Presse & Kommunikation

Personalia

Vorstand des Transferzentrums nimmt seine Arbeit auf

Über das neue Transferzentrum will die Pädagogische Hochschule Heidelberg die Transferaktivitäten ihrer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler strukturieren sowie entsprechende Unterstützungsmaßnahmen etablieren. Geleitet wird das Transferzentrum von einem Vorstand, der nun komplementiert wurde: Neben Professor Dr. Hans-Werner Huneke (Rektor) und Professor Dr. Christian Spannagel (Prorektor für Forschung, Medien und IT) gehört seit November 2018 Julika Witte dem Leitungsteam als Geschäftsführerin an; vertreten wird Witte durch Hannu Sparwald. Der Vorstand wird außerdem durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Projektes TRANSFER TOGETHER unterstützt.

"Über das Transferzentrum wollen wir insbesondere unsere hochschulweite Transferstrategie zentral umsetzen. Die Forschungsprojekte unserer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bieten nämlich nicht nur einen Mehrwert für den schulischen Bereich, sondern auch für zahlreiche andere Bildungskontexte in Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft", erklärt Huneke. Um umgekehrt auch das in der Gesellschaft vorhandene Wissen für die Forschenden nutzbar zu machen und neue Impulse sowie Perspektiven für die wissenschaftliche Arbeit zu gewinnen, unterstützt der Vorstand des Transferzentrums eine enge Theorie-Praxis-Kooperation: "Wir wollen mit den Menschen in der Metropolregion Rhein-Neckar in den Dialog treten, ihnen die wissenschaftliche Arbeit unserer Hochschule beispielsweise im Bereich Interkulturelle Bildung näherbringen und gleichzeitig von ihren Erfahrungen profitieren. Hierzu werden wir entsprechende Beratungsangebote etablieren und eigene Veranstaltungen wie zum Beispiel Barcamps organisieren", ergänzt Spannagel.

Unterstützt wird das Transferzentrum durch das Projekt "TRANSFER TOGETHER - Bildungsinnovationen in der Metropolregion Rhein-Neckar" der Pädagogischen Hochschule Heidelberg und der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH. Dessen Gesamtkoordination obliegt Julika Witte, die zudem die Geschäftsführung des Transferzentrums innehat: "Wir bringen unsere Expertise aus den Bereichen Netzwerk und Interaktion, Innovation und Gründungskultur sowie Open-Science und Social Media in das Zentrum ein. Das heißt, wir vermitteln zum Beispiel interessante Kooperationspartner aus unserem breit aufgestellten Netzwerk oder helfen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler dabei, ihre forschungsbasierten Bildungsinnovationen in die Gesellschaft und die Wirtschaft bringen." Laut Sparwald verfügt das Zentrum zudem über einen Design-Thinking-Raum, der von Akteuren aus der Hochschule und der Region genutzt werden kann: "Der Raum soll den gemeinsamen Austausch anregen, kreative Denkanstöße befördern, um schließlich gemeinsam innovative Ideen entwickeln zu können."

Über die Einrichtung des Zentrums hatte der Senat der Hochschule bereits im Juli 2018 entschieden; die feierliche Eröffnung findet am 20. November 2018 statt, verbunden mit einem Tag der offenen Tür.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ph-heidelberg.de/transferzentrum.

Zur Person
Hans-Werner Huneke nahm 1975 sein Studium für das Lehramt mit der Fächerkombination Deutsch und Geschichte an den Universitäten Hamburg und Münster auf. Nach seinem erfolgreichen Abschluss und der zweiten Staatsprüfung war er bis 1987 Lehrer am Colégio Visconde de Porto Seguro in Valinhos/Brasilien tätig; es folgten zwei Jahre als Lehrer in Wanne-Eickel und Hamm, bevor er 1989 eine Anstellung als Lektor des DAAD an der Universität Coimbra/Portugal annahm. 1994 wechselte Huneke an die Pädagogische Hochschule Heidelberg und promovierte 2003 an der Universität Heidelberg. Im gleichen Jahr ging Huneke an die Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, wo er das Sprachdidaktische Zentrum leitete. 2004 folgte er dem Ruf an die Pädagogische Hochschule Freiburg (Institut für deutsche Sprache und Literatur), wo Huneke seit Oktober 2010 das Amt des Prorektors für Lehre und Studium innehatte. Seit 2015 ist Huneke Rektor der Pädagogischen Hochschule Heidelberg.

Christian Spannagel studierte an der Technischen Universität Darmstadt Informatik und war anschließend als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungs- und Nachwuchskolleg "Fachintegratives Lernen mit digitalen Medien" der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg tätig. Er wurde 2006 ebenda promoviert und war dann am Institut für Mathematik und Informatik beschäftigt. 2009 erfolgte der Wechsel an die Pädagogische Hochschule Heidelberg, wo er 2010 zum Professor für Mathematik mit den Schwerpunkten Informatik und Implementierung neuer Medien ernannt wurde. Seit 2015 ist Spannagel in Heidelberg Prorektor für Forschung, Medien und IT und verantwortet in dieser Funktion zudem die Bereiche Transfer und Digitalisierung.

Julika Witte studierte Kulturpädagogik (Bachelor) an der Hochschule Niederrhein und "Interkulturelle Bildung, Migration und Mehrsprachigkeit" (Master) an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe. Im Rahmen einer Nebentätigkeit beim Evang. Oberkirchenrat in Karlsruhe sammelte Witte bereits während des Masterstudiums intensive Erfahrungen im Arbeitsbereich von Flucht und Migration. Nach dem Masterabschluss nahm sie deshalb die Tätigkeit als landesweite Koordinatorin der Erstorientierungskurse für Geflüchtete bei der LIGA der freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg auf. Seit Januar 2018 verantwortet Julika Witte an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg die Gesamtkoordination des Projekts TRANSFER TOGETHER; ab November 2018 übernimmt sie zusätzlich die Geschäftsführung des Transferzentrums der Hochschule.

Hannu Willi Sparwald studierte an der Universität Heidelberg Political Economics, Bildungswissenschaft und Ethnologie. Nach dem Sammeln von Berufserfahrungen in den Sektoren Primärbildung, NGOs, Business Development und Consulting führte sein Weg schließlich in die eigene Unternehmensgründung: Seit 2015 ist Sparwald Geschäftsführer eines Bildungsstartups sowie Trainer, Coach und Berater zu den Themen Karriere, Schlüsselkompetenzen und Kreativität. Seit Januar 2018 verantwortet Sparwald im Projekt TRANSFER TOGETHER der Pädagogischen Hochschule Heidelberg und der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH zudem die Bereiche Gründungskultur und Innovation. Im November 2018 übernimmt er überdies die stellvertretende Geschäftsführung des Transferzentrums der Hochschule.

Presseverteiler

Sie sind Journalist und möchten regelmäßig aktuelle Informationen über unsere Hochschule erhalten? Dann schreiben Sie uns bitte - unter Angabe Ihrer Kontaktdaten, Ihrer Funktion sowie Ihrer Redaktion - eine E-Mail oder rufen Sie uns an unter
+49 6221 477-671.