Header image
Header image
Presse & Kommunikation

Ausschreibung

Lehrpreis "Hochschulbildung für eine nachhaltige Entwicklung" zu vergeben

Auf dem Symbolbild sieht man primär die Hände zweier Personen. Die eine hält eine Lupe, die auf eine Pflantze gerichtet ist. Die andere einen Stift, mit dem sie auf einem Klemmbrett schreibt. Copyright: PH Heidelberg.

Klimawandel, Biodiversitätsverlust, wachsende globale Ungleichheiten - vielfältige dieser globalen Herausforderungen rücken zunehmend in den Mittelpunkt des gesellschaftlichen Interesses. Entsprechende Fragen werden daher auch verstärkt an den Hochschulen behandelt und diskutiert - nicht nur in der Forschung, vor allem auch in der Lehre können gerade sie durch ihren Bildungsauftrag einen substanziellen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten.

Um das vorhandene Engagement im Bereich der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) zu würdigen und gute Beispiele einer gelungenen Umsetzung in der Hochschullehre sichtbar zu machen, vergibt das Heidelberger Zentrum Bildung für nachhaltige Entwicklung einen mit insgesamt 5.000 Euro dotierten Lehrpreis. Der Preis wird gefördert vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst sowie vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg.

Der Preis soll die Vielfalt hervorragender BNE-Lehr-Lern-Formate würdigen und sichtbar machen, um so auch zur Umsetzung in der eigenen Lehre anzuregen. Prämiert werden Lehrangebote in jeglicher Form, die wesentliche Konzepte einer BNE in der Lehre beispielhaft umsetzen. Bewerben können sich Einzelpersonen und Teams von Lehrenden an baden-württembergischen Hochschulen, die im Wintersemester 2020/2021 oder Sommersemester 2021 eine entsprechende Lehrveranstaltung durchgeführt haben. Bewerbungsfrist ist der 30. Juli 2021.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/bne-zentrum.

Presseverteiler

Sie sind Journalist und möchten regelmäßig aktuelle Informationen über unsere Hochschule erhalten? Dann schreiben Sie uns bitte - unter Angabe Ihrer Kontaktdaten, Ihrer Funktion sowie Ihrer Redaktion - eine E-Mail oder rufen Sie uns an unter
+49 6221 477-671.