Presse & Kommunikation

Auszeichnung

25.02.2018

"MusikKunst" gewinnt Silber beim Schulbuchpreis 2018

Das Schulbuch "MusikKunst - Kultur verstehen im Wechselspiel der Künste" von Dr. Mathias Schillmöller (Institut für Kunst, Musik und Medien) wurde mit dem Preis "Schulbuch des Jahres 2018" in Silber ausgezeichnet. Das Georg-Eckert-Institut, die Bundeszentrale für politische Bildung und der Didacta Verband würdigen das Werk für seinen innovativen Ansatz, Musik, Kunst und Film in Dialog zu bringen. Die Verleihung fand unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz im Rahmen der didacta in Hannover statt.

"Die Schulbücher haben uns beeindruckt, weil sie nicht nur zeigen, was Schülerinnen und Schüler lernen sollen, sondern auch warum", erläutert Professor Dr. Eckhardt Fuchs, Direktor des Georg-Eckert-Instituts und Vorsitzender der Experten-Jury aus Wissenschaft, Schulpraxis und Verlagen. Das stringent konzipierte Werk von Schillmöller breche dabei das Denken innerhalb der Fächergrenzen auf, schaffe Raum für Improvisation und ermögliche neue Einsichten. Überragend sei zudem die Materialvielfalt, die in einem übersichtlichen Layout präsentiert werden und zu Entdeckungsreisen einladen.

Auch Professor Dr. Jürgen Oberschmidt, Leiter des Fachbereichs Musik der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, zeigt sich begeistert: "Das selbstgesteckte Ziel, in dem Lehrwerk 'eine neue Form des Lehrens und Lernens, mit Anstößen für neue Ideen und Formen der Analyse' zu gründen, hätte Dr. Schillmöller nicht besser einlösen können. Es ist im Namen aller Schülerinnen und Schüler zu wünschen, dass seine Anregungen in das Unterrichten vieler Lehrerinnen und Lehrer grundlegend einwirken mögen."

Über das Lehrwerk
"MusikKunst" gilt als das erste interdisziplinäre Schulbuch für Musik und Kunst. Es greift Gemeinsamkeiten und Differenzen zwischen den Künsten auf und nutzt die entstehenden Spannungsfelder für kreatives Arbeiten. Das Werk ist für Schüler von der 7. bis zur 12. Klasse für den Kunst- und Musikunterricht konzipiert, bietet aber gleichermaßen neue Impulse für die Fächer Deutsch, Französisch und Geschichte. Erschienen ist es im Helbling Verlag.

Zur Person
Mathias Schillmöller hat in Freiburg und Paris Musikwissenschaft, Schulmusik, Klavier, Dirigieren, Romanistik und Kunstgeschichte studiert. Promoviert wurde er mit einer Arbeit über Maurice Ravels zweites Bühnenwerk L'Enfant et les Sortilèges. Schillmöller arbeitete als Oberstudienrat der Fächer Musik und Französisch am Deutsch-Französischen Gymnasium Freiburg, wo er den Schulchor betreute und internationale Kultur- und Musikevents konzipierte. Daneben war er Dozent an der Freiburger Musikhochschule. Seit Oktober 2017 ist Schillmöller Dozent für Musikdidaktik an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg.

Presseverteiler

Sie sind Journalist und möchten regelmäßig aktuelle Informationen über unsere Hochschule erhalten? Dann schreiben Sie uns bitte - unter Angabe Ihrer Kontaktdaten, Ihrer Funktion sowie Ihrer Redaktion - eine E-Mail oder rufen Sie uns an unter
+49 6221 477-671.