Header image
Header image
Presse & Kommunikation

Clever sitzen und arbeiten

Pilotstudie will Sitzzeiten von Verwaltungsangestellten erfassen.

Ein interdisziplinäres Forscherteam der Pädagogischen Hochschule Heidelberg will deutschlandweit erstmals die arbeitsbezogenen Sitzzeiten bei Verwaltungsangestellten sekundengenau erfassen. In der Pilotstudie soll zunächst gemessen werden, wie lange die Probandinnen und Probanden während ihrer Arbeitszeit tatsächlich sitzen. Die Forscher möchten somit fundierte Erkenntnisse über konkrete Sitzbelastungen gewinnen, um im Anschluss gezielte Maßnahmen zur Reduzierung dieser Belastung entwickeln zu können. Unterstützt wird das Projekt durch die Unfallkasse Baden-Württemberg.

"Da die Erfassung von arbeitsbezogenen Sitzzeiten über Selbstprotokolle äußerst ungenau ist, setzen wir den sogenannten activPal3-Monitor ein", erklären Professor Dr. Peter Neumann (Sportwissenschaft / Sportpädagogik) und Robert Rupp (Prävention und Gesundheitsförderung). "Dieser erfasst sekundengenau und zuverlässig, wann ein Proband bzw. eine Probandin sitzt, steht oder läuft." Hierfür wird der 53 Millimeter große und 15 Gramm leichte Chip für eine Arbeitswoche am Oberschenkel der teilnehmenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angebracht. Die Erfassung erfolgt anonym und erlaubt den Forschern beispielsweise über Schrittzahlen bzw. -frequenzen die exakte Beschreibung von Alltagsaktivitäten. Die Forscher rechnen für Anfang 2017 mit ersten Ergebnissen.

Die Studie baut auf dem Projekt "Clever sitzen" auf. In dem innovativen und partizipativen Forschungsprojekt haben Neumann und Rupp gemeinsam mit der Firma VS Möbel eine bewegungsorientierte Gesundheitsförderung an Schulen entwickelt. Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte sollen so unterstützt werden, aktiv, diskontinuierlich und bandscheibenschonend zu sitzen. Hierdurch soll das Risiko typischer Zivilisationskrankheiten minimiert werden.

Presseverteiler

Sie sind Journalist und möchten regelmäßig aktuelle Informationen über unsere Hochschule erhalten? Dann schreiben Sie uns bitte - unter Angabe Ihrer Kontaktdaten, Ihrer Funktion sowie Ihrer Redaktion - eine E-Mail oder rufen Sie uns an unter
+49 6221 477-671.