Header image
Header image
Presse & Kommunikation

Personalia

Dr. Christian Heuer erhält Venia Legendi in Geschichte und ihrer Didaktik

Die Porträtaufnahme zeigt Christian Heuer. Er steht im Altbauflur der Hochschule.

Dr. Christian Heuer (Universität Graz) hat sich mit seiner Arbeit zum Thema "'Geschichte unterrichten können?' Zur Professionalisierung von Geschichtslehrpersonen" erfolgreich habilitiert. Gleichzeitig hat ihm die Fakultät für Natur- und Gesellschaftswissenschaften der Pädagogischen Hochschule Heidelberg die Venia Legendi, das Recht selbstständig zu lehren, für das Fach Geschichte verliehen. Betreut wurde die Habilitationsschrift von Professor Dr. Manfred Seidenfuß und neben ihm von Professorin Dr. Bettina Degner (beide Heidelberg) und Professor Dr. Holger Thünemann (Universität Münster) begutachtet.

Professor Dr. Jens Bucksch, Dekan der Fakultät, und der Habilitationsausschuss gratulierten zum einen Heuer zur erfolgreichen Habilitation und darüber hinaus dem Fach Geschichte für die wirkungsvolle Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Hierher war Heuer 2016 als abgeordneter Lehrer gewechselt und setzte - bis zu seinem Wechsel 2020 an die Universität Graz - im Rahmen des Forschungs- und Nachwuchskollegs "Effektive Kompetenzdiagnose in der Lehrerbildung" der Pädagogischen Hochschulen Heidelberg und Ludwigsburg wichtige Akzente. Diese schlugen sich in zahlreichen Vorträgen im In- und Ausland und in reichhaltigen Publikationen in nationalen und internationalen Publikationen nieder.

Weitere Informationen zur Wissenschaftliche Weiterqualifikation finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/forschung.

Zur Person

Christian Heuer studierte an der Pädagogischen Hochschule Freiburg und sammelte Unterrichtserfahrungen an unterschiedlichen Grundschulen in Baden-Württemberg sowie als Schulleiter am lycee allemande in Paris. Seine wissenschaftliche Vita begann an der PH Freiburg als wissenschaftlicher Rat; ebenda wurde er 2011 promoviert. 2016 kam Heuer an das Forschungs- und Nachwuchskolleg "Effektive Kompetenzdiagnose in der Lehrerbildung" der Pädagogischen Hochschulen Heidelberg und Ludwigsburg. Zum Oktober 2020 folgte er dem Ruf an den Lehrstuhl für Geschichtsdidaktik der Universität Graz / Österreich.

Presseverteiler

Sie sind Journalist:in und möchten regelmäßig aktuelle Informationen über unsere Hochschule erhalten? Dann schreiben Sie uns bitte - unter Angabe Ihrer Kontaktdaten, Ihrer Funktion sowie Ihrer Redaktion - eine E-Mail oder rufen Sie uns an unter
+49 6221 477-671.