Header image
Header image
Presse & Kommunikation

Personalia

Dr. David Scheer zum Juniorprofessor für Inklusive Bildung ernannt

Die Pädagogische Hochschule Heidelberg beruft Dr. David Scheer zum 1. November 2020 zum Juniorprofessor für Inklusive Bildung. Am Annelie-Wellensiek-Zentrum für Inklusive Bildung (AW-ZIB) wird Scheer ein interdisziplinäres Forschungsprofil zur Inklusiven Bildung entwickeln und entsprechende Forschungsprojekte durchführen. Er wird außerdem im Fachgebiet Inklusive Bildung Lehre insbesondere in den lehramtsbezogenen Bachelor- und Masterstudiengänge ausbringen.

Die Pädagogische Hochschule Heidelberg geht mit dem Annelie-Wellensiek-Zentrum für Inklusive Bildung neue Wege in der Inklusion: An dem Zentrum werden neben Menschen ohne Behinderung auch Menschen sozialversicherungspflichtig beschäftigt, die als kognitiv beeinträchtigt gelten und eine dreijährige Vollzeit-Qualifizierung zu Bildungsfachkräften absolviert haben. Gemeinsam werden sie in der Lehre sowie in öffentlichen Vorträgen Einblicke in die Inklusions- und Exklusionserfahrungen von Menschen mit Behinderung geben.

Auch die Forschung des AW-ZIB ist partizipativ ausgerichtet und die Bildungsfachkräfte werden an geeigneten Stellen aktiv beteiligt. Für die Entwicklung eines interdisziplinären Forschungsprofils zur Inklusiven Bildung konnte die Hochschule Dr. David Scheer gewinnen: Der Experte für die schulische Inklusion wird sich insbesondere in die Erforschung der Bildungsarbeit, die Evaluation und Weiterentwicklung der Bildungsangebote sowie die Weiterentwicklung der Qualifizierung zur Bildungsfachkraft einbringen. Dabei soll zum einen untersucht werden, wie sich die Kompetenzen der Studierenden im Umgang mit Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung durch die Bildungsarbeit verändern bzw. wie die Bildungsarbeit etwa das subjektive Wohlbefinden der Bildungsfachkräfte beeinflusst. Auch die Bildungsangebote selbst sollen evaluiert und weiterentwickelt werden, um die Frage nach Gelingensbedingungen für eine diversitätssensible Gestaltung der Angebote der Bildungsfachkräfte beantworten zu können. Darüber hinaus soll der Bedarf an Bildungsangeboten systematisch erhoben sowie die Weiterentwicklungsmöglichkeiten der Qualifizierung ausgelotet werden.

Der Sonderpädagoge wird überdies die Leitung einer Nachwuchsgruppe, die am AW-ZIB forscht, übernehmen sowie an dem Ausbau und der (inter-)nationalen Vernetzung des Annelie-Wellensiek-Zentrums für Inklusive Bildung mitwirken. Der erfahrene Dozent wird ferner Lehre insbesondere in den lehramtsbezogenen Bachelor- und Masterstudiengänge ausbringen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/aw-zib.

Zur Person

David Scheer hat in Landau Lehramt für Förderschulen mit den Förderschwerpunkten Lernen sowie Emotionale und soziale Entwicklung studiert. Nach Referendariat und Stationen im Schuldienst war er erst an der Universität Koblenz-Landau (im Förderschwerpunkt Lernen) und dann an der Universität Paderborn (im Förderschwerpunkt Emotionale und soziale Entwicklung) beschäftigt. In Paderborn wurde er 2019 mit einer Arbeit zur Schulleitung im Kontext schulischer Inklusion promoviert. Im Anschluss übernahm er die Vertretung der W3-Professur "Pädagogik und Didaktik des Förderschwerpunkts Lernen" an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg. Im November 2020 wurde Scheer von der Pädagogischen Hochschule Heidelberg zum Juniorprofessur für Inklusive Bildung ernannt.

Presseverteiler

Sie sind Journalist und möchten regelmäßig aktuelle Informationen über unsere Hochschule erhalten? Dann schreiben Sie uns bitte - unter Angabe Ihrer Kontaktdaten, Ihrer Funktion sowie Ihrer Redaktion - eine E-Mail oder rufen Sie uns an unter
+49 6221 477-671.