Header image
Header image
Presse & Kommunikation

Auszeichnung

Metropolregion für außerschulisches MINT-Bildungsengagement geehrt

Auf dem Bild ist zu sehen, wie Christian Wiesmüller die Urkunde an Laura Arndt übergibt.

Unter der Koordination der Pädagogischen Hochschule Heidelberg setzen sich verschiedene Akteure in der Metropolregion für die Förderung der MINT-Bildung in schulischen und außerschulischen Einrichtungen ein. Damit primär verbunden ist das Ziel, Schüler:innen auf MINT-Themen aufmerksam zu machen und sie dafür zu begeistern. Dieses Engagement hat die Deutsche Gesellschaft für Technische Bildung e. V. nun im Rahmen ihrer Jahrestagung gewürdigt.

"Für den innovativen Beitrag, die Vernetzung verschiedenster Akteure mit dem Ziel, innerhalb von MINT technische Inhalte zu vermitteln und damit die Allgemeine Technische Bildung zu fördern, spricht die Deutsche Gesellschaft für Technische Bildung e. V. der MINT-Region Metropolregion Rhein-Neckar besondere Anerkennung aus", verlas zunächst Manon Gödiker (ProWood Stiftung) in ihrer Laudation. Im Anschluss überreichte DGTB-Vorstand Professor Dr. Christian Wiesmüller die Urkunde an die Netzwerkkoordinatorin Laura Arndt (Projekt TRANSFER TOGETHER).

In ihrer Dankesrede stellte Arndt die Mitglieder der MINT-Region Metropolregion Rhein-Neckar in den Mittelpunkt, da diese "das Potenzial außerschulischen MINT-Bildungsengagements deutlich machen". Ein Beispiel sei der Landesverband für naturwissenschaftlich-technische Jugendbildung Baden-Württemberg, der laut der Netzwerkkoordinatorin einen wichtigen und nachhaltigen Beitrag zur Technischen Bildung und dessen Attraktivität leistet: "Die Mentoring-Programme zeigen, wie wertvoll regionale Netzwerkarbeit ist. Die einzelnen Events werden von den jeweiligen Partner:innen des Landesverbandes ausgerichtet, wodurch verschiedene Expertisen, Perspektiven und Impulse einfließen."

Weitere Informationen finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/transfertogether.

Presseverteiler

Sie sind Journalist:in und möchten regelmäßig aktuelle Informationen über unsere Hochschule erhalten? Dann schreiben Sie uns bitte - unter Angabe Ihrer Kontaktdaten, Ihrer Funktion sowie Ihrer Redaktion - eine E-Mail oder rufen Sie uns an unter
+49 6221 477-671.