denen GNH ruht.
Das Land am Rand des Himalayas plant zurzeit eine Reform der Lehrerbildung sowie eine Neu- und Umgestaltung der Studiencurricula. Da die Pädagogische Hochschule Heidelberg über fundierte Erfahrungen mit der Umstellung von Studiengängen in neue Strukturen verfügt, ist das Interesse in Paro an einer Kooperation groß. Für die Heidelberger Hochschule bietet die Zusammenarbeit die Chance, ihre internationalen Beziehungen weiter auszubauen und von der Expertise des Landes zu profitieren, wie etwa das Thema Glück in die Lehrerausbildung und damit in die Schulen integriert werden kann.

Gemeinsame Ansätze bei der Ausbildung von Lehrkräften sowie der Frühkindlichen Bildung konnten bereits entwickelt werden. Dabei haben sich als Schwerpunkte der Kooperation vor allem das Thema Glück und ein gelungenes Leben als bildungswissenschaftliches Grundkonzept, Fragen der frühkindlichen und der inklusiven Erziehung sowie die Bildung für Nachhaltige Entwicklung herauskristallisiert. Auf dieser Grundlage sollen gemeinsame Workshops und Lehreinheiten angeboten sowie Forschungsprojekte durchgeführt werden. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses: So wird bereits im Juli 2019 eine Doktorandin vom Paro College - unterstützt durch ein Baden-Württemberg-STIPENDIUM im Rahmen der Regionalen Entwicklungspolitischen Komponente - für einen dreimonatigen Forschungsaufenthalt nach Heidelberg kommen.

An der Kooperation sind seitens der Pädagogischen Hochschule Heidelberg das Institut für Erziehungswissenschaft (Professor Dr. Rohlfs als Senatsbeauftragter und Projektleitung, Professorin Dr. Graf), das Institut für Philosophie und Theologie (Professor Dr. Zenkert), das Institut für Psychologie (Professorin Dr. Sachse) sowie das Institut für Naturwissenschaften, Geographie und Technik (Professor Dr. Hupke) beteiligt. Sie werden vom Akademischen Auslandsamt und dem Center for International Teacher Education unterstützt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/international.

Presseverteiler

Sie sind Journalist und möchten regelmäßig aktuelle Informationen über unsere Hochschule erhalten? Dann schreiben Sie uns bitte - unter Angabe Ihrer Kontaktdaten, Ihrer Funktion sowie Ihrer Redaktion - eine E-Mail oder rufen Sie uns an unter
+49 6221 477-671.