Presse & Kommunikation

Ausschreibung

Partizipativer Kompositionsauftrag im Kontext interkultureller Musik

Das Projekt "Lieder aus der Fremde" verfolgt das Ziel, ein Musikvermittlungskonzept zu entwickeln, das Institutionen wie Musikschulen und anderen musikpädagogischen bzw. außerschulischen Bildungseinrichtungen bei der Umsetzung interkultureller Inhalte behilflich sein kann. In diesem Zusammenhang stehen nun Mittel für eine partizipative Komposition im Kontext interkultureller Musik bereit.

Ihre Konzepte einreichen können kompositionstätige Person, die in enger künstlerisch-pädagogischer Zusammenarbeit an einem partizipativ angelegten Werk im Kontext interkultureller musikalischer Strömungen in unserer Gesellschaft arbeiten möchten. Die Rezipierenden sollen dabei aktiv in das Klanggeschehen eingreifen können. Es gilt demnach einen Rahmen zu entwickeln, in dem kompositorisch ausgestaltete Momente sich mit interaktiven, freien Momenten abwechseln. Speziell vor dem Hintergrund der Interkulturalität soll ferner eine Komposition entstehen, die offen für unbekannte, fremde Klänge und die kompatibel mit verschiedensten Verständnissen von Musik ist.

Außerdem soll im Rahmen eines Seminars für Studierende des Fachs Musik, das im Sommersemester 2020 stattfinden wird, an diesen Gedanken praktisch gearbeitet werden. Die Ergebnisse des Seminars werden im Herbst 2020 in Form eines Fortbildungsangebots an der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen präsentiert.

Für den Kompositionsauftrag stehen rund 5.000 Euro zur Verfügung; die Arbeit mit den Studierenden wird gesondert vergütet. Die Einreichung von Konzepten ist bis zum 10. März 2020 möglich.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/transfertogether.

Hintergrund
Das Projekt "TRANSFER TOGETHER - Bildungsinnovationen in der Metropolregion Rhein-Neckar" der Pädagogischen Hochschule Heidelberg und der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH ist am 1. Januar 2018 gestartet. Ziel des Vorhabens ist der strukturierte Ausbau des Transfers von forschungsbasierten Bildungsinnovationen aus der Hochschule in außerschulische Bereiche der Region und die Förderung des bidirektionalen Wissenstransfers zwischen Hochschule, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur. Für die nächsten fünf Jahre wird das Projekt von der Bund-Länder-Initiative "Innovative Hochschule" unterstützt.

Presseverteiler

Sie sind Journalist und möchten regelmäßig aktuelle Informationen über unsere Hochschule erhalten? Dann schreiben Sie uns bitte - unter Angabe Ihrer Kontaktdaten, Ihrer Funktion sowie Ihrer Redaktion - eine E-Mail oder rufen Sie uns an unter
+49 6221 477-671.