Header image
Header image
Presse & Kommunikation

Studium und Lehre

Hochschule begrüßt neue Studierende coronabedingt digital

Die Pädagogische Hochschule Heidelberg begrüßt ihre neuen Studierenden traditionell mit den Beratungstagen (BeTa), die von Studierenden in höheren Semestern, Lehrenden, Fachschaften und der Verwaltung gemeinsam organisiert werden. Am heutigen Montag, 6. April 2020, starten - bedingt durch die Ausbreitung des Coronavirus und die Maßnahmen zu seiner Eindämmung - die ersten digitalen Beratungstage.

"Das Sommersemester 2020 wird für uns alle ein besonderes Semester und die Beratungstage machen den Anfang", sagt Professor Dr. Hans-Werner Huneke. Der Rektor der Pädagogischen Hochschule Heidelberg begrüßt die neuen Studierenden normalerweise persönlich in der Festhalle. Die infektionsschützenden Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus machen dies im Sommersemester 2020 jedoch unmöglich. Huneke eröffnet die Beratungstage daher digital und begrüßt die Erstsemester am heutigen Montag in Form eines Webinars.
Auch die restlichen Angebote zur Einführung der neuen Studierenden wurden in digitale Formate überführt, wie Professorin Dr. Vera Heyl, Prorektorin für Studium, Lehre und Weiterbildung, berichtet: "Wir haben in den letzten Wochen intensiv daran gearbeitet, unseren neuen Studierenden unter den gegebenen Umständen den bestmöglichen Start in ihr Studium zu ermöglichen. Wo normalerweise persönliche Gespräche geführt werden, werden in diesem Semester beispielsweise Live-Chats, Videokonferenzen oder Telefonsprechstunden angeboten. Vorträge werden ersetzt durch Webinare oder Videopräsentationen. Es gibt eine ausführliche FAQ-Liste, die alle wesentlichen Fragen beantwortet; und wenn nicht, stehen wir per E-Mail bzw. Telefonhotline und über unser Online-Beratungstool bereit."

Um den Erstsemestern einen Überblick über die Angebote zu geben, hat die Hochschule eine eigene Seite für die digitalen Beratungstage entwickelt, die im Anschluss an das Webinar des Rektors online gegangen ist: "Hier finden die Studierenden - unabhängig ob im Bachelor- oder im Masterstudiengang - alle Angebote der Beratungstage an einem Ort und speziell für ihren jeweiligen Studiengang", sagt Heyl. "Mein Dank gilt insbesondere dem BeTa-Team, aber auch allen Lehrenden und Mitarbeitenden, die bei der Gestaltung der diesjährigen Beratungstage ein äußerst hohes Maß an Engagement und Unterstützungsbereitschaft gezeigt haben - und das unter nie dagewesenen Bedingungen. Einige schienen geradezu über sich hinauszuwachsen."
Dem schließt sich Huneke an und bittet die Erstsemester gleichzeitig um Geduld: "Der Beginn eines Studiums ist grundsätzlich mit vielen Fragen verbunden; in der aktuellen Situation kommen neue dazu. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass in diesem Semester auch für uns vieles neu ist. Wir haben daher nicht auf alle Fragen direkt eine Antwort oder eine Lösung. Seien Sie aber sicher, dass wir alles dafür tun, dass das Sommersemester 2020 für Sie und die Studierenden in den höheren Semestern kein verlorenes Semester wird. In der Situation stecken auch viele Chancen. Gemeinsam werden wir sie nutzen."

Weitere Informationen finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/beta-digital.

Hinweis
Der Vorlesungsbeginn wurde für alle Hochschulen in Baden-Württemberg zunächst auf den 20. April 2020 verschoben. Aktuelle Informationen zum Umgang der Pädagogischen Hochschule Heidelberg mit dem Coronavirus finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/coronavirus.

Presseverteiler

Sie sind Journalist und möchten regelmäßig aktuelle Informationen über unsere Hochschule erhalten? Dann schreiben Sie uns bitte - unter Angabe Ihrer Kontaktdaten, Ihrer Funktion sowie Ihrer Redaktion - eine E-Mail oder rufen Sie uns an unter
+49 6221 477-671.