Presse & Kommunikation

Studium und Lehre

Active Learning Center ermöglicht (bewegungs-)aktives Lernen

Foto ALC der PHHD

Die Anforderungen an Lehren und Lernen haben sich geändert. Damit einher gehen nicht nur neue pädagogische Konzepte, auch die räumlichen Gegebenheiten müssen sich dieser Entwicklung anpassen: Die Pädagogische Hochschule Heidelberg hat daher am Montag, 24. Juni 2019 das sogenannte "Active Learning Center" (ALC) eröffnet. Diese aktive Lernumgebung erlaubt durch ein bewegliches Mobiliar vielseitige Lernweisen und bereitet angehende Bildungsexpertinnen und -experten bestmöglich auf moderne Lernprozesse vor. Ermöglicht wurde die Einrichtung am Standort Im Neuenheimer Feld 561/562 durch das Unternehmen Steelcase. Maßgeblich beteiligt war zudem das Projekt Kopf-Stehen, ein gemeinsames Vorhaben der Pädagogischen Hochschule Heidelberg und der Techniker Krankenkasse.

"Die Fähigkeiten, die es braucht, um in der gegenwärtigen, aber insbesondere in der zukünftigen Welt bestehen zu können, sowie die Art der Wissensvermittlung haben sich auch aufgrund der Digitalisierung verändert", sagt Professor Dr. Hans-Werner Huneke, Rektor der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. "Als bildungswissenschaftliche Hochschule müssen wir hierauf reagieren: Stand früher das passive Lernen im klassischen Frontalunterricht im Fokus, geht es heute primär um eine aktive Lernkultur und um agile Methoden, bei denen Eigenverantwortung, Austausch und Zusammenarbeit im Mittelpunkt stehen. Es freut mich sehr, dass wir mit dem Active Learning Center nun einen Raum eröffnen, der diesen modernen Lernprozess zum einen ermöglicht und darüber hinaus um die Komponente der körperlichen Aktivität erweitert."

Zuständig für die ALC-Einrichtung ist das Projekt Kopf-Stehen, das von Dr. Robert Rupp geleitet und von Chiara Dold koordiniert wird. Das Vorhaben verfolgt das Ziel, Menschen für einen bewegungsorientierten Alltag zu begeistern und setzt dabei auch auf eine aktivitätsfördernde Raumgestaltung: "Aktuelle Studien zeigen, dass multisensorisches Lernen, bei dem mehrere Sinne parallel angesprochen werden, für mehr Engagement und bessere Leistungen sorgt. Besonders wichtig ist dabei das Bewegungszentrum im Gehirn: Wer sich beim Lernen bewegt, prägt sich den Inhalt besser ein", sagt Rupp.
Diese Erkenntnisse bedingen nicht nur ein Umdenken in der Gestaltung von Lehre, sondern auch in der Gestaltung von Klassen- und Seminarräumen: Moderne Lernumgebungen müssen Bewegung zulassen, sich flexibel gestalten und sich an unterschiedliche Lernpräferenzen anpassen lassen: "Klassische Unterrichtsräume mit fester Reihenbestuhlung mit Blick nach vorne stehen solch einer modernen Lernkultur häufig im Wege. Es braucht vielmehr Unterrichtsräume, die die jeweils eingesetzten pädagogischen Konzepte unterstützen und die Lernenden helfen, optimale Leistungen zu zeigen", so der Projektleiter.

Das nun eröffnete Active Learning Center tut genau das: "Der Mix aus beweglichen Sitz- und Tischlösungen passt sich flexibel an unterschiedliche Lehr-Lern-Situationen an. Die Stehtische in Kombination mit erhöhten Stühlen erleichtern den von uns angestrebten, regelmäßigen Wechsel zwischen Sitzen und Stehen, da Sitzende und Stehende an diesen Tischen stets auf Augenhöhe bleiben", erklärt Dold. Spezielle Stühle mit integriertem Stauraum unter der Sitzfläche, verstellbarem Schreibtablar, schwenkbarer Sitzschale und Rollen beschleunigen die Neukonfigurationen des Raumes zusätzlich: "Das Mobiliar ermöglicht eine neue Dynamik insbesondere bei Gruppenarbeitsphase", sagt die Projektkoordinatorin. Tragbare Präsentationsflächen fördern zudem das bewegungsaktive Lehren und Lernen; somit wird nicht nur den Austausch bzw. die Zusammenarbeit von Gruppen unterstützt, sondern auch Möglichkeit für alternative Körperhaltungen geboten.

Das ALC ist bereits der dritte bewegungsfördernde Raum, den das Projekt Kopf-Stehen an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg eingerichtet hat: So wurde im November 2017 am Standort Keplerstraße das Stehlabor eröffnet, das durch seine spezielle Ausstattung mit Wackelhockern, Stehzubehör und rollbaren Sitz-Stehpulten ein bewegungsaktives Lehren und Lernen gewährleistet. Auf dem Campus der Pädagogischen Hochschule im Neuenheimer Feld wurde im April 2019 zudem die sogenannte Seminarwiese eröffnet. Diese ermöglicht nicht nur Lehrveranstaltungen und Arbeitssitzungen unter freiem Himmel, sondern durch die Ausstattung mit Sitztischen und Stehpulten auch eine Sitz-Steh-Dynamik.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/kopf-stehen.

Presseverteiler

Sie sind Journalist und möchten regelmäßig aktuelle Informationen über unsere Hochschule erhalten? Dann schreiben Sie uns bitte - unter Angabe Ihrer Kontaktdaten, Ihrer Funktion sowie Ihrer Redaktion - eine E-Mail oder rufen Sie uns an unter
+49 6221 477-671.