Header image
Header image
Presse & Kommunikation

Auszeichnung

Theatergruppe doppelt mit Staatspreis für Amateurtheater ausgezeichnet

Das Foto wurde während der Krabat-Inszenierung aufgenommen. Es ist sehr düster. Vorne sieht man unscharf einen jungen Mann. Hinten auf einem Gerüste drei Frauen, die sich ängstlich aneinanderklammern.

Beim diesjährigen Landeswettbewerb Amateurtheater wird die Theatergruppe der Pädagogischen Hochschule Heidelberg gleich zweimal ausgezeichnet: Der vom baden-württembergischen Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst ausgelobte Staatspreis für Amateurtheater geht sowohl in Kategorie "Innenraumbühnen" als auch in der Sonderkategorie "Theater in der Pandemie" nach Heidelberg. Die Theatergruppe unter Leitung von Nicholas Humphrey ist die einzige in Baden-Württemberg, die gleich in zwei Kategorien ausgezeichnet wird.

In der Kategorie "Innenraumbühnen" erlangt die Gruppe mit ihrer Produktion "Krabat" den zweiten Platz. Das Theaterstück nach dem 1971 erschienen Roman von Otfried Preußler wurde im Sommer 2019 an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg in mehreren Aufführungen präsentiert. Dabei setzte die Gruppe auf eine 360-Grad-Inszenierung: Die Zuschauer:innen erlebten die düstere Geschichte von Krabat, dem Waisenjunge der Mitglied einer Zauberschule wird, mal vor sich, mal hinter sich, mal über sich.

Die PH-Theatergruppe wird darüber hinaus für ihren innovativen Umgang mit den besonderen Umständen während des Corona-bedingten Lockdowns bei ihrer Produktion "Richtfest" des Dramatikers Lutz Hübner geehrt. In der Sonderkategorie "Theater in der Pandemie" würdigt das Land die Inszenierung, für die die Theatergruppe gezwungen war, eine interaktive und im Kern zutiefst analoge Kunstform digital umzusetzen, nur um danach wieder den Weg zurück zur analogen Aufführung einzuschlagen. Dabei entstand ist eine Mischform aus Wirklichkeit und Virtualität, die das Theater in Krisenzeiten neu erlebbar gemacht hat.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/theaterpaedagogik.

Presseverteiler

Sie sind Journalist:in und möchten regelmäßig aktuelle Informationen über unsere Hochschule erhalten? Dann schreiben Sie uns bitte - unter Angabe Ihrer Kontaktdaten, Ihrer Funktion sowie Ihrer Redaktion - eine E-Mail oder rufen Sie uns an unter
+49 6221 477-671.